12 Juni 2017 | Lokales

Vorurteile werden verurteilt

Windhoek (Nampa/ms) – Ombudsmann John Walters hat seine Besorgnis darüber ausgedrückt, das Namibier ungeachtet aller Bemühungen der Regierung stets entlang Rassenlinien getrennt und durch ethnische Zugehörigkeit entzweit seien.

Bei einer vom ihm selbst initiierten Serie von Anhörungen zum Thema Rassismus erklärte Ombusmann John Walters am Freitag, die seit Dienstag laufenden Anhörungen, die nun von Windhoek auf ländliche Gebiete ausgedehnt werden sollen, hätten nahegelegt, dass Namibier alte Verhaltensmuster vielfach nicht abgelegt hätten.

Dabei hob er auch hervor, gesetzliche Regelungen würden allein nicht helfen, rassistische Vorurteile abzubauen und wie auch immer geartete Berührungsängste zu überwinden. Vielmehr seien alle Namibier gefordert, aufeinander zuzugehen und sich gegenseitig besser verstehen zu lernen.

Dies bestätigte auch die Direktorin des Zentrums für Rechtsbeistand, Toni Hancox, die viele der bereits beendeten Diskussionen geleitet hatte. Diese gab zu bedenken, es scheine als ob viele Namibier ihre vor der Unabhängigkeit gehegten Ressentiments nicht überwunden hätten und alten Feindbildern verhaftet blieben. Demnach sei es dringend erforderlich, dass sich vor allem die Jugend des Landes mit einander auseinandersetze und sich verstehen lerne, weil sich nur durch einen solchen Austausch Stammesdenken und Vorurteile überwinden ließen.

Gleiche Nachricht

 

AZ mit Magazin „Tourismus“

vor 4 stunden | Lokales

Windhoek (fis) – In der heutigen Allgemeinen Zeitung ist die druckfrische Ausgabe des Magazins „Tourismus Namibia“ beigelegt. In der April-Edition geht es inhaltlich unter anderem...

NamPower-Tarif steigt um 5 Prozent

vor 1 tag - 22 April 2018 | Lokales

Windhoek (cev) – Der staatliche Stromversorger NamPower darf seinen Abnehmern fünf Prozent mehr für die generierte Elektrizität abverlangen. Das verkündete am Freitag der Elektrizitätskontrollrat (Electricity...

Road-Movie durch Zeit und Raum Namibias

vor 3 tagen - 20 April 2018 | Lokales

Windhoek (fis) • Nachdem die Dreharbeiten zu einer TV-Dokumentation mit dem Arbeitstitel „Deutsches Leben in Namibia“ abgeschlossen wurden, werden derzeit das Filmmaterial und die Informationen...

Aufräumaktion am Arbeitertag

vor 4 tagen - 19 April 2018 | Lokales

Swakopmund (er) - Die Küste soll sauberer werden und darum organisiert der Swakopmunder Karnevalsverein Küska eine Aufräumaktion am diesjährigen Arbeitertag, den 1. Mai. „Jedermann ist...

Aufgepasst: Streunende Perlhühner auf der Wache

vor 4 tagen - 19 April 2018 | Lokales

Vorsicht, Perlhühner! In der Swakopmunder Stadtmitte wurden vor kurzem neue Warnschilder angebracht, die Autofahrer auf die dort befindlichen, zugewanderten Perlhühner aufmerksam machen. „Es war eine...

Stadt warnt vor Überflutung

vor 4 tagen - 19 April 2018 | Lokales

Windhoek (ste) - Nachdem am Dienstag eine unerwartete Sturzflut nach starkem Regen eine Hütte in der Siedlung Babylon (am Rande Katuturas, Windhoek) mitriss, warnte die...

Top-Auszeichnung an Namibierin

vor 4 tagen - 19 April 2018 | Lokales

Windhoek / Stellenbosch (ste) - Die ehemalige Schülerin der Privatschule „Windhoek Gymnasium“, Sharnay Botha, ist im Alter von 22 Jahren an der Stellenbosch-Universität mit...

Leoparden-Angriff überlebt

1 woche her - 13 April 2018 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Walvis Bay „Das Opfer kann sich sehr glücklich schätzen. Der Leopard hat seine Aorta nur mit wenigen Millimeter verfehlt“, sagte ein medizinischer...

Die Hilltop Boys gegen das Verbrechen

1 woche her - 13 April 2018 | Lokales

Von Robert Hofmann, Windhoek Pechschwarz ist der Himmel, aus dem kühle Regentropfen auf mich fallen, während ich auf Patrick Ohle und Rolf Böringer warte. Um...

Kein Strom für PrePaid-Kunden

1 woche her - 13 April 2018 | Lokales

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Etliche sogenannte Prepaid-Kunden des regionalen Stromanbieters ErongoRED konnten wegen eines technischen Problems in dieser Woche zwei Tage lang keinen Strom kaufen....