01 Dezember 2020 | Geschichte

Vor 50 Jahren

1970-12-01

VANDALEN STAHLEN ADVENTSSTERNE

Windhoek — Im Hinblick auf die herannahende Weihnachtszeit beginnen die Geschäfte in der Landeshauptstadt allmählich den Festschmuck auszupacken, um der Stadt dadurch ein freundlicheres Gesicht zu geben. In der Bülowstraße hingen vor einigen Geschäften Adventssterne, Am Wochenende haben Vandalen einige dieser Sterne entfernt.

REDUZIERUNG DES VIEHBESTANDS

Windhoek — In dem Artikel von Dr. J. F. Warning „Die Reduzierung des Viehbestandes“ hatte der dritte Abschnitt folgendermaßen lauten müssen:

Das Vieh-Verminderungs-Schema findet Anwendung für alle diejenigen Gebiete, die sich unterhalb des 23. Breitengrades und östlich des 16. Langengrades erstrecken. Somit betrifft das von der Regierung erarbeitete Schema zur Viehverminderung ausschließlich den Süden Südwestafrikas.

AUFSTAND IN GUINEA GESCHEITERT?

Paris — Ein Sprecher der guineischen Opposition, der sich in Paris befindet, gab Einzelheiten über die Vorgänge in Guinea bekannt. Er sagte einem Vertreter der Agentur Reuter, dass an dem Angriff, vor acht Tagen etwa 150 bis 200 Mann beteiligt gewesen seien. Portugiesen hatten nicht teilgenommen. Die Kommandos setzten sich vorwiegend aus früheren Soldaten zusammen, die in Opposition zu Sekou Toure standen und in den benachbarten Staaten lebten. Anführer sei ein gewisser „Major T“, ein Guinese, der früher in der französischen Armee gedient hatte. Die Angreifer seien mit Sowjetwaffen ausgerüstet gewesen. Sie hatten sich in Sierra Leone nahe der guineischen Grenze gesammelt, wo Schiffe bereitstanden, die durch einen libanesischen Agenten von einer Gesellschaft in Monaco gechartert worden waren. Der Sprecher erklärte, er habe der Abfahrt der Schiffe beigewohnt.

NNYERE VERURTEILT BRITANNIEN

London — Präsident Julius Nyerere von Tansania hat Britanniens beabsichtigte Waffenlieferungen an Südafrika verurteilt und das Angebot eines Nichtangriffspaktes mit der Republik als „unecht“ bezeichnet. In einem Interview mit der British Broadcasting Corporation (BBC) meinte Nyerere, auf diese Art und Weise bereite Südafrika sich auf die Gewaltanwendung vor. Die Republik sei ein rassistisches Land mit Mordabsichten. Britannien bewaffne den Rassismus.

Eine , Anregung des britischen Ministerpräsidenten Heath, dass irgendeine afrikanische Nation, die Aggression von Seiten der Republik befürchte, den südafrikanischen Vorschlag eines Nichtangriffspaktes prüfen sollte, wies Präsident Nyerere mit der Bemerkung von der Hand, dass diese Anregung eines britischen Ministerpräsidenten nicht würdig sei. Das Angebot Südafrikas sei nicht echt gemeint.

ZUM DRITTEN MAL PRÄSIDENT

Abidjan — Präsident Felix Houphouet-Boigny von der Elfenbeinküste ist auf einen weiteren Termin von fünf Jahren in seinem Amt bestätigt worden. Damit wurde er zum dritten Mal als Präsident der Elfenbeinküste wiedergewählt.

ROTARY-TANZ IN SWAKOPMUND

Swakopmund — Am Freitag, 4. Dezember, findet ab 20.30 Uhr im Haus der Jugend wieder der alljährlich vom Rotaryklub veranstaltete Ball „Einmal im Jahr“ statt. Dieses bekannte Fest erhält diesmal wegen des zehnjährigen Bestehens des Swakopmunder Klubs besondere Bedeutung. Künstlerische Ausgestaltung und Dekoration der Räume stehen unter der Leitung von Konni Zander. Die Kapelle Maischatz spielt mit einem Fünf-Mann-Ensemble. Nach einem Willkommenstrunk am Eingang erwarten den Gast Tanz und fröhliche Entspannung. Die Einlage einer Walvis Bayer Tanzschule soll der beschwingten Stimmung noch eine besondere Note verleihen. Wie in früheren Jahren wird am kalten Büfett, an der Sektbar und in der Kaffeestube für das leibliche Wohl gesorgt. Zur Verlosung kommen ein Jubiläums-Getränke- und ein Delikatessenkorb.

BRITISCHER TANKER WIDER FREI

Kapstadt — Nach mehreren ergebnislosen Versuchen, den vor sechs Tagen gestrandeten und westlich von Robben Island auf Grund gelaufenen britischen Tanker „Kazimah“ (46 765 BRT) freizubekommen, gelang es am Sonntagmit-tag drei in Kapstadt stationierten Schleppern, unter vereintem Einsatz die Schlepper entwickelten dabei eine Zugkraft von rund 12 000 PS — und unter Mitwirkung der Flut, die „Kazimah“ von den Felsen zu ziehen. Der am Rumpf beschädigte Tanker soll im Schlepp zur Reparatur nach Kapstadt gebracht werden.

LEBENSMITTEL FÜR LESOTHO

Maseru — In Maseru sind die ersten Lebensmitteltransporte für die Hungergebiete in Lesotho eingetroffen. Eine Schenkung von katholischer Seite wird genügen, 300 000 Personen — nicht ganz ein Drittel der Gesamtbevölkerung während der nächsten zehn Monate zu ernähren. Im Laufe der Zeit werden etwa 25 000 Tonnen Roggen- und Weizenmehl eintreffen. Das Mehl wird nicht gratis verteilt, sondern es wird erwartet, dass die Empfänger dafür an gemeinschaftlichen Entwicklungsunternehmen mitarbeiten.

WEITERE CHOLERAAUSBRÜCHE

Gaza — 13 weitere Falle von Choleraausbrüchen in dem von Israel besetzt gehaltenen Gaza-Streifen sind am Wochenende von der zuständigen israelischen Behörde registriert und bestätigt worden. Die Zahl der Choleraerkrankungen ist somit seit Ausbruch der Seuche in diesen Gebieten auf 118 gestiegen.

Gleiche Nachricht

 

Vor 50 Jahren

vor 1 tag - 24 Juni 2021 | Geschichte

UNTERSUCHUNG DER RINDERBEMARKTUNGWindhoek — Der Kongress des südwestafrikanischen Fleischproduzentenverbandes, der zurzeit in Windhoek tagt, hat am Dienstag den Vorstand beauftragt, einen Ausschuss zur eingehenden Untersuchung...

Die Guanoinsel auf Bird Rock (5. Folge)

vor 2 tagen - 23 Juni 2021 | Geschichte

DER SELTSAMSTE VOGELTISCH DER WELT Einige Details zur Lage und Konstruktion der Plattform – Kapitel 2 (Teil 2/3)In einem 1975 erschienenen Artikel über die Geschichte...

Vor 50 Jahren

vor 3 tagen - 22 Juni 2021 | Geschichte

GESCHÜTZTE LAICHZONEWalvis Bay — Die Schaffung einer Fischlaichschutzzone zwischen Palgrave Point und der Kunenemündung ist in Walvis Bay allgemein begrüßt worden. Diese Laichzone ist nahezu...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 18 Juni 2021 | Geschichte

RUNDFUNKEMPFANG BLEIBT HOFFNUNGSLOSWindhoek — Der AZ-Aktion zur Verbesserung des katastrophalen Rundfunkempfangs in Südwestafrika scheint kein Erfolg beschieden zu sein. Die in der AZ erschienenen Berichte...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 17 Juni 2021 | Geschichte

IM MITTELPUNKT DES WELTINTERESSESKapstadt — Dr. Otto von Habsburg, der österreichische Thronprätendent und Präsident der Pan-Europa-Bewegung, ist am Mittwoch in Kapstadt eingetroffen. Die Pan-Europa-Bewegung fußt...

Die Guanoinsel auf Bird Rock (4. Folge)

1 woche her - 16 Juni 2021 | Geschichte

DER SELTSAMSTE VOGELTISCH DER WELT Die Entstehung der ersten künstlichen Guanoinsel – Kapitel 2 (Teil 1/3)Es war im Jahre 1923, als Adolf Winter zum ersten...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 16 Juni 2021 | Geschichte

DIE NASHORNKUH WAR ZU SCHLAUWindhoek — Ein weibliches Nashorn hat die Wildfänger der Abteilung Naturschutz und Fremdenverkehr überlistet. Die 1 400 kg schwere Nashornkuh befand...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 15 Juni 2021 | Geschichte

LETZTE MEDLUNGJohannesburg — Derek Whitehead und William van der Merwe sind vom Witwatersrand Obergericht heute Vormittag zu je 14 Jahren Zuchthaus verurteilt worden. Die beiden...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 14 Juni 2021 | Geschichte

OTTO VON HABSBURG NACH WINDHOEKWindhoek — Der österreichische Thronprätendent Dr. Otto von Habsburg wird zusammen mit seiner Frau Windhoek vom 21. bis 23. Juni besuchen....

Die Guanoinsel auf Bird Rock (3. Folge)

vor 2 wochen - 11 Juni 2021 | Geschichte

GUANO: EIN HOCHWERTIGES NATURPRODUKTDie Geschichte der Guanowirtschaft an der Küste Namibias – Kapitel 1 (Teil2/2)Die Geschichte der Guanowirtschaft an der afrikanischen Küste begann am 6....