24 Januar 2019 | Meinung & Kommentare

Wahl nach ver­altetem Muster

Ende des vergangenen Jahres hatten das Namibia-Institut für Demokratie, I-vote-Namibia, der NMH-Verlag, die Hanns-Seidel-Stiftung und auch die namibische Wahlkommission (ECN)eine 24-seitige Anleitung veröffentlicht, die das Demokratie-Verständnis in Namibia vertiefen soll.

Dem Leitfaden „Auffrischung Deiner Kenntnis“ folgend, geht das Heft auf Themen wie die Wahlen, Pflichten und Verantwortung der ECN, die Bedeutung der Demokratie, Wahlregister und -Vorgang, sowie die Berechtigung an der Wahl teilnehmen zu dürfen, usw. ein. Es soll die jüngere Generation auf ihre Rechte und Pflichten aufmerksam machen und die Älteren an die Regeln erinnern, damit ein fairer Urnengang möglich wird.

Der Parlamentsvorsitzende Prof. Peter Katjavivi hat als Mitverfasser des namibischen Grundgesetztes die Einleitung geschrieben und der Wahlkommissionsleiter Theo Mujoro wünscht sich in seinem Vorwort eine verbesserte Teilnahme an der Wahl zum Jahresende 2019: „Die ECN arbeitet weiterhin an einer zunehmenden Offenheit und Transparenz, damit sich das Vertrauen unter der Wählerschaft, den politischen Parteien sowie der Zivilgesellschaft und Öffentlichkeit verbessert.“

Ist das dann der Grund warum bei der Besetzung von zwei Freistellen im fünf-köpfigen ECN-Führungsgremium, wieder alles anders lief als wie es sich gehört? Im Amtsblatt des 15. Januars wurde auf die Anhörung hingewiesen und für den 21. Januar wurde sie festgelegt. Wer immer seinen Einspruch geltend machen wollte, hatte geschlagene sechs Tage Zeit dazu. In sechs Tagen ist das Amtsblatt nicht erst bis in die letzten Winkel des Landes gelangt Herr Mujoro! Von bereits „gelesen, diskutiert und darauf reagiert“ kann gar nicht die Rede sein.

Wie gehabt erklingen zwar neue Stimmen, aber es zeichnet sich bereits jetzt ab, dass auch diese Wahl genau wie die vorigen verläuft. Vor allem wenn man es in vier Jahren immer noch nicht geschafft hat, endlich einen Audit Trail zu bewerkstelligen.

ECN, das ist schändlich!

Von Frank Steffen

Gleiche Nachricht

 

Die Verführung des Kalküls

vor 4 stunden | Meinung & Kommentare

Wenn Kinder groß werden, stellen sie eine immer wiederkehrende Frage: Warum etwas so ist, wie es ist. Sie fragen nach der Farbe des Himmels, der...

Selbstgefälligkeit statt Rechenschaft

vor 1 tag - 16 April 2019 | Meinung & Kommentare

Statt ihre Verantwortung wahrzunehmen, haben einige Parlamentarier ganz offensichtlich kein Interesse an den Debatten in der Nationalversammlung – und geben das auch offen zu: „Was...

Jeder ein eigenes Süppchen

vor 2 tagen - 15 April 2019 | Meinung & Kommentare

Vor der Unabhängigkeit hatten sich viele Namibier im Exil an Sammelstellen in Afrika, Europa und Asien sowie der UN zusammengefunden. Der Unabhängigkeitstraum schweißte sie zusammen,...

Korruption und Tribalismus

vor 5 tagen - 12 April 2019 | Meinung & Kommentare

Die Ausdrücke Korruption und Tribalismus werden oft in mahnendem Ton von Politikern benutzt. Demnach bekämpft Namibia ernsthaft die Korruption und kritisieren eben diese Politiker an...

Keine Meinung ist eine Meinung

vor 6 tagen - 11 April 2019 | Meinung & Kommentare

Ein Sprachrohr für deutschsprachige Namibier: das Thema kann sehr schnell in eine hitzige Debatte ausarten. Schließlich gibt es ungefähr so viele unterschiedliche Meinungen dazu, wie...

Gebrauch wird zur Norm

1 woche her - 09 April 2019 | Meinung & Kommentare

Die Medien spürten früh im „Jahr der Abrechnung“ was es heißt sich angeblich zu verhören, als der namibische Präsident sich scheinbar doch nicht so ausgedrückt...

Rezept hat sich bewährt

1 woche her - 08 April 2019 | Meinung & Kommentare

Gleich mehrfach hat die Hafenbehörde Namport in den vergangenen Tagen Schlagzeile gemacht. Der gigantische Hafenausbau und neue Containerterminal basiert auf Wunschdenken, hat ein Ökonom in...

Spieglein, Spieglein an der Wand

1 woche her - 04 April 2019 | Meinung & Kommentare

Keiner sieht sich gern der Kritik ausgesetzt. Das geht nicht nur namibischen Politikern und Würdenträgern so, sondern allen Menschen, die im öffentlichen Leben stehen. Dazu...

PSEMAS macht uns alle krank

vor 2 wochen - 03 April 2019 | Meinung & Kommentare

Der namibische Finanzminister Calle Schlettwein versucht erneut die staatliche Krankenkasse PSEMAS in Ordnung zu bringen. Genau wie vor drei Jahren kommen er und seine Kollegen...

Im eigenen Saft schmoren

vor 2 wochen - 02 April 2019 | Meinung & Kommentare

Dass Namibier deutscher Abstammung sich in ihrer Denkart an Vorgaben halten sollten, die von Politikern, Kirchenfürsten sowie Historikern in und aus Deutschland für korrekt und...