30 November 2017 | Soziales

Vorräte aufgestockt – Dank Spende aus Deutschland hat die Suppenküche ein volles Lager

Windhoek (nic) – Was für eine Freude – Samuel Kapepo, Gründer und Leiter der Kinder-Suppenküche in Windhoek, konnte am Montag so richtig nach Herzenslaune shoppen und mit Lebensmitteln im Gesamtwert von 900 Euro (rund 15000 Namibia-Dollar) seine Vorräte für das soziale Kochprojekt für benachteiligte Kinder in Katutura aufstocken.

Das Geld stellte der deutsche Sozialarbeiter Sebastian Umbach zur Verfügung, der seit Jahren Kapepo und die Suppenküche unterstützt und in seiner Heimat im Harz immer wieder Spenden hierfür sammelt. „Seit neun Jahren kennen Kapepo und ich uns nun schon und durch die regelmäßigen Besuche und den regen Austausch ist schon so etwas wie eine Freundschaft entstanden“, erzählt Umbach bei einem Besuch in der Redaktion. Dass es sich bei der Suppenküche um eine Herzensangelegenheit des Deutschen handelt, ist unverkennbar. „Wir wissen, was Kapepo hier leistet“, so Umbach, der daher unermüdlich die Werbetrommel für das Projekt rührt. Mit seinem Verein „Kultur, Bildung und Freizeit - Cafe am Heizhaus“ wird die Suppenküche seit 2007 kontinuierlich unterstützt, wobei es hier vor allem die Persönlichkeit sei, durch die die Spenden eingeworben werden können. „Die Menschen dort kennen mich und wissen, dass ihre Gelder auch wirklich hier in Namibia ankommen und etwas Gutes bewirken“, erläutert Umbach und führt aus, dass es ihm aus diesem Grund auch ein gegenseitiges Kennenlernen von Spender und Begünstigten wichtig sei. So finden regelmäßig Gruppenreisen mit Jugendsozialarbeitern oder Jugendlichen nach Namibia statt sowie auch Kapepo in Deutschland bereits zu Gast war. Und so könne vor kurz vor einer Reise nach Namibia „auf Zuruf“ schon einmal innerhalb von drei Wochen 900 Euro gesammelt werden; Wie es nun eben der Fall war.

Doch das Engagement geht noch weiter. So ist Kapepo derzeit auf der Suche nach einem größeren Grundstück sowie einer Immobilie, um die Suppenküche auszubauen. Denn das Konzept funktioniert und Bedürftige gibt es genug. Und auch dieser Schritt soll mit deutschen Spendengeldern unterstützt werden. „Wir haben hierfür etwa 30000 Euro (umgerechnet rund 490000 Namibia-Dollar) zusammen“, berichtet Umbach.

Für ihn geht der diesjährige Namibiabesuch nun zu Ende. Doch mit seinen Erlebnissen und gesammelten Erfahrungen wird er zurück in Deutschland mit Sicherheit noch viele weitere für das Land und die Suppenküche begeistern. Und Kapepo auch weiterhin zur Seite stehen.

Gleiche Nachricht

 

Nein heiß nein – Trainer gegen GBV ausgebildet

1 woche her - 13 September 2021 | Soziales

Windhoek (km) - Die US-Botschaft hat 23 jungen namibischen Frauen Zertifikate als „No-means-No“-Trainer ausgestellt. Im Rahmen des Dreams-Programms, das die USA finanzieren, wurden sie ausgebildet,...

Christen sollen Leuchtfeuer sein ...

vor 4 wochen - 27 August 2021 | Soziales

Jesus hat seinen Jüngern gesagt: „Ihr seid das Licht der Welt … lasst euer Licht leuchten“ (Matthäus 5,14-16)! Es ist sehr dunkel in der Welt....

„Jeder von uns sollte etwas zu dieser Welt beitragen“

vor 1 monat - 18 August 2021 | Soziales

Windhoek (km) - Einen vollen Magen, Spielkameraden und Vorschulbildung – was ihnen sonst vorenthalten geblieben wäre, versucht Christian Nangolo zahlreichen Kindern aus Goreangab zu ermöglichen....

Osino gründet gemeinnützigen Fonds

vor 1 monat - 18 August 2021 | Soziales

Windhoek (km) - Die Firma Osino Resources Corporation hat einen gemeinnützigen Fonds, den Twin Hills Trust of Namibia, gegründet, um lokale soziale, ökologische und wirtschaftliche...

Oshikango: Energieminister spendet Essenspakete

vor 1 monat - 12 August 2021 | Soziales

Um die anhaltende Dürre und den damit einhergehenden Hunger der Bevölkerung in der Oshikango-Region zu bekämpfen, hat der Minister für Minen und Energie, Tom Alweendo,...

San-Gemeinden leiden enorm unter Corona

vor 1 monat - 09 August 2021 | Soziales

Windhoek (km) - San-Gemeinden leiden unproportional stark unter den Folgen der Corona-Pandemie. Das teilte die Nyae Nyae Development Foundation im Namen der Nyae Nyae und...

Ungelenk war für Hörer und Publikum da

vor 1 monat - 29 Juli 2021 | Soziales

Claus Ungelenk, geboren am 26. Mai 1937 in Weimar, und seine Frau Gesa sind Mitte Juni 2021 nacheinander innerhalb zweier Tage in Windhoek verstorben. Ungelenk...

Hilfe für Corona-Kranke in Otjiwarongo

vor 2 monaten - 29 Juni 2021 | Soziales

Windhoek (NMH/km) - Die Niederländisch-reformierte Kirche in Otjiwarongo hat eine Initiative gestartet, die Corona-Kranke, die sich in Quarantäne befinden, mit Essen versorgt. Sie geht unter...

Fast die Hälfte der Namibier von multidimensionaler Armut betroffen

vor 3 monaten - 15 Juni 2021 | Soziales

Windhoek (km) - Dem jüngst veröffentlichten Multidimensionalen Armutsindex (MPI) der namibischen Agentur für Statistiken (NSA) zufolge ist die Armut in Namibia noch immer enorm groß....

Gipfelstürmer sammeln Geld gegen GBV

vor 3 monaten - 28 Mai 2021 | Soziales

Vertreter der FirstRand Namibia Exco haben jüngst den Gipfel Königstein am Brandberg-Massiv bestiegen, um Gelder im Kampf gegen geschlechterspezifische Gewalt in Namibia zu sammeln und...