31 März 2021 | Politik

Wasserversorgung derzeitig ungewiss

Zahlungsfrist verpasst - Keetmanshoop steht bei NamWater tief in den Schulden

Windhoek/Keetmanshoop (NMH/sb) - Die Gemeinde Keetmanshoop hat bestätigt, dass ihre Schulden bei dem staatlichen Wasserversorger NamWater inzwischen knapp über 14 Millionen Dollar betragen. Dies wurde kürzlich während einer Gemeindeversammlung unter dem Vorsitz der Bürgermeisterin von Keetmanshoop, Maree Smit, bekanntgegeben. Das Wasserversorgungsunternehmen hat vor kurzem damit gedroht, jedem säumigen Zahler das Wasser abzustellen. NamWater hatte die Gemeinde bereits schriftlich dazu aufgefordert, eine Summe von mindestens 3,5 Millionen Namibia-Dollar bis zum 19. März zu überweisen, um eine Unterbrechung der Wasserversorgung zu verhindern. Die Gemeinde gab indessen an, dass es ihr aufgrund mangelnder finanzieller Mittel unmöglich sei, diese Anzahlung zu leisten. Bisher wurde der Stadt trotz Mahnung das Wasser nicht abgeschnitten.

Der Geschäftsführer der Stadtverwaltung, Desmond Basson, stellte klar, dass es sich um eine normale Rechnung handle und nicht um eine Mahnung. „Das Ministerium hat uns angewiesen, dass es uns nicht erlaubt ist, den Bewohnern während einer Notfallsituation das Wasser abzustellen. Diese Tatsache ist in Keetmanshoop bekannt“, so Basson. Die Menschen hätten aufgrund der Corona-Pandemie mehr Zeit für ihre Zahlungen gehabt, weshalb der ausstehende Betrag auf die derzeitige Summe angestiegen sei. Basson bat die Finanzabteilung der Stadtverwaltung in der vergangenen Woche indessen darum, den Bewohnern trotz Schulden das Wasser nicht abzustellen. „Wir sind uns einig, dass wir mehr Druck auf die Einwohner ausüben müssen, damit sie ihre Zahlungen leisten und die Situation schnellst möglichst bereinigt wird, allerdings ohne die Einstellung notwendiger Dienstleistungen“. NamWater wollte sich bisher nicht weiter zu der Situation äußern.

Gleiche Nachricht

 

Konflikt zwischen SWAPO und LPM kocht hoch

vor 8 stunden | Politik

Windhoek (km) - Der Vorfall während der Rede an die Nation von Hage Geingob am Donnerstag schlägt weiterhin hohe Wellen. Nachdem die Parteiführer des Landless...

Klagen gegen Swartbooi und Seibeb

vor 1 tag - 20 April 2021 | Politik

Windhoek (NAMPA/km) - Der Sicherheitschef des Präsidenten, Johan Ndjaronguru, hat Bernadus Swartbooi und Henny Seibeb vom Landless People’s Movement (LPM) wegen Hochverrats verklagt. Das bestätigte...

NBC-Angestellte beharren auf Streik

vor 1 tag - 20 April 2021 | Politik

Windhoek (km) - Trotz der prekären finanziellen Situation wollen die Mitarbeiter des staatlichen Senders Namibian Broadcasting Corporation (NBC) bald wie geplant streiken. Die Angestellten fordern...

Eklat zieht Kreise

vor 2 tagen - 19 April 2021 | Politik

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/WindhoekDer Führer der Partei Landless People Movement (LPM), Bernadus Swartbooi, und sein Parteigenosse Hennie Seibeb haben das Fiasko in der Nationalversammlung am...

Mehr Schutz für Kinder gefordert

vor 2 tagen - 19 April 2021 | Politik

Windhoek (NAMPA/km) - Laut Ingrid Husselmann, Fürsprecherin für Kinder und deren Rechte, reicht es nicht, einen guten gesetzlichen Rahmen zum Schutze von Kindern in Namibia...

Geingob lehnt bedingungsloses Grundeinkommen ab

vor 2 tagen - 19 April 2021 | Politik

Windhoek (km) - In seiner Rede an die Nation hat sich Präsident Hage Geingob gegen die Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens in Namibia ausgesprochen. Er bezeichnete...

Geingob nimmt an Amtseinführung teil

vor 2 tagen - 19 April 2021 | Politik

Präsident Hage Geingob ist am Freitag aus Namibia abgereist, um einen eintägigen Arbeitsbesuch in der Republik Kongo zu unternehmen und an der Amtseinführungszeremonie des gewählten...

Wenn nicht jetzt, wann dann … ?

vor 2 tagen - 19 April 2021 | Politik

Von Eberhard HofmannWindhoekDer Lenkungsausschuss des Forums hatte bereits vor einem Jahr gründliche Vorbereitungen getroffen. Neben dem Konzept der Statuten hatte es auch eine gezielte Umfrage...

Geingob baut auf Projekte und Jobs

vor 5 tagen - 16 April 2021 | Politik

Von Brigitte Weidlich, WindhoekGeingob bekräftige erneut das Engagement der Regierung, Prozesse, Systeme und Institutionen zu stärken, um qualitativ hochwertige Dienstleistungen zu erbringen, Freiheiten zu schützen...

Strategie für Wirtschaftswachstum erläutert

vor 5 tagen - 16 April 2021 | Politik

Windhoek (bw) - Die Regierung wird demnächst eine umfassende Strategie für das Wirtschaftswachstum nach der COVID-19-Pandemie vorstellen, die sich auf Strategien zur wirtschaftlichen Diversifizierung konzentriert....