21 April 2021 | Geschichte

Vor 50 Jahren

1971-04-21

DE BEERS PROSPEKTIERT AUF MADAGASKAR

Tananarivo — Die südafrikanische Diamantengesellschaft De Beers Consolidated Mines Ltd. hat mit der madagassischen Regierung ein Abkommen über Diamantenschürfungen auf der Insel abgeschlossen. Das Abkommen wurde am Montag in Tananarivo von: Handels-, Industrie- und Bergbauminister Cesaire Rabenoro und dem Delegationschef der De-Beers-Gruppe, J. Ogilvie Thompson, unterzeichnet. Das Abkommen entspricht nach den Worten Rabenoros der Regierungspolitik, wirtschaftliche und technische Beziehungen mit Südafrika anzubahnen. Die De-Beers-Delegation fliegt heute nach Südafrika zurück und nimmt etwa 20 000 Proben von Diamantenkonzentraten zur Analyse mit. Die Schürfungen hängen vom Ergebnis dieser Analysen ab. Sollte eine Bergbaugesellschaft zur Diamantenforderung gebildet werden, so wird die Regierung Madagaskars zu 20 Prozent daran beteiligt sein.

BOTSWANA AIRWAYS KÜRZT FLÜGE

Johannesburg — Botswana Airways Corporation — der Nachfolger der Botswana National Airways, die 1969 in finanzielle Schwierigkeiten geraten war — stellt ihre Flüge nach Südafrika und Sambia aus Gründen der Unrentabilität ein. Ein Sprecher der Fluggesellschaft erklärte in Johannesburg, dass die Flugdienste innerhalb Botswanas aufrechterhalten bleiben. Eine weitere Maschine mit zehn Sitzplätzen sei bereits zum Ausbau dieser Dienste in Auftrag gegeben worden. Die südafrikanische Luftfahrtgesellschaft SAL wird ihre Rückflüge zweimal in der Woche fortsetzen und mit der notwendigen Genehmigung später eventuell auch ausbauen.

ZAHL DER MISCHEHEN NIMMT ZU

Hannover — Die Zahl der Mischehen vor allem zwischen Angehörigen der evangelischen Kirchen und, der Römisch-Katholischen Kirche ist 1969 in der Bundesrepublik und in Westberlin gestiegen. Nach einer Übersicht des Statistischen Amtes der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) in Hannover gab es 1969 insgesamt 446 596 Eheschließungen. Davon waren in 165 857 Fallen beide Ehegatten evangelisch und in 136 678 Fallen beide römisch-katholisch. Außerdem haben 56 623 evangelische Männer katholische Frauen geheiratet, während umgekehrt 54 504 evangelische Frauen katholische Manner ehelichten.

Der Anteil der Protestanten, die eine Mischehe eingingen, hat sich 1969 auf 14,3 Prozent erhöht im Vergleich zu 12,1 Prozent im Jahr 1954. Auch bei den Katholiken ist eine ähnliche Zunahme der Mischehen festzustellen: von 11,1 Prozent im Jahr 1954 auf 13,3 Prozent im Jahr 1969. In dieser Zahl sind jedoch auch Partner anderer als der beiden großen Religionsgemeinschaften enthalten.

PAPST-ATTENTÄTER ZU GEFÄNGNISSTRAFE VERURTEILT

Manila — Wegen versuchten Mordes hat am Dienstag ein philippinisches Schwurgericht den in Manila lebenden Künstler und Papst-Attentäter Benjamin Mendoza zu einer Gefängnisstrafe von mindestens zwei Jahren vier Monaten und einem Tag verurteilt. Der exzentrische Künstler hatte seinerzeit während eines Besuchs Papst Pauls auf den Philippinen versucht, den kirchlichen Würdenträger zu erdolchen. Mendozas Rechtsanwalt hat inzwischen gegen das Urteil appelliert. Bei Hinterlegung einer Kaution von umgerechnet rund 900 Rand soll Mendoza auf freien Fuss gesetzt werden. Für die Beschaffung der Geldsumme hat das Schwurgericht dem Künstler drei Tage Frist gegeben.

MOSKAU WAHRT WEITERHIN STILLSCHWEIGEN

Moskau — Auch gestern haben sowjetische Nachrichtenmedien noch keine weiteren Einzelheiten über Ziel und Zweck der seit drei Tagen die Erde umkreisenden „orbitalen wissenschaftlichen Raumstation Saint“ verlauten las-sen. Sowohl die sowjetische Presse als auch das russische Fernsehen wahren nach wie vor strengstes Stillschweigen über den Verlauf der Mission und ließen bisher lediglich verlauten, dass eine geringe Kurskorrektur vorgenommen worden sei. Am Dienstag hatte TASS durchblicken lassen, dass mit „Salut“ einige technische und wissenschaftliche Experimente im erdnahen Weltraum durchgeführt werden sollen.

Die Spekulationen westlicher Weltraumexperten, dass sich bald mit Kosmonauten bemannte Sojus-Kapseln zur Raumstation geseIlen werden, wurden bisher von der sowjetischen Presse weder bestätigt noch dementiert.

NEUE „SICHERHEITSAUTOS“

Brüssel — Noch im Dezember dieses Jahres sollen die Prototypen des sogenannten „Sicherheitsautos“ in den USA fertiggestellt werden. Das Auto zeichnet sich durch besondere Eigenschaften aus: unter anderem sollen Passagiere eine Kollision, bei der der Wagen mit einer Stundengeschwindigkeit von 80 Kilometern gegen eine Mauer rast, unverletzt überleben. Das gleiche gilt, sollte sich der Wagen bei einer Geschwindigkeit von etwa 120 Stundenkilometern überschlagen.

Die ersten der vier Prototypen sind vom US-Transportministerium bestellt worden. Acht Monate später wird auch General Motors seine ersten beiden Prototypen des „Sicherheitsautos“ der Öffentlichkeit vorstellen.

Gleiche Nachricht

 

Vor 50 Jahren

vor 1 tag - 10 Mai 2021 | Geschichte

EIN „COUP DE MAIN“Lourenço Marques — Portugiesische Behörden bezeichneten das spurlose Verschwinden der 23-köpfigen Besatzung des portugiesischen Munitionsfrachters „Angoche“, der während der vergangenen Woche brennend...

Vor 50 Jahren

vor 4 tagen - 07 Mai 2021 | Geschichte

SWAKOPMUNDER UNTERSUCHUNG VERTRAGTSwakopmund - Die Untersuchung der Amtsführung des Swakopmunder Stadtrates ist heute Mittag auf den 17. Mai vertagt worden, da der Kommissionsvorsitzende H. S....

Vor 50 Jahren

vor 5 tagen - 06 Mai 2021 | Geschichte

DIE VERNEHMUNG DES BÜRGERMEISTERS DEETLEFSSwakopmund — Die Untersuchung der Amtsführung des Swakopmunder Stadtrates wurde am Mittwoch fortgesetzt. Unter Vorsitz des Windhoeker Hauptmagistrats H. S. van...

NUR 24 ZEILEN (57. Folge)

vor 6 tagen - 05 Mai 2021 | Geschichte

Was ist das Geheimnis einer großen Liebe? Wie übersteht sie Trennung und Entfernung? Was bedeutet Heimat und wo ist sie, wenn der Krieg eine Heimkehr...

Vor 50 Jahren

vor 6 tagen - 05 Mai 2021 | Geschichte

1971-05-05 DIE ERSTEN ZEUGENAUSSAGENSwakopmund — Bei der Untersuchung der Indienstnahme, Suspendierung und Entlassung des Swakopmunder Stadtsekretärs J. H. Steyn, die am Montag in Swakopmund...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 03 Mai 2021 | Geschichte

NATO-MANÖVER IM MITTELMEERNeapel — 60 Kriegsschiffe und 300 Flugzeuge der NATO-Mitglieder USA, Großbritannien, Italien, Griechenland und Türkei nehmen gegenwärtig an Manövern im Mittelmeer teil, die...

NUR 24 ZEILEN (54. Folge)

1 woche her - 30 April 2021 | Geschichte

NEUE PERSPEKTIVEN (Kapitel 17, Teil 1/3)Nach Kurts langem, verzweifelten Brief im Dezember 1947 reißt der Kontakt zwischen ihm und Hildegard ab. Das Jahr 1948 muss...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 30 April 2021 | Geschichte

„LA CAVE“ GESCHLOSSENWindhoek — Des fully lizenzierte Restaurant im Carl-List-Gebäude, dass auch den Terminus von SAL beherbergt, wird ab 3. Mai für etwa zwei Monate...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 29 April 2021 | Geschichte

PRINZENBALL VERKÜRZTWindhoek — Der Magistrat von Windhoek hat dem Antrag des Sportklub Windhoeks auf Erteilung einer Schanklizenz bis 4 Uhr morgens für den Prinzenball am...

NUR 24 ZEILEN (54. Folge)

1 woche her - 28 April 2021 | Geschichte

DIE KETTE REISST (Kapitel 16, Teil 4/4)Mutter Mereis schreibt in dieser Zeit noch einmal an Kurt:Mein Kummer ist groß um Hildegard. Sie ist so ruhig...