27 August 2020 | Geschichte

Vor 50 Jahren

1970-08-27

BAUGEWERBE STEHT VOR DEM STILLSTAND

Windhoek - Verschiedene Großbetriebe in Windhoek, die Zement in der einen oder anderen Form verarbeiten, sind in diesen Tagen stillgelegt worden. Dasselbe gilt für größere Bauprojekte, wie zum Beispiel das Staatskrankenhaus für Eingeborene in Windhoek. Der Grund dafür ist ein akuter Mengel an Zement, der seitens des Baugewerbes auf einen Zusammenbruch im Transportsystem der südafrikanischen Eisenbahngesellschaft zurückgeführt wird.

Die Großverbraucher von Zement, wie die Hersteller von Beton, Fertigbauteilen, Betonrohren usw., befinden sich augenblicklich in einer prekären Lage, weil sie wegen des Zementmangels ihre Produktion vollkommen stilllegen mussten und nicht wissen, wann sie diese wiederaufnehmen können. Diese Großbetriebe - genau wie im Falle größerer Bauwerke - müssen über bestimmte Vorräte an Zement verfügen, um ihre Produktionsmaschinerie reibungslos laufen lassen zu können.

CHOLERA IN INDIEN

Trivandrum (Indien) - Nach Angaben des indischen Gesundheitsministeriums habe die Cholera in der Provinz-Stadt Trivandrum bisher das Leben von 16 Personen gefordert. Insgesamt seien 225 Cholera-Erkrankte in Krankenhäusern aufgenommen worden, von denen zurzeit noch 34 behandelt werden. Acht weitere Patienten seien bisher an den Folgen eines Magenkatarrhs gestorben.

Wie aus Stockholm verlautet, habe die Sowjetunion 7 000 Tonnen schwedischen Aluminium-Sulphats bestellt, das als ein wirksamer Gegenstoff im Kampfe gegen Cholera-Bakterien bekannt ist. Das Aluminium-Sulphat wird hauptsächlich zur Säuberung und Klärung von Abwässern gebraucht.

KURZ BERICHTET

New York - Amerikanische FBI-Agenten konnten am Montag einen Rauschgiftring sprengen, der während der vergangenen zehn Jahre Heroin im Werte von rund 523 Millionen Dollar in die USA geschmuggelt haben soll. Der gesprengte Ring sei einer von 13, die zurzeit Rauschgifthandel auf internationaler Ebene betreiben würden und ihre Hauptsitze hauptsächlich in den Vereinigten Staaten hatten. Zwei führende Personen seien inzwischen im Zusammenhang mit der Aufdeckung des Ringes verhaftet worden.

AMERIKANISCHE FRAUENWELT IM AUFSTAND

New York — Zahlreiche amerikanische Vertreterinnen des zarten Geschlechts scheinen überhaupt nicht mit sich und ihrer Umwelt zufrieden zu sein. („Allein der Umstand, wie er uns behandelt, lässt darauf schließen, dass Gott ein Mann ist“, erklärte kürzlich eine prominente amerikanische Frauenrechtlerin.) Genau 50 Jahre, nachdem den Frauen das Wahlrecht zugestanden worden war; befindet sich die amerikanische Frauenwelt wiederum in einem Aufstand, von dem am gestrigen Mittwoch zahlreiche Demonstrationen, Massenveranstaltungen und andere öffentliche Protestaktionen in vielen amerikanischen Großstädten zeugten. Diesmal geht es den Evastöchtern darum, die von ihnen geforderte Gleichberechtigung auf sämtlichen Sektoren des wirtschaftlichen, beamteten und sozialen Lebensbereichs zu realisieren.

In Washington verkündete ein von rund tausend demonstrierenden Frauen emporgehaltenes Banner in übergroßen Lettern „Wir fordern Gleichberechtigung“, während Demonstrantinnen vor der New Yorker Börse ihre Artgenossinnen, dazu aufforderten, „das Haus zu verlassen und in die weite Welt zu gehen“.

BANDENUNWESEN IN NIGERIA

Cotonou/Dahomey - Während die Wunden des verlustreichen Bürgerkrieges nur Iangsam heilen, fließt in Nigeria schon wieder neues Blut: Bewaffnete Banden verbreiten vor allem in den südlichen Teilen des Landes mit Überfällen auf Banken und Fahrzeuge, mit Entführungen und kaltblütigem Raubmord Unsicherheit und Unruhe. Es wiederholt sich, was auch Europa nach Feldzügen um Mittelalter oder nach Ernde des Dreißigjährigen Krieges erlebt hatte, dass Freischärler auf eigene Faust weiter Krieg führen und mit der Waffe in der Hand die Bevölkerung terrorisieren.

Die Bundesregierung in Lagos ist sich des Ernstes der Lage voll bewusst and versucht, mit Armee- und Polizeieinheiten die Verstecke der Banden auszuheben. Regierungschef General Jakubu Gowon erklärte unlängst, dass es seine Absicht sei, „skrupellos“ gegen die Banden vorzugehen. Der Generalinspekteur der Polizei hatte dieser Tage sämtliche Polizeichefs der zwölf Staaten zu einer dreitägigen Konferenz nach Lagos beordert, um Maßnahmen für eine verstärkte und koordinierte Aktion gegen das Bandenunwesen einzuleiten.

Gleiche Nachricht

 

Vor 50 Jahren

vor 15 stunden | Geschichte

GESCHÜTZTE LAICHZONEWalvis Bay — Die Schaffung einer Fischlaichschutzzone zwischen Palgrave Point und der Kunenemündung ist in Walvis Bay allgemein begrüßt worden. Diese Laichzone ist nahezu...

Vor 50 Jahren

vor 4 tagen - 18 Juni 2021 | Geschichte

RUNDFUNKEMPFANG BLEIBT HOFFNUNGSLOSWindhoek — Der AZ-Aktion zur Verbesserung des katastrophalen Rundfunkempfangs in Südwestafrika scheint kein Erfolg beschieden zu sein. Die in der AZ erschienenen Berichte...

Vor 50 Jahren

vor 5 tagen - 17 Juni 2021 | Geschichte

IM MITTELPUNKT DES WELTINTERESSESKapstadt — Dr. Otto von Habsburg, der österreichische Thronprätendent und Präsident der Pan-Europa-Bewegung, ist am Mittwoch in Kapstadt eingetroffen. Die Pan-Europa-Bewegung fußt...

Die Guanoinsel auf Bird Rock (4. Folge)

vor 6 tagen - 16 Juni 2021 | Geschichte

DER SELTSAMSTE VOGELTISCH DER WELT Die Entstehung der ersten künstlichen Guanoinsel – Kapitel 2 (Teil 1/3)Es war im Jahre 1923, als Adolf Winter zum ersten...

Vor 50 Jahren

vor 6 tagen - 16 Juni 2021 | Geschichte

DIE NASHORNKUH WAR ZU SCHLAUWindhoek — Ein weibliches Nashorn hat die Wildfänger der Abteilung Naturschutz und Fremdenverkehr überlistet. Die 1 400 kg schwere Nashornkuh befand...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 15 Juni 2021 | Geschichte

LETZTE MEDLUNGJohannesburg — Derek Whitehead und William van der Merwe sind vom Witwatersrand Obergericht heute Vormittag zu je 14 Jahren Zuchthaus verurteilt worden. Die beiden...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 14 Juni 2021 | Geschichte

OTTO VON HABSBURG NACH WINDHOEKWindhoek — Der österreichische Thronprätendent Dr. Otto von Habsburg wird zusammen mit seiner Frau Windhoek vom 21. bis 23. Juni besuchen....

Die Guanoinsel auf Bird Rock (3. Folge)

1 woche her - 11 Juni 2021 | Geschichte

GUANO: EIN HOCHWERTIGES NATURPRODUKTDie Geschichte der Guanowirtschaft an der Küste Namibias – Kapitel 1 (Teil2/2)Die Geschichte der Guanowirtschaft an der afrikanischen Küste begann am 6....

Vor 50 Jahren

1 woche her - 11 Juni 2021 | Geschichte

KARIBIB BIS STANDARD 10?Karibib — „Der Sonnenspiegel“, das Mitteilungsblatt der Privatschule Karibib, veröffentlicht in seiner jüngsten Ausgabe Auszüge aus einer Rede des ersten Vorsitzenden des...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 10 Juni 2021 | Geschichte

OVAMBOS GEGEN UNO-EINMISCHUNGOshakati - Der Chef der Ovamboexekutive Oshona Shiimi erklärte in Oshakati vor Auslandskorrespondenten, die Ovambos würden in einer Volksabstimmung die Einmischung der Vereinten...