17 Februar 2017 | Lokales

Wasser des Otjikaru-Riviers wird Telecom zum Verhängnis

Nachdem in der letzten Zeit zweimal ein Straßenhobel an dem Straßenübergang unterhalb der Omburo-Schwelle am Omaruru-Rivier total im Rivier versackt waren und nur unter größtem Aufwand wieder aus dem Wasser gezogen werden konnten, scheint es etwas erstaunlich, wenn Angestellte des Staatsbetriebes Telecom Namibia ihren Allrad derart überschätzen und entgegen allen gesunden Menschenverstandes versuchen, das Otjikaru-Rivier – einem der größeren Zubringer des Omaruru-Riviers – zu durchqueren. Das Resultat war vorauszuahnen; ärgerlich bleibt indes die Verschwendung der öffentlichen Gelder. • Foto: privat

Gleiche Nachricht

 

Aktualisierte Landkarten

vor 11 stunden | Lokales

Von Frank SteffenWindhoekLandreformminister Utoni Nujoma lobte gestern das Landvermessungsamt für dessen Einsatz und die Zusammenarbeit mit der beauftragten lokalen Firma Wetu-GIT (Eigentümer Uazukuani Uazukuani ist...

Schwieriger Stromeinkauf

vor 11 stunden | Lokales

Windhoek (ste) - Auf Nachfrage der AZ räumte Lydia Amutenya, die Pressesprecherin der Windhoeker Stadtverwaltung, gestern ein, dass die Stadt in letzter Zeit zunehmend Verbindungsschwierigkeiten...

Letzte Reiseetappe für Fregatte beginnt

vor 11 stunden | Lokales

Die südafrikanische Marinefregatte SAS Amatola wird nun von Walvis Bay aus zur letzten Etappe ihrer Heimreise nach Südafrika aufbrechen. Sie hatte in den vergangenen Tagen...

Letzte Etappe beginnt

vor 21 stunden | Lokales

Windhoek/Walvis Bay (NMH/kb) – Die südafrikanische Marinefregatte SAS Amatola wird nun von Walvis Bay aus zur letzten Etappe ihrer Heimreise nach Südafrika aufbrechen. Nach mehr...

Neue Namibia-Landkarten

vor 21 stunden | Lokales

Windhoek (ste) – Heute Morgen präsentierte der Chef des namibischen Landvermessungsbüros, Uzochukwu Okafor, die neuen Landkarten Namibias im Verhältnis 1:1 000 000 dem Landreformminister Utoni...

Winterzeit lässt Schulen kalt

vor 1 tag - 20 April 2017 | Lokales

Von Clemens von Alten, WindhoekIm Rahmen der gestrigen Anhörung vor dem ständigen Parlamentsausschuss für Außenpolitik, Verteidigung und Sicherheit erklärte Bildungsministerin Katrina Hanse-Himarwa, ihr Ressort sei...

Fregatte zu Besuch in Walvis Bay

vor 1 tag - 20 April 2017 | Lokales

Windhoek/Walvis Bay (NMH/kb) • Gestern empfing die Hochkommissarin von Südafrika, Yvette L.M. Myakayaka-Manzini, die südafrikanische Marinefregatte SAS Amatola im Hafen von Walvis Bay. Die Fregatte...

Krebsvereinigung bedankt sich

vor 1 tag - 19 April 2017 | Lokales

Windhoek (kb) – Die namibische Krebsvereinigung (CAN) hat sich heute bei allen Sponsoren und Teilnehmern für die Unterstützung des diesjährigen nationalen Cancer Outreach-Programms bedankt, das...

Erster Millionär steht fest

vor 2 tagen - 19 April 2017 | Lokales

Windhoek (kb) – Der erste Gewinner der Kampagne „Buy-a-Brick Million-Mania“ von Standard Bank Namibia steht nun fest: Petrus Uushona sei kürzlich Millionär geworden, nachdem er...

Winterzeit ist egal

vor 2 tagen - 19 April 2017 | Lokales

Windhoek (cev) - Dem Bildungsministerium ist es egal, ob die Winterzeit bestehen bleibt oder abgeschafft wird. Das erklärte soeben Bildungsministerin Katrina Hanse-Himarwa in Windhoek...