27 Dezember 2018 | Geschichte

Vor 50 Jahren

30. Dezember 1968


OLYMPISCHEN SPIELE 1972 KÖNNEN STATTFINDEN

Bonn (dpa) - Die deutsche Bundesregierung hat si-hergestellt, dass die Olympischen Spiele 1972 in München ohne Konflikte über nationale Symbole stattfinden können. Das Bundeskabinett beauftragte Bundesinnenminister Ernst Benda, in einem Schreiben an das Organisations-Komitee für die Olympischen Spiele 1972 zum Ausdruck zu bringen, dass die Regierung der Erklärung des Organisations-Komitees vom 22. November 1967 an das Internationale Olympische Komitee (IOC) zugestimmt hat.

Damals hatte das Organisations-Komitee dem IOC auf dessen Verlangen mitgeteilt, dass die Olympischen Spiele in München nach den derzeitigen oder künftigen Regeln stattfinden werden. Nachdem das IOC 1968 in Mexiko beschlossen hatte, dass die DDR bei künftigen Spielen mit eigener Fahne und eigener Hymne antreten dürfe, hatte der Präsident des NOK, Willi Daume, die Regierung am 29. November dieses Jahres um ihre Zustimmung auf der neuen Grundlage gebeten.

Damit ist klargestellt, dass in München auch die Hymne der DDR gespielt und die Embleme gezeigt werden können. Das Bundeskabinett will auf einer seiner nächsten Sitzungen entscheiden, ob sich aus seinem Beschluss auch Folgerungen für den übrigen Sportverkehr zwischen beiden Teilen Deutschlands ergeben. Nach wie vor gelten nämlich die Richtlinien aus dem Jahre 1959, wonach das Zeigen der DDR-Flagge im Bundesgebiet einer Störung der öffentlichen Ordnung gleichkommt. Die Polizei muss in derartigen Fällen bei Sportveranstaltungen, bei Messen und Ausstellungen einschreiten.


30. Dezember 1968

DER NAHOST-KRIEG GEHT WEITER

New York (AZ/SAPA/Reuter) - Mit fast dreistündiger Verspätung trat der Weltsicherheitsrat heute Nacht zu einer Notsitzung zusammen, um die ernste Lage im Nahen Osten zu diskutieren. Der Sicherheitsrat trat auf Wunsch des Libanon in Aktion. Israelische .Kommandoeinheiten hatten den internationalen Flughafen von Beirut mit Hubschraubern angeflogen, am Abend des Samstags einen Besuch abgestattet und nicht weniger als 13 Verkehrsflugzeuge arabischer Fluglinien in die Luft gesprengt. Der Schaden belauft sich auf nicht weniger als 35 Millionen Rand. Der Flughafen von Beirut, das wichtigste Luftkreuz des Nahen Osten, musste nach dem Angriff für mehr als zwölf Stunden gesperrt werden. Bei der Kommandoattacke traten auf beiden Seiten keinerlei Personenverluste ein. Der israelische Überraschungsangriff auf den Flughafen von Beirut folgte dem Maschinengewehr-, Handgranaten- und Brandbombenanschlag auf eine Boeing 707 der israelischen Flugliniengesellschaft El-Al in Athen.


30. Dezember 1968

SCHWIMMREKORDE WÄHREND DER SÜDAFRIKA TOUR

(HWT) - Die Südwester Schwimmannschaft kehrte am 23. Dezember begeistert von ihrer Südafrika-Reise nach Windhoek zurück. Die Mannschaft, die aus 15 Mädchen und zwölf Jungen bestand, steigerte sich von Wettkampf zu Wettkampf hervorragend und vertrat den Südwester Schwimmsport eindrucksvoll. Bei den einzelnen Kämpfen in Südafrika waren die Gegner nicht nur von Johannesburg; Klerksdorp, Bloemfontein und Kimberley, sondern jeweils aus den Provinzen am Start.


30. Dezember 1968

MONDFLUG ERFOLGREICH BEENDET

Houston (SAPA/Reuter/AP) Nach ihrer historischen Fahrt zum Mond sind die amerikanischen Astronauten Frank Bormann; James Lovell und. William Anders am Freitag um 17.51 Uhr (SA-Zeit) sicher zur Erde zurückgekehrt. „Apollo 8” landete etwa 1000 Meilen südwestlich von Hawaii im Pazifik. Nur 4,5 km von der im Voraus geplanten Landestelle entfernt wartete der amerikanische Flugzeugträger „Yorktown”, um „Apollo 8” an Bord zu nehmen. Genau anderthalb Stunden, nachdem die Kapsel im Meer niedergegangen war, brachte ein Hubschrauber die Astronauten an. Deck. Die-dramatische Phase, der Eintritt in die Erdatmosphäre, wurde von den Astronauten gut überstanden.

Gleiche Nachricht

 

Museumsverband erklärt sich

vor 1 tag - 18 Januar 2019 | Geschichte

Von Frank Steffen, Windhoek Der Namibische Museumsverband (Museums Association of Namibia, MAN) hat jetzt unter Federführung der Verbandsvorsitzenden Dr. Martha Akawa und MAN-Direktor Dr....

Vor 50 Jahren

vor 1 tag - 18 Januar 2019 | Geschichte

17. Januar 2019 PROBLEME DER SÜDWESTER HOTELS Windhoek - Südwestafrika will den Fremdenverkehr ankurbeln und sieht in der Fremdenindustrie eine wichtige Einkommensquelle des Landes. Die...

Briefe 1893 - 1904 (XXII Brief, Teil 3/4)

vor 1 tag - 18 Januar 2019 | Geschichte

Nun zu allerhand, was in Vaters Briefen eine Antwort heischt. Erstlich weil du meintest, ich hätte vielleicht deshalb nicht geschrieben, weil ich kein Geld zum...

Vor 50 Jahren

vor 2 tagen - 17 Januar 2019 | Geschichte

16. Januar OFFIZIELLE ENTSCHULDIGUNG DER BRITEN Pretoria/London - Die britische Regierung hat mit am Sonntag nach dem Angriff auf die südafrikanische Botschaft in London beim...

Vor 50 Jahren

vor 4 tagen - 15 Januar 2019 | Geschichte

15. Januar 1969 „ENTERPRISE“ AUSSER GEFECHT GESETZT Honolulu - Das größte Kriegsschiff der Welt, der amerikanische atomangetriebene Flugzeugträger „Enterprise“ mit einer Besatzung von 4600 Mann,...

Witbooi-Erbe wird rückerstattet

vor 5 tagen - 14 Januar 2019 | Geschichte

Von Frank Steffen, Windhoek/Stuttgart Im vergangenen Monat brachte der deutsche Fernsehsender ARD als Teil seines Programms „Tagesthemen“ einen Beitrag über das Linden-Museum in Stuttgart. Dabei...

Vor 50 Jahren

vor 5 tagen - 14 Januar 2019 | Geschichte

13. Januar 1969 WINDHOEK WAHL AM 5. MÄRZ Windhoek - Die Volksratsnachwahl in Windhoek wird am 5. März stattfinden. Nominierungstag ist der 29. Januar. Dies...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 11 Januar 2019 | Geschichte

10. Januar A.H. DU PLESSIS TRITT ZURÜCK Windhoek - Der Führer der Nationalen Partei in Südwestafrika, A. H. du Plessis, MdE, hat dem Administrator sein...

Briefe 1893 - 1904 (XXII Brief, Teil 2/4)

1 woche her - 11 Januar 2019 | Geschichte

Es ist jetzt Krieg in Gobabis. Hottentotten und Hereros zusammen. Alle Soldaten sind hin. Am ersten Ostertag wurde Hauptmann von Estorff mit 45 Mann von...

MAN-Protokoll doch korrekt

1 woche her - 10 Januar 2019 | Geschichte

Betr.: Kontroverse um Kolonialgeschichte & „Wir besitzen keine Museen“ (AZ, 2.1.2019 & 8.1.2019)Bereits direkt nach dem Bekanntwerden einer geplanten Konferenz der Museums Association of Namibia...