27 Dezember 2018 | Geschichte

Vor 50 Jahren

30. Dezember 1968


OLYMPISCHEN SPIELE 1972 KÖNNEN STATTFINDEN

Bonn (dpa) - Die deutsche Bundesregierung hat si-hergestellt, dass die Olympischen Spiele 1972 in München ohne Konflikte über nationale Symbole stattfinden können. Das Bundeskabinett beauftragte Bundesinnenminister Ernst Benda, in einem Schreiben an das Organisations-Komitee für die Olympischen Spiele 1972 zum Ausdruck zu bringen, dass die Regierung der Erklärung des Organisations-Komitees vom 22. November 1967 an das Internationale Olympische Komitee (IOC) zugestimmt hat.

Damals hatte das Organisations-Komitee dem IOC auf dessen Verlangen mitgeteilt, dass die Olympischen Spiele in München nach den derzeitigen oder künftigen Regeln stattfinden werden. Nachdem das IOC 1968 in Mexiko beschlossen hatte, dass die DDR bei künftigen Spielen mit eigener Fahne und eigener Hymne antreten dürfe, hatte der Präsident des NOK, Willi Daume, die Regierung am 29. November dieses Jahres um ihre Zustimmung auf der neuen Grundlage gebeten.

Damit ist klargestellt, dass in München auch die Hymne der DDR gespielt und die Embleme gezeigt werden können. Das Bundeskabinett will auf einer seiner nächsten Sitzungen entscheiden, ob sich aus seinem Beschluss auch Folgerungen für den übrigen Sportverkehr zwischen beiden Teilen Deutschlands ergeben. Nach wie vor gelten nämlich die Richtlinien aus dem Jahre 1959, wonach das Zeigen der DDR-Flagge im Bundesgebiet einer Störung der öffentlichen Ordnung gleichkommt. Die Polizei muss in derartigen Fällen bei Sportveranstaltungen, bei Messen und Ausstellungen einschreiten.


30. Dezember 1968

DER NAHOST-KRIEG GEHT WEITER

New York (AZ/SAPA/Reuter) - Mit fast dreistündiger Verspätung trat der Weltsicherheitsrat heute Nacht zu einer Notsitzung zusammen, um die ernste Lage im Nahen Osten zu diskutieren. Der Sicherheitsrat trat auf Wunsch des Libanon in Aktion. Israelische .Kommandoeinheiten hatten den internationalen Flughafen von Beirut mit Hubschraubern angeflogen, am Abend des Samstags einen Besuch abgestattet und nicht weniger als 13 Verkehrsflugzeuge arabischer Fluglinien in die Luft gesprengt. Der Schaden belauft sich auf nicht weniger als 35 Millionen Rand. Der Flughafen von Beirut, das wichtigste Luftkreuz des Nahen Osten, musste nach dem Angriff für mehr als zwölf Stunden gesperrt werden. Bei der Kommandoattacke traten auf beiden Seiten keinerlei Personenverluste ein. Der israelische Überraschungsangriff auf den Flughafen von Beirut folgte dem Maschinengewehr-, Handgranaten- und Brandbombenanschlag auf eine Boeing 707 der israelischen Flugliniengesellschaft El-Al in Athen.


30. Dezember 1968

SCHWIMMREKORDE WÄHREND DER SÜDAFRIKA TOUR

(HWT) - Die Südwester Schwimmannschaft kehrte am 23. Dezember begeistert von ihrer Südafrika-Reise nach Windhoek zurück. Die Mannschaft, die aus 15 Mädchen und zwölf Jungen bestand, steigerte sich von Wettkampf zu Wettkampf hervorragend und vertrat den Südwester Schwimmsport eindrucksvoll. Bei den einzelnen Kämpfen in Südafrika waren die Gegner nicht nur von Johannesburg; Klerksdorp, Bloemfontein und Kimberley, sondern jeweils aus den Provinzen am Start.


30. Dezember 1968

MONDFLUG ERFOLGREICH BEENDET

Houston (SAPA/Reuter/AP) Nach ihrer historischen Fahrt zum Mond sind die amerikanischen Astronauten Frank Bormann; James Lovell und. William Anders am Freitag um 17.51 Uhr (SA-Zeit) sicher zur Erde zurückgekehrt. „Apollo 8” landete etwa 1000 Meilen südwestlich von Hawaii im Pazifik. Nur 4,5 km von der im Voraus geplanten Landestelle entfernt wartete der amerikanische Flugzeugträger „Yorktown”, um „Apollo 8” an Bord zu nehmen. Genau anderthalb Stunden, nachdem die Kapsel im Meer niedergegangen war, brachte ein Hubschrauber die Astronauten an. Deck. Die-dramatische Phase, der Eintritt in die Erdatmosphäre, wurde von den Astronauten gut überstanden.

Gleiche Nachricht

 

Vor 50 Jahren

vor 23 stunden | Geschichte

UM WEISSFISCH UND PILCHARD Windhoek - Am Freitag haben zwischen der Exekutive von Südwestafrika und dem Weißfisch-Konsortium Verhandlungen über eine neue Übereinkunft stattgefunden. Die sechs...

Buch Hilpisch DSWA

vor 4 tagen - 22 März 2019 | Geschichte

Der Autor Hans Hilpisch bietet in der broschürten Schrift „Die Kolonialkriege in Deutsch-Südwestafrika 1904-1908“ einen Überblick der Publikationen über den Geschichtsabschnitt, insbesondere zur Genozid-Kontroverse....

Briefe 1893 - 1904 (XXX Brief)

vor 4 tagen - 22 März 2019 | Geschichte

Angekommen 13. März 1898- Salem, den 20. Januar 1898Liebe Eltern! Endlich komme ich wieder zum Schreiben. Seit der Rinderpest-Zeit war ich stets unterwegs und immer...

Vor 50 Jahren

vor 6 tagen - 20 März 2019 | Geschichte

19. März 1969 WALTER SCHEEL KOMMT NACH SWA Windhoek - Der Vizepräsident des Deutschen Bundestages und Bundesvorsitzender der FDP, Walter Scheel, wird Südwestafrika vom 30....

Vor 50 Jahren

1 woche her - 19 März 2019 | Geschichte

18. März 1969 STAPELLAUF DER „CHRISTINE“ Lüderitzbucht - Unter den Klängen der „Alibama“, türkisgrün und wimpelgeschmückt stach die „Christine“ in See. In Abwesenheit der Eigentümerin...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 18 März 2019 | Geschichte

17. März 1969SAM COHEN SPENDET 1 000 RAND Windhoek - Sam Cohen, zur Zeit in Badgastein, hat weitere 1000 Rand zugunsten des Nierentransplantations-und Forschungsfonds der...

Deutliche Worte und Taten gefragt

1 woche her - 15 März 2019 | Geschichte

Von Frank Steffen & Deutsche Presseagentur, Windhoek Bei der Kulturministerkonferenz in Berlin vor zwei Tagen hatte Theresia Bauer, Wissenschafts- und Kunstministerin Baden-Württembergs (Bündnis 90/Grüne) erstmals...

Briefe 1893 - 1904 (XXVIII und XXIX Brief)

1 woche her - 15 März 2019 | Geschichte

Zaobis, den 16. Juli 1897 Liebe Eltern! Heute fährt die Post unerwartet durch und daher schnell einige Zeilen. Mit meinen Ochsen geht es...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 15 März 2019 | Geschichte

ETOSCHA-WILDPARK GEÖFFNET Windhoek - Der Etoscha-Wildpark, das größte Wildschutzgebiet der Welt, öffnet am Sonntag, 16. März, seine Pforten. Zum ersten Mal ist die Etoscha-Saison erheblich...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 14 März 2019 | Geschichte

13. März NEUORDNUNG DER BANTU-ARBEITSVERMITTLUNG Windhoek - Der Minister für Bantuverwaltung und -entwicklung M. C. Botha weilte gestern und heute in Windhoek, um Gespräche über...