08 Juni 2015 | Geschichte

Vor 50 Jahren

8. Juni 1965 Amtliche Regenmeldungen Am 5. Juni: Okaukuejo 45 mm; am 6. Juni: Okaukuejo 16, Ondangua 37, Outjo 1, Grootfontein 45, Namutoni 75, Tsumeb 5 mm, Runtu unmeßbar. 8. Juni 1965 Helfer wurde zusammengeschlagen Pretoria (SAPA). Ein Privatsekretär von Premierminister Dr. Verwoerd, V. Olivier, wurde bei dem Versuch, einem Überfallenen in der Lowrystraße in Kapstadt zu Hilfe zu eilen, von drei Farbigen angegriffen und durch Messerstiche verletzt. Olivier befand sich auf dem Heimweg in seinem Wagen, als er Zeuge des Überfalls wurde. Er eilte zu der Gruppe, um dem Überfallenen beizustehen. Daraufhin griffen die Farbigen auch ihn an. Sie schlugen Olivier zu Boden und verletzten ihn am Kopf und an beiden Schultern. Als Passanten den Überfallenen zu Hilfe eilten, ergriffen die Farbigen die Flucht. 8. Juni 1965 „Farbige sind Immigranten“ Windhoek (AZ). In einer Erklärung gegenüber der AZ teilte der Präsident der South West Africa United National Independence Organisation (SWAUNIO) David Gertze mit, es sei das Ziel seiner Organisation für die Eingeborenen Südwestafrikas die Unabhängigkeit zu erreichen. SWANUIO sei zur Zeit stark damit beschäftigt, die nichtweiße Bevölkerung von der gegenwärtigen Regierung zu befreien. Wenn die Farbigen-Organisation sage, man müsse mit der Regierung zusammenarbeiten, so sei das völlig unwahr. „Alle Führer von Farbigen sind Einwanderer und keine Einheimischen. Sie verfügen über keine Kenntnis von Südwestafrika.“ Der Namageistliche Zachäus Thomas versuche, die Namas zu beeinflussen, sich als Farbige klassifizieren zu lassen. Dies stimme mit den Wünschen der Namas nicht überein. Thomas sei nicht der Vertreter der Nichtweißen, sondern lediglich ein Geistlicher. Die Namas, so sagte Gertze, seien gegen eine Zusammenarbeit mit der Regierung. SWAUNIO ist eine kleine Organisation im Süden Südwestafrikas, von der man jahrelang nichts gehört hat. Gertze der in jüngster Zeit aktiver geworden ist, erklärt, seine Organisation erfreue sich jetzt regeren Zuspruchs. 8. Juni 1965 Die Republikfeiern im nächsten Jahr Windhoek (AZ). Für das nächste Jahr sind zum feierlichen Gedenken des fünften Jahrestages der Republik eindrucksvolle Festlichkeiten, an denen Tausende von Menschen teilnehmen werden, geplant. In der vergangenen Woche wurde in Windhoek eine Versammlung abgehalten, auf der die Feierlichkeiten Südwestafrikas in jedem Ort des Gebietes, die Hauptfeier in Windhoek und die Teilnahme an dem Nationalfest in Pretoria besprochen wurden, so heißt es in einer Presseerklärung des Administrators. Für die hiesigen Feierlichkeiten wurde ein vorläufiges Programm aufgestellt mit einem großen Chorfest, das, wie in Südafrika, den Einheitsgedanken des Festes und der Nation versinnbildlichen soll. Ausstellungen, Umzüge, National- und Volkstänze, Konzerte, Orchester-, Schauspiel- und Ballettaufführungen sind vorgesehen. Sowohl auswärtige als auch örtliche Künstler werden auftreten. Ein großes Blumenfest und ein Jugendtag, bei dem die Jugend des ganzen Landes an rhytmischen Massen- und anderen Veranstaltungen und Flaggenvorführungen teilnehmen soll, sind weiter vorgesehene Programmpunkte des Festes. Es ist kein besonderes Emblem oder besonderer Wahlspruch vorgesehen, aber es wird erwartet, daß die Nationalflagge während des Festes und auch danach einen Ehrenplatz in allen Häusern, Wohnungen, Büros und auf jedem privaten und öffentlichen Gebäude einnimmt. Der Wahlspruch „Ex Unitate Vires“ soll für das Fest Gültigkeit haben. Einwohner Südwestafrikas werden auch an den nationalen Festlichkeiten in Pretoria teilnehmen. Ungefähr 200 Südwester Sänger werden einen Teil des dort auftretenden Massenchores bilden. Weiter werden auch unsere Volkstanzgruppen an einem groß angelegten lebenden Bild, das gezeigt wird, mitwirken. Zunächst werden in Windhoek und an anderen Orten verschiedene Ausschüsse zur weiteren Planung der Festlichkeiten zusammengestellt. Die Mitwirkung aller ist notwendig, um bei dieser Gelegenheit ein wahres Fest der Freude zu gestalten, das dazu beitragen soll, die Einheit der Einwohner des Landes zu festigen. Die Bekanntgabe der Einzelheiten in Verbindung mit den Feiern, die für unsere nichtweißen Bevölkerungsgruppen geplant werden, erfolgt später.

Gleiche Nachricht

 

Vor 50 Jahren

vor 17 stunden | Geschichte

9. Juni 1967Südafrikas Bedeutung für den WestenKapstadt (SAPA) – Die Krise im Nahen Osten habe wieder einmal den Wert Südafrikas für die freie Welt unterstrichen,...

Vor 50 Jahren

vor 1 tag - 08 Juni 2017 | Geschichte

8. Juni 1967Kein BrennstoffmangelKapstadt (SAPA). – Es bestehe keine Gefahr eines Brennstoffmangels für Schiffe, die Kapstadt während der Nahostkrise anlaufen müssen. Dies erklärte ein Sprecher...

Vor 50 Jahren

vor 2 tagen - 07 Juni 2017 | Geschichte

7. Juni 1967Jordanien ersucht um WaffenstillstandTel Aviv (AZ-SAPA-Reuter). – Der israelische Vormarsch an allen Fronten in Ägypten und Jordanien scheint durch die Araber nicht...

Vor 50 Jahren

vor 3 tagen - 06 Juni 2017 | Geschichte

6. Juni 1967. . . Letzte Meldung . . . Letzte Meldung . . .Tel Aviv. – Die Israelis behaupteten heute vormittag, die arabischen Luftstreitkräfte...

Vor 50 Jahren

vor 4 tagen - 05 Juni 2017 | Geschichte

5. Juni 1967900 Terroristen im AnmarschMinisterpräsident Vorster: Wenn sie Krieg machen wollen, können sie ihn habenVryheid (Sapa). Ministerpräsident kritisierte zum dritten Mal im Laufe weniger...

Wissenschaft, die Wissen schafft

vor 4 tagen - 05 Juni 2017 | Geschichte

Im Archiv der Sam-Cohen-Bibliothek befindet sich unter dem Titel „Bei uns in Südwest“ eine Dokumentation, zusammengestellt von Hildegard Ilberg, der Tochter des Amtsgerichtsrates Fritz Schmidt....

Vor 50 Jahren

1 woche her - 02 Juni 2017 | Geschichte

2. Juni 1967Antiterroristengesetz in zweiter LesungKapstadt – „Womit wir es jetzt zu tun haben, sind keine roten Ideologien mehr, sondern rote Waffen“, erklärte Justizminister ...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 01 Juni 2017 | Geschichte

1. Juni 1967Lagos (AZ/SAPA-Reuter). – Die Lage in der einstigen Musterdemokratie Nigeria wird zusehends bedrohlicher. Die Ostregion des Riesenstaates, die bereits seit langem die Bildung...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 31 Mai 2017 | Geschichte

30. Mai 1965Erhards AppellBraunschweig (dpa) – Mit einem Appell an die CDU, sich auch in der großen Koalition die Gewissensfreiheit zu bewahren, hat der scheidende...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 30 Mai 2017 | Geschichte

30. Mai 1967Hereros beschweren sich wiederWindhoek (AZ). – In einem Schreiben an den Generalsekretär der Vereinten Nationen, U Thant, beschwert sich Hosea Kutako in seiner...