14 September 2021 | Geschichte

Vor 50 Jahren

1971-09-14

BESONDERE EHRE FÜR HOTELINSPEKTOR

Windhoek - Der leitende Inspektor für Beherbergungseinrichtungen der Abteilung Naturschutz und Fremdenverkehr, Milo Mutavdzic (52), ist Mitglied des internationalen Hotel and Catering Institute geworden. Er ist der erste Südwester und nur einer der wenigen Südafrikaner, denen diese Ehre zuteil geworden ist Er hat seine Mitgliedsurkunde kürzlich aus London erhalten. Das Institut stellte hohe Anforderungen an seine Mitglieder. Mutavzic, der seine Ausbildung an einer Schweizer Hotelschule absolviert hat, kann auf eine Berufserfahrung von 27 Jahren zurückblicken. 17 Jahre lang leitete er sein eigenes Hotel in Otavi, ehe er im September 1968 zum Inspektor für Beherbergungseinrichtungen ernannt wurde. In Otavi gehörte er fünf Jahre Iang dem Stadtrat an, war Vorsitzender der Handelskammer und bekleidete verschiedene Ämter in Lions International Club.

PROZESS GEGEN GOLDBERG UND JAKOBI

Windhoek - Windhoeker Obergericht begann am Montag der Prozess gegen Solly Isadore Goldberg und Rudolf Jakobi vor dem Gerichtspräsidenten F. H. Badenhorst. Den beiden Angeklagten wird zum Vorwurf gemacht, dass sie 40.400 Rand unterschlagen haben sollen. Dem Vernehmen nach sollen im Laufe dieses Verfahrens nahezu 150 Zeugen zur Aussage gerufen werden. Die Angeklagten werden von Advokat H. W. Levy aus Johannesburg verteidigt, während Advokat S. E. Terblanche, SA, der Generalstaatsanwalt Südwestafrikas, die Anklage führt. Der Prozess wird wahrscheinlich einer der längsten in der Rechtsgeschichte Südwestafrikas.

DER AFRIKANER HAT VERSTÄNDNIS

Stellenbosch - Häuptling Gatsha Buthelezi, der Chef der Exekutive Zululands, bezeichnete es als einen großen Durchbruch für die menschlichen Beziehungen in Südafrika, dass er vor den Studenten einer afrikaansen Universität sprechen und mit ihnen als Landsleuten kommunizieren könne. Buthelezi war am Montag der Gastredner vor der Arbeitsgemeinschaft für aktuelle Fragen einer Stellenboscher Studentenorganisation. In einem überfüllten Vorlesungsraum der Universität meinte Buthelezi, es sei „ein gutes Omen für die Zukunft unseres Vaterlandes, dass ich an der Universität Stellenbosch als Gastredner auftreten darf“. Diese Universität sei der Schrittmacher des Afrikanertums genannt worden. „Es ist für mich ein großer Augenblick, dass ich hier an der Quelle des Afrikanernationalbewußtseins und der afrikaansen Kultur stehen darf“, sagte Häuptling Buthelezi. Diese Universität habe Südafrika sechs ihrer sieben Ministerpräsidenten und dazu eine große Anzahl Kabinettsmitglieder seit der Gründung der Union gegeben.

SCHLICHTE BEISETZTUNG CHRUSCHTSCHOWS

Moskau - Im Rahmen einer schlichten und privaten Beerdigungszeremonie, zu der sich neben den Familienangehörigen rund 200 Trauergäste eingefunden hatten, wurde gestern der ehemalige sowjetische Parteiführer und Kreml-Chef Nikita Chruschtschow auf dem Moskauer Nowodewschey-Friedhof beigesetzt. Im Gegensatz zu früheren Anlässen dieser Art hatten sich diesmal keine Vertrete der sowjetischen Parteiführung eingefunden. Lediglich eine Girlande zeugte von der „Trauer, in der - laut eines kurzen, am Montag in dem Parteiorgan „Pravda veröffentlichten Nachrufs - die Sowjetführung „von dem am vergangenen Samstag an den Folgen eines Herzinfarktes verstorbenen verdienstvollen Pensionär Nikita Chruschtschow Abschied genommen habe. Anstelle der traditionellen Aufmärsche, mit denen gewöhnlich die Beisetzungen ehemaliger sowjetischer Staatsoberhäupter begangen werden, hatten sich diesmal russische Sicherheitsbeamte eingefunden, die zahlreiche Trauergänger am Betreten des Friedhofes hinderten.

BRITISCHE „FRIEDENSINITIATIVE“?

Kairo - Wie gestern aus Kairo verlautete, soll Ägypten Großbritannien um die Aufnahme einer neuen „Friedensinitiative gebeten haben, ein Umstand,“ der nach Meinung politischer Beobachter darauf schließen ließe, dass Kairo sämtliche Hoffnungen auf einen Fortschritt innerhalb der amerikanischen Friedensbemühungen im Nahen Osten aufgegeben habe. Das geht aus Gesprächen des ägyptischen Augenministers Mahmoud Riad mit dem zurzeit. auf Besuch in Ägypten weilenden britischen Augensekretar Sir Alec Douglas-Home hervor. Während der Unterredung soll Riad zu verstehen gegeben haben, dass Kairo zwei Monate lang vergeblich auf „diesbezügliche Ankündigungen aus Washington gewartet habe.

Gleiche Nachricht

 

Der weiße Buschmann

vor 15 stunden | Geschichte

15. FolgeJagd auf VoigtskirchVoigtskirch war sehr wildreich und ich hatte viel Gelegenheit zur Jagd. Sehr oft fuhr Tante Irmchen sonnabends auf der Farm herum,...

Vor 50 Jahren

vor 15 stunden | Geschichte

WERNER LIST: EINE UNVERSCHÄMTHEITWindhoek - Namens der Ohlthaver & List-Gruppe, der das Grand Hotel gehört, bezeichnete Werner List die Behauptung des Vertreters des Christlichen Instituts...

Vor 50 Jahren

vor 1 tag - 19 Oktober 2021 | Geschichte

KAPPS-KAFFEEBARLüderitzbucht - In einer Zeit, da man in Lüderitzbucht gern den Kopf hängen lässt, kann man es als besonderen Glücksfall bezeichnen, wenn Optimisten sich hier...

Vor 50 Jahren

vor 2 tagen - 18 Oktober 2021 | Geschichte

ERSTE ZEUGENAUSSAGEWindhoek - Der erste Zeuge in dem Mordprozess gegen Alfons Mayavero Shoko (38) und seinen 25-jährigen Bruder Max im Windhoeker Obergericht war Dr. R....

Vor 50 Jahren

vor 5 tagen - 15 Oktober 2021 | Geschichte

LEICHTATHLETIKSAISON ERÖFFNETWindhoek - In Südwestafrika beginnt an diesem Wochenende offiziell die nette Leichtathletiksaison. Sie wird mit einem Eröffnungstreffen am Samstagnachmittag auf dem Gelände der Pionier-Schule...

Der weiße Buschmann

vor 5 tagen - 15 Oktober 2021 | Geschichte

14. FolgeBienenVoigtskirch war reich an Bienennestern. Mein ganzes Leben hatte ich eigentlich mit Bienen zu tun, aber ich will zurückgreifen, wie das eigentlich angefangen...

Vor 50 Jahren

vor 6 tagen - 14 Oktober 2021 | Geschichte

81 JAHRE WINDHOEKWindhoek - Aus Anlass der 81. Wiederkehr des Gründungstages der Landeshauptstadt Windhoek wird Bürgermeister J. J. Botha am Montagnachmittag um 16.30 Uhr einen...

Der weiße Buschmann

1 woche her - 13 Oktober 2021 | Geschichte

13. FolgePferde und ReitsportBanner war, wie sein Urgroßvater Ermanrich, ein sehr großer Rappe. Niemand hatte auf Voigtland den Mut, Banner zu reiten, er konnte...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 13 Oktober 2021 | Geschichte

VERKAUFSAUSTELLUNG ZUGUNSTEN DES AZ-GRENZFONDSWindhoek - Gestern eröffnete Bürgermeister J. J. Botha im Kunstkabinett eine Verkaufsausstellung graphischer Werke, die zugunsten unserer Grenzwacht veranstaltet wird und deren...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 12 Oktober 2021 | Geschichte

VORWÜRFE GEGEN BISCHOF WINTER Windhoek - Zwei Kirchenvorsteher, zwei Lehrer, zwei Universitätsstudenten, zwei Seminaristen und ein Dechant der anglikanischen Kirche in Owambo haben...