17 Februar 2017 | Wetter

Vor Zyklon gewarnt

Windhoek/Maputo (fis) – Nachdem der tropische Wirbelsturm „Dineo“ die Küste von Mosambik erreicht hat, bewegt er sich weiter Richtung Westen; auch nach Namibia, wo er am Samstagmorgen erwartet wird. Laut Angaben des namibischen Wetteramtes vom frühen Freitagnachmittag sind die Omaheke-Region sowie die östlichen Teile der Regionen Omaheke, Otjozondjupa und Hardap betroffenen. Dort rechnet das Wetteramt mit heftigen Regenfällen (mehr als 50 mm), starken Winden und flutartigen Überschwemmungen. Die Nachrichtenagentur Nampa berichtet indes von einer Empfehlung des Meteorologischen Dienstes, wonach die Menschen in ihren Häusern bleiben und sich mit Trinkwasser für drei Tage bevorraten sollen. Diese Warnung wurde bislang nicht bestätigt. – In Mosambik ist „Dineo“ mit einer Windgeschwindigkeit von rund 160 Kilometer pro Stunde auf das Festland getroffen. Das Foto der Hilfsorganisation Care zeigt Verwüstungen, die der Zyklon in dem Ort Maxixe angerichtet hat.

Gleiche Nachricht

 

Nach gutem Regen führt das Omaruru-Rivier wieder Wasser

vor 3 tagen - 14 Februar 2017 | Wetter

Am zweiten Februar-Wochenende sind überall im Land gute Niederschläge registriert worden. Angaben von Namibier zufolge haben die Riviere Fisch, Gaub, Khan, Kuiseb, Nossob, Oanob, Omaruru...

Regen bringt Schub für Stauseen

vor 4 tagen - 13 Februar 2017 | Wetter

Von Stefan Fischer, Windhoek Der große Gewinner des Wochenendes ist der Von-Bach-Damm bei Okahandja, dessen Wasservolumen von 15,9% (Donnerstagvormittag) binnen 30 Stunden auf 27,1% (Freitagnachmittag)...

Zufluss für Von-Bach-Damm

vor 6 tagen - 11 Februar 2017 | Wetter

Windhoek/Okahandja (fis) – Die Niederschläge in dieser Woche haben für guten Zufluss in den Von-Bach-Damm bei Okahandja gesorgt, der für die Wasserversorgung von Windhoek so...

Lilien blühen im Süden

1 woche her - 10 Februar 2017 | Wetter

Windhoek/Maltahöhe (fis) – Starke Niederschläge haben in den vergangenen 48 Stunden überall im Land für Aufatmen und an einem Ort auch für ein seltenes Naturschauspiel...

Fast 200 mm Regen aus Grootfontein gemeldet

1 woche her - 07 Februar 2017 | Wetter

Windhoek (fis) • Die vergangene Woche ist mit einigen wenigen Niederschlägen zu Ende gegangen. Dafür wurden teils große Mengen verzeichnet, beispielsweise aus Grootfontein. Das SASSCAL-Wetternetzwerk...

Starke Regenfälle sind Fluch und Segen zugleich

1 woche her - 06 Februar 2017 | Wetter

Windhoek/Omaruru (Nampa/nic) – Bei all der Freude über den vielen Regen in den vergangenen Tagen, sorgte das Wetter manchmal auch für Ärger. So beschädigten die...

Starker Regen in der Hauptstadt

vor 2 wochen - 03 Februar 2017 | Wetter

Windhoek (fis) - Heftige Niederschläge sind gestern Nachmittag über Windhoek niedergegangen - in unterschiedlicher Intensität. Es regne „Katzen und Hunde“ wurde beispielsweise aus dem Stadtteil...

Hardap-Damm zu einem Drittel gefüllt – Der Regen macht...

vor 2 wochen - 02 Februar 2017 | Wetter

Das Bild zeigt den Hardap-Damm bei Mariental, dessen Wasservolumen sich in den vergangenen Tagen durch leichten Zufluss nur unwesentlich von 35,4 auf 35,7% erhöht hat....

Niederschläge bleiben örtlich begrenzt und sporadisch

vor 2 wochen - 31 Januar 2017 | Wetter

Nachdem weite Teile Namibias bereits im Januar und damit ungewöhnlich früh im Jahr zum Teil ergiebigen Regen erhalten haben sind die Niederschläge in den vergangenen...

Am Namib-Rand bleibt der Regen Mangelware

vor 3 wochen - 27 Januar 2017 | Wetter

Mit dem Monat Januar geht der Monat zuende, der in vielen Regionen den ergiebigsten Niederschlag in der Regenzeit bringt. In der aktuellen Regensaison 2016/17 hat...