13 Februar 2020 | Lokales

Wasser für Hardap-Farmer

Swakopmund/Mariental (er) – Rettung in letzter Stunde: Seit gestern Morgen (5 Uhr) hat das Hardap-Bewässerungssystem wieder Wasser – zum ersten Mal seit dem 27. Januar können die Farmer dort ihre Luzerne-Felder wieder bewässern. „Dies ist nur eine kurzfristige Lösung“, sagte Dawie de Klerk, Vorsitzender der Hardap-Farmervereinigung, gestern der AZ.

Demnach seien insgesamt eine Million Kubikmeter Wasser aus dem Damm zur Verfügung gestellt worden, die nun den Kanal füllen. De Klerk rechnet, dass dies zwischen fünf und siebe Tage ausreichen werde, um die geschätzten 1600 Hektar Luzerne zu bewässern. „Langfristig können nur große Mengen Regen uns retten“, sagte er. „Wir können nur hoffen und beten, aber die Gemüter haben sich ein wenig erholt.“

Der Pegel des Hardap-Damms lag nach dem geringen Zufluss am Montag bei 6,8 Prozent. Laut de Klerk müsse der Damm aber bis zu 40 Prozent gefüllt sein, „damit wir genug Wasser bis zur nächsten Regensaison haben“. Bis nächste Woche seien die Aussichten auf Regen aber positiv.

Der staatliche Wasserversorger NamWater hatte Ende Januar die Wasserversorgung aus dem Damm für die Farmer angesichts des rekordverdächtig niedrigen Pegels (6,1 Prozent) komplett gestoppt (AZ berichtete).

Gleiche Nachricht

 

MTC plant Wohnungsbau für Obdachlose

vor 1 tag - 28 Februar 2020 | Lokales

Windhoek (cr) • Das Telekommunikationsunternehmen MTC hat sich zum Ziel gesetzt, Obdachlosen preiswerte Häuser zur Verfügung zu stellen. Die Firma will in den nächsten zwei...

Person im Swakop-Rivier vermisst – Dämme steigen weiter

vor 2 tagen - 27 Februar 2020 | Lokales

Swakopmund (er) • Eine Person wurde am gestrigen Morgen von reißenden Wassermassen im Swakop-Rivier etwa zehn Kilometer südlich von Okahandja weggerissen – eine umfangreiche Suchaktion...

Marineschiff aus Brasilien besucht Walvis Bay

vor 2 tagen - 27 Februar 2020 | Lokales

Swakopmund/Walvis Bay (er) • Das brasilianische Marineschiff „Amazonas“, das als Hochsee- Patrouillenschiff klassifiziert wird, soll am morgigen Freitag in Walvis Bay andocken. Das teilte die...

Elefant hat sich „eingelebt“

vor 2 tagen - 27 Februar 2020 | Lokales

Von Erwin Leuschner, SwakopmundDer Elefant bei dem Swakopmunder Stadtteil Rössmund ist eine einmalige Attraktion, aber zugleich hofft das Management des gleichnamigen Golfplatzes, dass der Dickhäuter...

Frauenkongress in Windhoek

vor 2 tagen - 27 Februar 2020 | Lokales

Windhoek (cev) – Als Ehrengast hat Präsident Hage Geingob gestern den zehnten Kongress der Pan African Women’s Organisation (PAWO) in Windhoek eröffnet, die seit einem...

Suche aus Luft erfolglos

vor 3 tagen - 26 Februar 2020 | Lokales

Swakopmund/Walvis Bay (er) – Auch eine Suche aus der Luft nach dem verschollenen Kapitän Carlo Gordon, der seit dem Untergang des Fischtrawlers „Resplendent“ am vergangenen...

Okavango-Fluss steigt „rapide“

vor 3 tagen - 26 Februar 2020 | Lokales

Von Erwin Leuschner und Clemens von Alten, Swakopmund/Windhoek„Einwohner, die in hochwassergefährdeten Gebieten leben, müssen Vorsichtsmaßnahmen treffen“, teilte der hydrologische Dienst mit Sitz im Ministerium für...

Capricorn-Gruppe inspiriert Jugendliche mit Tech-Talk

vor 3 tagen - 26 Februar 2020 | Lokales

Die Capricorn-Gruppe will Jugendliche inspirieren und hat am vergangenen Freitag einen sogenannten Tech Talk mit dem „The Exciting World of Technology“ für über 150 namibische...

Thunfisch mit der Hand gefangen

vor 3 tagen - 26 Februar 2020 | Lokales

Brandungsangler haben am Strand nahe Meile 72 vor kurzem einen Thunfisch an Land gezogen, und zwar mit der Hand, denn der Fisch war ins flache...

Regierung durchleuchtet Glückspielgewerbe

vor 4 tagen - 25 Februar 2020 | Lokales

Von Marc Springer, WindhoekWie der Pressesprecher des Ministeriums, Romeo Muyunda, gestern auf Anfrage mitteilte, hätten die Inspektoren inzwischen sämtliche Spiellokale in Windhoek erfasst. Wie viele...