20 März 2017 | Meinung & Kommentare

Wahrheit auf den zweiten Blick

Namibias Baubranche stöhnt, weil es angesichts der Reduzierung von Investitionen durch den Staat umsomehr auf- und missfällt, wenn chinesische oder andere ausländische Baufirmen die (lukrativen) Aufträge absahnen. Der Staat hält dagegen und meint, dass er die heimische Wirtschaft ausreichend unterstützt. Das Problem und die Wahrheit werden erst auf den zweiten Blick sichtbar.

Minister Alpheus !Naruseb will uns glauben machen, dass gut 83% der staatlichen Bauaufträge an namibische Firmen gegangen sind. Das mag anhand von Statistiken sicher belegbar sein. Allerdings, so räumte !Naruseb selbst ein, würden Bauaufträge nach dem Zuschlag von der Firma, die diesen erhalten hat, für eine „Gebühr“ an ein ausländisches Unternehmen weitergegeben, das dann die Arbeit verrichte. Das ist sicher hier und da der Fall. Völlig unverständlich ist indes, dass der Staat dabei zusieht. Damit nicht genug: Selbst wenn der letzte Subunternehmer eine namibische Firmaist, haben vorher so viele „Zwischenhändler“ daran verdient, dass oft beim Auftragswert nach oben nachgebessert werden muss. Ein Paradebeispiel für diesen Diebstahl öffentlicher Ressourcen ist das Wohnungsbauprogramm der Regierung, an dem sich eine gut vernetzte Elite bereichert hat, ohne einen Finger krumm zu machen. Am Ende waren für viel Geld weniger Häuser als geplant errichtet. Betrug und Schmarotzertum in Reinkultur. Die Verantwortlichen sind bekannt, aber Konsequenzen werden ausbleiben - jede Wette!

Die strenge Prüfung des Preises und der Reputation von Bewerbern können dieses Dilemma beseitigen. Der entsprechende Wille ist dabei wichtiger als gut klingende Statistiken.

Stefan Fischer

Gleiche Nachricht

 

Aufräumen als Trend etablieren

vor 2 tagen - 18 Mai 2018 | Meinung & Kommentare

Es ist erfrischend zu sehen, wie die Müllentsorgung und diverse Aufräumaktionen während der vergangenen Wochen in das öffentliche Interesse gerückt sind. Für den ersten großen...

Wo bleibt das Geld für den Sport?

vor 3 tagen - 17 Mai 2018 | Meinung & Kommentare

Schön war die Rede von Sportminister Erastus Uutoni. So richtig zum Wohlfühlen. Im Vorfeld der namibischen Jugendspiele am vergangenen Wochenende entführte der Politiker seine geneigten...

Desert Rose eine Wahlkampagne?

vor 4 tagen - 16 Mai 2018 | Meinung & Kommentare

Schon wieder wurden große Töne gespuckt. Die umstrittene Entwicklung Desert Rose wird stattfinden - das hat der Gouverneur der Region Erongo erneut bekräftigt. Allerdings gibt...

Zur Dokumentation die keine ist

vor 5 tagen - 15 Mai 2018 | Meinung & Kommentare

Der Duden erklärt das Wort Dokumentation als „das Dokumentieren; Zusammenstellung und Nutzbarmachung von Dokumenten, Belegen und Materialien jeder Art; … anschaulicher Beweis aus dokumentarischen Texten…“...

Institute reihum geschröpft

vor 6 tagen - 14 Mai 2018 | Meinung & Kommentare

Der namibische Fonds zur Unterstützung von Studenten (NSFAF) will heute gemeinsam mit der Ministerin für Hochschulbildung und dem Finanzminister erklären, wie die ausstehenden Schulden einer...

Sie sollten es besser wissen

1 woche her - 11 Mai 2018 | Meinung & Kommentare

Das namibische Grundgesetz verspricht seinen Einwohnern die Anerkennung ihrer Menschenwürde und gewährleistet ihnen „als Teil der gesamten Menschheit“ das Recht auf Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden....

Aufräumen hinter den Kulissen

1 woche her - 09 Mai 2018 | Meinung & Kommentare

Regelmäßig erinnern Minister und Beamte die namibische Öffentlichkeit daran, dass Namibia im Grunde selbstversorgend sein könnte, was seinen Stromverbrauch anbetrifft. Gleich nach der Unabhängigkeit bemühten...

Von staatlicher Sprachlosigkeit

1 woche her - 08 Mai 2018 | Meinung & Kommentare

Regierung und Medien in Namibia sind sich vor allem deshalb in Abneigung verbunden, weil sie meist übereinander aber nicht miteinander reden und in der Sprachlosigkeit...

Von vergessener Vergangenheit

1 woche her - 07 Mai 2018 | Meinung & Kommentare

Cassinga, Cuito Cuanavale, Omugulugwombashe: Diese und andere historisch wichtige Ortsnamen haben vor allem unter jungen Einwohnern an Bedeutung verloren, weil sie die Aufmerksamkeit auf die...

Von vorschneller Schuldvermutung

vor 2 wochen - 03 Mai 2018 | Meinung & Kommentare

Begründeter Anfangsverdacht. Diese beiden Begriffe ergeben zusammen die Minimalvoraussetzung für ein Ermittlungsverfahren, scheinen der Anti-Korruptionskommission (ACC) jedoch trotz mehrfacher Belehrung durch die Justiz weiterhin...