29 Mai 2015 | Afrika

Wahrheit hinter dem Feindbild

Am Montag war Afrika-Tag. Ein Anlass, bei dem an die Gründung der Afrikanischen Union (AU) erinnert wird und bei dem sich der Kontinent selbst feiert. Gründe dafür gibt es genug. Leider konnte es der AU-Vorsitzende Robert Mugabe, zugleich Präsident von Simbabwe, es nicht lassen, sein Feindbild zu nähren. Der Westen würde florieren, weil er Afrika ausbeute, sagte Mugabe. Es ist schon suspekt genug, wenn ein 91-Jähriger die Welt in Sachen Ökonomie belehren will. Und es ist geradezu grotesk, dass dies ein Mann sagt, der sein eigenes Land sehenden Auges in den Ruin getrieben hat. Massenarbeitslosigkeit und -abwanderung, Abschaffung der Währung nach Hyperinflation sowie Abhängigkeit von Nahrungsmittelimporten des ehemaligen Exporteurs sind die Folgen dieses Exodus‘. Nicht der Westen – der übrigens für Rohstoffe und andere Waren aus Afrika in harter Währung zahlt – ist Schuld daran, dass dieser Kontinent nur im Kriechgang vorankommt. Nein, es sind neben Arbeitsunlust, Risikoarmut und Engstirnigkeit vor allem Despoten und Egoisten, die sich selbst und ihre Clique bereichern sowie in altem Denken verhaftet sind, während das Volk darbt. Stefan Fischer

Gleiche Nachricht

 

Aus für „Löwen aus der Dose“

vor 3 tagen - 14 Mai 2021 | Afrika

Johannesburg Von Ralf E. Krüger, dpaWeiches, braunes Fell, spitze Zähnchen: Das mehrere Woche alte Löwenbaby strampelt im Arm der Touristin, die sich auf einer Farm...

Südafrikas neuer Zulu-König inmitten von Familienzwist ernannt

vor 6 tagen - 11 Mai 2021 | Afrika

Johannesburg (dpa) - Nach dem Tod von Südafrikas Zulu-König Goodwill Zwelithini ist sein Sohn, Prinz Misuzulu, zu seinem Nachfolger bestimmt worden. Die Zeremonie fand am...

Regierung bittet um Hilfe

vor 6 tagen - 11 Mai 2021 | Afrika

Brüssel Deutsche Presse Agentur (dpa)Die EU erwägt in Reaktion auf den wachsenden Einfluss von Terroristen im Norden Mosambiks den Start eines Militäreinsatzes zur Unterstützung der...

Ostafrika steht vor einer Hungersnot

vor 1 monat - 09 April 2021 | Afrika

Von Katharina MoserWindhoek Es sind erschreckende Zahlen, die die Kinderhilfsorganisation World Vision anlässlich des Weltgesundheitstages am vergangenen Mittwoch veröffentlicht hat. In Ostafrika seien sieben Millionen...

Kindswohl in Namibia nicht verbessert

vor 1 monat - 01 April 2021 | Afrika

Jannik Läkamp, NAMPAWindhoekNamibia gehört zu den vielen afrikanischen Ländern, in denen sich das Leben der Kinder trotz des Wirtschaftswachstums, das über die Jahre zu verzeichnen...

Streit um Trophäenjagd

vor 1 monat - 29 März 2021 | Afrika

Jäger aus Deutschland haben im vergangenen Jahr Hunderte im Washingtoner Artenschutzübereinkommen gelistete Tiere als Trophäen mit nach Hause gebracht. Aus Afrika, Kanada, Argentinien, den USA,...

Ölsuche in einem von Afrikas Naturparadiesen empört Tierschützer

vor 1 monat - 26 März 2021 | Afrika

„Was, die Elefanten sind schon wieder da? Wie viele?“, fragt Thomas Mouronga Hamutenya. Er muss in sein Handy schreien: Es ist laut im einst so...

Berlin verschwindet von der Landkarte - zumindest in Südafrika

vor 2 monaten - 01 März 2021 | Afrika

Das rote Willkommens-Schild am Ortseingang von Berlin ist Vergangenheit. Seit Mittwoch hat die Stadt ihren Namen geändert - zumindest im fernen Südafrika. Der 5000-Seelen-Ort heißt...

Coronabedingt startet Afrikas geplanter Binnenmarkt verspätet

vor 4 monaten - 29 Dezember 2020 | Afrika

Ein halbes Jahr später als geplant startet zum neuen Jahr die Afrikanische Freihandelszone - eine der weltgrößten. Gerade wegen der Corona-Krise sei die Freihandelszone besonders...

Kakao verdrängt Jumbos: Elefantenbestand der Elfenbeinküste sinkt

vor 7 monaten - 16 Oktober 2020 | Afrika

Abidjan/Johannesburg (dpa) - In der westafrikanischen Elfenbeinküste lassen Rodungen für Kakao-Plantagen und Getreidefelder die Lebensräume und damit auch die Bestände der Waldelefanten schwinden. Ausgerechnet in...