03 April 2018 | Tourismus

Warum Bilder und Videos in der Präsentation von gestern sind

Jeder kennt es: Oft sind Bilder auf einer Webseite so geschickt aufgenommen oder bearbeitet, dass der erste Eindruck im realen Leben enttäuschend ist. Was hingegen eine 360° Virtual Reality Tour für Ihr Unternehmen bewirken kann, lesen Sie hier.

Jeder kennt die Worte „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte”. Das war für die Tourismusbranche noch um 2010 so.

Doch das hat sich schnell geändert, weil Gäste, mit der Zeit, dem Bild immer weniger getraut haben. Warum? Viele Bilder waren so aufgenommen und optimiert, dass sie manchmal nicht viel mit der Wirklichkeit gemein hatten. Das Zimmer sah aus wie ein Ballsaal und hatte hübsche Blumenbouquets, Fruchtkörbe etc. drapiert. Wenn der Gast ankam, bemerkte er, dass er kaum um das Bett laufen kann und von Blumen keine Spur ist. Das Bild hat stark an Glaubwürdigkeit und somit Vertrauen verloren.

Dann so um 2014 hieß es „ein Video ist mehr als tausend Bilder”. Zum einen, weil man glaubte, dass man Videos nicht so manipulieren kann wie Bilder. Was natürlich nicht stimmt. Aber zum anderen, weil das Bewegtbild gepaart mit Musik, Emotionen beim Betrachter erzeugt, was Bilder so nicht können.

Aber viele Videos sind viel zu lang. Niemand schaut länger als 1 Minute 30. Zumal nicht, wenn es keinen Spannungsbogen und Storyboard gibt, um den Zuschauer in seinen Bann zu ziehen. Und somit haben Videos in der derzeitigen Form schon wieder so gut wie ausgedient.

Der neue Standard für die Präsentation von Hotels und Lodges heißt „Google Street View Trusted” oder „360° Virtual Reality Tours”.

So hat die Best Western Hotel Gruppe bereits alle seine 2200 Hotels in Google Street View etabliert. Viele tausend Unterkünfte weltweit schließen sich Google Street View 360° Monat für Monat an.


Zum ersten Mal hat der potentielle Gast die Möglichkeit, ein Hotel oder eine Lodge so anzusehen, wie er es möchte. In seiner eigenen Geschwindigkeit, das zu sehen, was ihn interessiert und nicht das, was das Hotel ihm zeigen möchte. Der Konsument hat zum ersten mal die Kontrolle. Und Google Street View folgt weltweit einem einheitlichen strengen Standard.
Das schafft Vertrauen. Und Vertrauen sorgt für mehr Buchungen.

Hotels oder Lodges mit 360° Touren, wie z. B. die Immanuel Wilderness Lodge in Windhoek erzielen in der Regel 20-40% mehr Buchungen.

Rainmaker, als zertifizierte Agentur von Google, erstellt „Google Street View Trusted Virtual Tours” für alle Lodges und Hotels in Namibia.

Jede Woche stellt Thomas Müller von rainmaker digital einen Marketing-Tipp für die Namibische Hotel- und Tourismusbranche in der AZ zur Verfügung. Mit mehr als 35 Jahren Erfahrung in der IT, mehr als 25 Jahren Erfahrung in den Bereichen Vertrieb und Marketing sowie mit mehr als 15 Jahren Erfahrung im Bereich Digital Marketing, davon über 8 Jahre in Namibia, ist rainmaker als Agentur für Google der Marketingspezialist in Namibia.

Thomas Müller

Gleiche Nachricht

 

NTB-Mitarbeiter fordern Entlassung ihres Chefs

1 woche her - 13 Juli 2018 | Tourismus

Windhoek (Nampa/nic) - Mitarbeiter des namibischen Tourismusrats (NTB) haben am Mittwoch friedlich vor dem Windhoeker Büro des Ministeriums für Umwelt und Tourismus (MET) demonstriert und...

100 Jahre Weiße Dame

1 woche her - 09 Juli 2018 | Tourismus

Von Erwin LeuschnerSwakopmund/Uis Den Aufruf, die als „Weiße Dame“ bekannte Felsmalerei nicht nur zu besuchen, sondern sie regelrecht zu erleben, startete die Ministerin für Bildung,...

Namibia Wildlife Resorts fördert bargeldloses Zahlen

1 woche her - 09 Juli 2018 | Tourismus

Windhoek (nic) • Der staatliche Gastgewerbebetrieb Namibia Wildlife Resorts (NWR) will sowohl hiesige als auch ausländische Reisende ermutigen, bei seinen Unterkünftigen bargeldlos zu bezahlen. Dies...

NWR ermittelt gegen mutmaßlichen Dieb

vor 3 wochen - 26 Juni 2018 | Tourismus

Windhoek (nic) – Der staatliche Gastgewerbebetrieb NWR wird gegen einen tatverdächtigen Dieb und Angestellten des Unternehmens ermitteln. Dies teilte NWR am Freitag schriftlich mit und...

Faszinierendes Namibia

vor 3 wochen - 26 Juni 2018 | Tourismus

Namibia ist ein Land mit vielen Gesichtern - seien es die weiten Landschaften, unterschiedliche Volksgruppen oder die faszinierende Flora und Fauna. Um den AZ-Lesern diese...

Gastgewerbeverband ehrt Mitglieder

vor 3 wochen - 26 Juni 2018 | Tourismus

Windhoek/Swakopmund (ws) - Ein Galaabend bildete den Abschluss des diesjährigen Kongresses des Gastgewerbeverbandes (HAN), der am vergangenen Samstag in Swakopmund stattgefunden hat. Schwerpunkt des Kongresses...

„Tourismus hält uns über Wasser“

vor 3 wochen - 25 Juni 2018 | Tourismus

Von Erwin Leuschner, SwakopmundDass im namibischen Tourismus-Bereich ein Umdenken nötig ist und noch mehr getan werden muss, hat auch Pohamba Shifeta, Minister für Umwelt und...

HAN-Kongress startet heute

vor 4 wochen - 21 Juni 2018 | Tourismus

Swakopmund (er) - Ein Höhepunkt auf dem namibischen Tourismuskalender: Der jährliche Kongress des Gastgewerbeverbandes (HAN) beginnt heute in Swakopmund. Der Fokus der Teilnehmer liegt in...

Damit es der Giraffe nicht an den Kragen geht

vor 1 monat - 19 Juni 2018 | Tourismus

Der Weltgiraffentag (www.worldgiraffeday.org) ist jedes Jahr einem spezifischen Programm der Giraffe Conservation Foundation (GCF) gewidmet, die vor fünf Jahren diese weltweite Veranstaltung ins Leben gerufen...

Jägermeister, Big Macs und ein Kissen

vor 1 monat - 15 Juni 2018 | Tourismus

10 Monate, 16000 Kilometer und 30 Länder später braucht der Niederländer Rik Beekmans nun wohl einen neuen Spitznamen.Von Astrid Probst Windhoek - Rik Beekmans schwingt...