12 Juni 2017 | Lokales

Vorurteile werden verurteilt

Windhoek (Nampa/ms) – Ombudsmann John Walters hat seine Besorgnis darüber ausgedrückt, das Namibier ungeachtet aller Bemühungen der Regierung stets entlang Rassenlinien getrennt und durch ethnische Zugehörigkeit entzweit seien.

Bei einer vom ihm selbst initiierten Serie von Anhörungen zum Thema Rassismus erklärte Ombusmann John Walters am Freitag, die seit Dienstag laufenden Anhörungen, die nun von Windhoek auf ländliche Gebiete ausgedehnt werden sollen, hätten nahegelegt, dass Namibier alte Verhaltensmuster vielfach nicht abgelegt hätten.

Dabei hob er auch hervor, gesetzliche Regelungen würden allein nicht helfen, rassistische Vorurteile abzubauen und wie auch immer geartete Berührungsängste zu überwinden. Vielmehr seien alle Namibier gefordert, aufeinander zuzugehen und sich gegenseitig besser verstehen zu lernen.

Dies bestätigte auch die Direktorin des Zentrums für Rechtsbeistand, Toni Hancox, die viele der bereits beendeten Diskussionen geleitet hatte. Diese gab zu bedenken, es scheine als ob viele Namibier ihre vor der Unabhängigkeit gehegten Ressentiments nicht überwunden hätten und alten Feindbildern verhaftet blieben. Demnach sei es dringend erforderlich, dass sich vor allem die Jugend des Landes mit einander auseinandersetze und sich verstehen lerne, weil sich nur durch einen solchen Austausch Stammesdenken und Vorurteile überwinden ließen.

Gleiche Nachricht

 

100 Jahre Scouts

vor 1 tag - 23 Juni 2017 | Lokales

Windhoek (kb) - Am Samstag, 1. Juli, feiert die 1. Windhoek mit einem Scoutfest ihr Jubiläum. Da aber auch die Scoutbewegung im ganzen Land 100...

Zur Trauerfeier zeitiger Dienst- und Schulschluss

vor 1 tag - 23 Juni 2017 | Lokales

Windhoek (fis) • Die Trauerfeier für Andimba Toivo ya Toivo beschert Staatsdienern und Schülern einen frühen Feierabend. Wie Kabinettssekretär George Simataa gestern mitteilte, sei es...

Tageszeitungen auch auf Elisenheim erhältlich

vor 1 tag - 23 Juni 2017 | Lokales

Seit dieser Woche können die Einwohner des neuen Windhoeker Vororts Elisenheim an der Ausfahrt frühmorgens schon die druckfrische „Allgemeine Zeitung“ und die anderen zwei Tageszeitungen...

Vorzeitiger Feierabend

vor 1 tag - 22 Juni 2017 | Lokales

Windhoek (fis) – Am morgigen Freitag findet ab 12 Uhr die Trauerfeier für Andimba Toivo ya Toivo im Independence-Stadion in Windhoek satt. Damit Staatsdiener der...

Heute Sprengung auf der A1

vor 2 tagen - 22 Juni 2017 | Lokales

Windhoek (fis) – Erneut wird die die Großbaustelle auf der Fernstraße A1 zwischen Windhoek und Okahandja heute wegen Sprengungsarbeiten gesperrt. Wie die Straßenbehörde (RA) mitteilte,...

Farm 37 kann vorerst noch nicht bewohnt werden

vor 3 tagen - 21 Juni 2017 | Lokales

Windhoek/Walvis Bay (kb/NMH) – Die Stadtverwaltung von Walvis Bay hat alle Bewohner in Bezug zu Farm 37 aufgeklärt. So hat die Stadtverwaltung vor kurzem das...

AZ heute mit DIY-Beilage

vor 3 tagen - 21 Juni 2017 | Lokales

Windhoek (fis) – Kreativ und kostengünstig – Selbermachen lohnt sich! Wie man es unter dem Motto „Do It Yourself (DIY)“ am besten selbst anpackt, lesen...

Trauergäste erinnern an verstorbenen ya Toivo

vor 5 tagen - 19 Juni 2017 | Lokales

Rund 3000 Trauergäste haben am Freitag auf dem Messegelände in Ondangwa Abschied von dem Anti-Apartheid-Aktivisten und Politiker Andimba Toivo ya Toivo genommen, der eine Woche...

Trauerfeier in Ondangwa

1 woche her - 16 Juni 2017 | Lokales

Windhoek/Ondangwa (fis) – Nachdem der Leichnam des verstorbenen Altpolitikers Herman Andimba Toivo ya Toivo gestern in Ondangwa angekommen ist, findet dort zur Stunde eine Trauerfeier...

New Era auf Sparkurs

1 woche her - 16 Juni 2017 | Lokales

Windhoek (Nampa/ste) – Die schwache Konjunktur Namibias zeigt auch Auswirkungen auf die staatseigene Zeitung New Era. So erklärte gestern der Vize-Informationsminister, Stanley Simataa, der Nationalversammlung...