28 Januar 2019 | Geschichte

Vor 50 Jahren

27. Januar 1969



HPS SCHNITT ÜBERDURCHSCHNITTLICH AB

Windhoek – Bei den Matrikprüfungen 1968 schnitt die Höhere Privatschule Windhoek überdurchschnittlich gut ab. Das zeigt ein Vergleich der hiesigen Prüfungsergebnisse mit denen aus Transvaal und dem Freistaat. Mit Abschlulss des Schuljahres 1968 wurde das Matrik an der HPS in Windhoek seit vielen Jahren erstmalig wieder nach den Bestimmungen des Joint Matriculation Board geschrieben und nicht mehr nach den Regeln für das Cape Senior Certificate.

Es besteht die Ansicht, dass die Prüfungsbestimmungen des Joint Matriculation Board in Zukunft für alle Schulen Südafrikas und Südwestafrikas gelten sollen. Es wird damit gerechnet, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis einheitliche Prüfungsbestimmungen in ganz Südafrika maßgebend sind.



TELEFONBUCH 69

Windhoek – Fernsprechteilnehmer werden darauf hingewiesen, dass die Ausgabe des Telefonbuches für Südwestafrika für das Jahr 1969 zur Zeit zusammengestellt wird. Anträge auf Änderungen müssen

den Direktor des Post- und Telegraphen­wesens, Windhoek, spätestens bis zum

31. Marz 1969 erreichen.

Anträge, die nach dem genannten Datum eingehen, können nicht berücksichtigt

werden.

Anträge auf Eintragungen in Fettdruck

sind zu richten an die Suidwes-Drukkery, Postfach 2196, Windhoek.



EXPLOSION FORDERT 51 MENSCHENLEBEN

Welkom – Eine Methangasexplosion in der President-Steyn-Goldmine bei Welkom am Donnerstag hat 15 Menschenleben gefordert. Sieben Bantu befanden sich heute Vormittag in einer kritischen Verfassung im Ernest-Oppenheimer-Krankenhaus in Welkom. Unmittelbar nach der Explosion waren 14 Menschenleben – alles Bantu - zu beklagen. In der Nacht zum Freitag erlag ein weiterer Bantu seinen schweren Verbrennungen.

Ein Sprecher der Mine erklärte, dass keine Gefahr mehr bestehe, dass weitere Explosio­nen erfolgen. Drei weiße Bergleute erlitten ebenfalls bei dieser Explosion Verletzungen, die sich in einem Stollen 2500 Fuß unter Tag ereignete. Bisher ist die Ursache der Explosion noch nicht festgestellt worden.

Nach der Explosion wurden sieben Ärzte und Krankenschwesterteams mit den nötigen Krankenwagen zum Unfallsort der bisher größten Bergbaukatastrophe innerhalb der letzten zehn Jahre im Gebiet von Welkom gebracht. Die verletzten Kumpels wurden unverzüglich ins Krankenhaus befördert. Ein Sprecher der Anglo American Corporation meinte, die Rettungsaktion wurde so reibungslos durchgeführt, dass der Unfallort innerhalb von anderthalb Stunden geräumt war und die Toten sowie die Verletzten zu Tage gefördert waren.



VORBEREITUNGEN FÜR DIE

MONDLANDUNG

Kap Kennedy – Die Astronauten der amerikanischen Raumkapsel „Apollo 9” werden während ihrer Umrundung der Erde mit der Prüfung des Mondlandegerätes so beschäftigt sein, dass sie nur Zeit für zwei Fernsehsendungen zur Erde haben werden. Das teilten sie einer Pressekonferenz am Samstag mit. Diesmal ist der Befehlshaber der „Apollo 9” Oberst James A. McDivitt. Er sagte, die Aufgabe der „Apollo 9” sei sehr kompliziert, weil zum ersten Mal zwei völlig verschiedene Raumfahrzeuge gemeinsam und getrennt getestet werden müssen.

Während der Erdumrundung wird ein Teil der Besatzung in das Mondlandegerät umsteigen. Die beiden Raumfahrzeuge sind durch einen Gang miteinander verbunden. Das Umsteigemanöver wird sich sowohl innerhalb wie außerhalb der „Apollo”-Kapsel abspielen. Außerdem werden die Astronauten das erste bemannte Kopplungsmanöver der Amerikaner im Weltall vornehmen. Die „Apollo 9” soll heute gestartet werden.



AUSNAHMEZUSTAND IN SPANIEN

Madrid – General Franco hat am Freitagabend einen auf drei Monate befristeten Ausnahmezustand erklärt. Die Polizei erhält die Vollmacht, Hausdurchsuchungen und Verhaftungen ohne Befehle vorzunehmen. Die im März 1966 aufgehobene Pressezensur ist wieder eingeführt worden. Durch den Belagerungszustand soll weiteren regierungsfeindlichen Demonstrationen der Studenten vorgebeugt werden.

Der Belagerungszustand wurde nach einer Kabinettsitzung erklärt, die der 76-jährige Staatschef General Franco präsidierte. Franco ist Oberbefehlshaber und steht schon seit über 30 Jahren an der Spitze des Staates. Informationsminister Manuel Fraga Iribarne begründete den Ausnahmezustand mit den Worten: ,,Es ist besser, vorzubeugen als zu heilen. Wir werden das Recht jedes Spaniers verteidigen, zu studieren, zu lehren, zu arbeiten, seinen Lebensstandard zu verbessern und in Frieden und Rube zu leben.”

Gleiche Nachricht

 

Vor 50 Jahren

vor 13 stunden | Geschichte

DREI LANDWIRTSCHAFTLICHE KONGRESSE Windhoek - Drei landwirtschaftliche Kongresse finden in diesem und im nächsten Monat in Windhoek und Keetmanshoop statt. Der Verband der südwestafrikanischen Fleischproduzenten...

Briefe 1893 - 1904 (XXXII Brief, Teil 2/3)

vor 5 tagen - 12 April 2019 | Geschichte

Um nun wieder auf den Farmer zu kommen, so sind die Preise für Kost und anderweitige Bedürfnisse gleich geblieben (der Zoll hat letztere noch viel...

Vor 50 Jahren

vor 6 tagen - 11 April 2019 | Geschichte

10. April 1969 STADTRAT BILLIGT BLOCKENTWICKLUNG Windhoek - Grundsätzlich gebilligt hat der Windhoeker Stadtrat am Mittwoch im Rahmen einer Sondersitzung die Blockentwicklung, um den Wohnungsbau...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 10 April 2019 | Geschichte

9. April 1969 PROF. BARNARD IM JULI IN WINDHOEK Windhoek - Vom 30. Juni bis zum 4. Juli soll in Windhoek eine Winterschule mit Vorlesungen...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 09 April 2019 | Geschichte

8. April 1969 BAUCHLANDUNG AUF DEM STRIJDOM-FLUGHAFEN Windhoek - Eine Privatmaschine aus Johannesburg musste am Donnerstag auf dem Strijdom-Flugplatz eine Bauchlandung durchfuhren, nachdem das ausfahrbare...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 08 April 2019 | Geschichte

3. April 1969Südafrika exportiert „know-how“ Johannesburg - Shaft Sinkers (Pty) Ltd. und Mining and Engineering Technical Services, die beide zum Bereich der Anglo American corporation...

Briefe 1893 - 1904 (XXXII Brief, Teil 1/3)

1 woche her - 05 April 2019 | Geschichte

Uitdrai, den 7. Oktober 1898 Lieber Vater! Den letzten Brief hatte ich damals geschrieben, von Zaobis aus, als ich nach Mund hinunter ging....

Vor 50 Jahren

1 woche her - 04 April 2019 | Geschichte

STREIKGEFAHR IM KUPFERGÜRTEL Lusaka - Der sambische Vizepräsident Simon Kapwepwe forderte die Parteiführer im Kupfergürtel auf, für Ruhe und Ordnung zu sorgen, wenn am Dienstag...

Vor 50 Jahren

vor 2 wochen - 03 April 2019 | Geschichte

SAUK HOFFNUNGSLOSER ALS ZUVOR Windhoek - Die Ankündigung der südafrikanischen Rundfunkgesellschaft (SAUK), ab 1. April den Ultrakurzwellendienst (FM) in Windhoek offiziell zu eröffnen scheint ein...

Vor 50 Jahren

vor 2 wochen - 02 April 2019 | Geschichte

2. April 1969 APRIL, APRIL Windhoek - Gestern war der 1. April. Sind Sie darauf reingefallen? Haben Sie daran geglaubt, dass „In Windhoek die...