06 Juni 2018 | Geschichte

Vor 50 Jahren

6. Juni 1968

Ein unabhängiges Namibia

New York (SAPA/Reuter). – Die lateinamerikanischen Delegationen bei den Vereinten Nationen wollen um Unterstützung für einen Vorschlag werben, daß die Generalversammlung Südwestafrika zu einem unabhängigen Land mit dem Namen Namibia erklärt. In einem entsprechenden Resolutionsentwurf, der von Mexiko verfaßt wurde, wird auch der Hoffnung Ausdruck verliehen, daß Südafrika seine Militär- und Polizeistreitkräfte aus Südwestafrika abziehen wird und einem UNO-Rat den Zutritt gewährt, um diesem Land zu helfen.

6. Juni 1968

Kennedy seinen Verletzungen erlegen

Los Angeles (AZ/SAPA/Reuter). – Um 11.03 Uhr (südafrikanischer Zeit) traf die Meldung in Windhoek ein, daß Senator Robert Kennedy seinen schweren Verletzungen erlegen ist. An seinem Sterbebett befanden sich seine Frau Ethel, seine Schwester Frau Peter Lawford, Frau Jaqueline Kennedy, die Witwe des ermordeten John F. Kennedy sowie sein Schwager und seine Schwester, Herr und Frau Stephen Smith.

„Kennedy muß vor dem 5. Juni 1968 umgebracht werden.“ Diese Worte standen in dem Notizbuch des mutmaßlichen Attentäters, Sirhan. Sirhan wird im Zusammenhang mit den Schüssen auf Senator Kennedy in Haft gehalten. Sirhan wurde von der Leibgarde Kennedys nach dem Attentat in Schach gehalten. Zwei stämmige Negerathleten hatten jedoch eine Weile zu tun, bis sie dem schmächtigen Schützen die Pistole entrangen. Sirhan ist ein hartnäckiger Bursche. Er weigerte sich, irgend etwas vor der Polizei auszusagen. Sein Foto wurde durch Zeitungen und das Fernsehen verbreitet. Erst seine beiden Brüder, die in Pasadena wohnen, konnten ihn auf Grund der Fotos identifizieren. Der Bürgermeister von Los Angeles, Samuel Yorty, gab heute früh bekannt, daß man in Pasadena Sirhans Notizbücher gefunden habe. In zwei Notizbüchern seien etwa je 20 Seiten antiamerikanischer Eintragungen gefunden worden. Man könne Sirhan nicht unbedingt kommunistische Ideen nachweisen, aber sein Gedankengut habe Verbindung zum Kommunismus.

6. Juni 1968

Nacktheit als Testmittel

Amersham – Die blonde Engländerin Bobbie Wolseley wollte die Reaktion der Autofahrer testen. Die Art, wie das die 22Jährige tat, ist nicht alltäglich. Sie zog sich nämlich aus und stellte sich, nur mit Schuhen und Handtasche bekleidet, an einer Landstraße bei Amersham in Positur. Wenn ein Auto sich näherte, trat sie aus dem Gebüsch und hielt die Autofahrer an. Bei 20 von ihnen war Bobbie Wolseley erfolgreich. Der 27jährige Ron Hove sagte später: „Dieser verrückte Vogel, ohne einen Faden am Leib, fragte mich nach dem Weg zur nächsten Telefonzelle. Ich war sprachlos. Ich sagte es ihr und fuhr weiter.“ Ein anderer: „Ich sage Ihnen, eine hübsche Blondine, splitternackt. Meine Frau würde mir das nie glauben und sagen, ich hätte einen Sonnenstich.“ Ob Sonnenstich oder nicht, das Mädchen ist Tatsache und ihr Tonband in der Handtasche auch.

6. Juni 1968

Pflege des Wildbestandes

Keetmanshoop (AZ). – J. Barnard, der Leiter der Regierungsfarm Gellab-Ost im Bezirk Keetmanshoop, teilte mit, daß im neu eingerichteten Wildpark der Farm die ersten drei kleinen Gemsböcke zur Welt gekommen sind. Die Besucher der Versuchsfarm können neben 14 Gemsböcken, acht Elands eine große Anzahl Springböcke beobachten. Barnard ein großer Tierfreund bemüht sich im Augenblick, noch einige Zebras in seinen kleinen Zoo zu bekommen. Alle auf der Versuchsfarm gehaltenen Wildarten sind besonders zahm und leicht zu beobachten.

6. Juni 1968

„Kein Öl für Rhodesien“

New York (SAPA/Reuter). – Der Generaldirektor einer portugiesischen Benzingesellschaft, der die Rohölraffinerie in Laurenco Marques gehört, hat an UN-Generalsekretär U Thant geschrieben. In dem Brief versichert Manuel Bulhosa, daß kein Treibstoff oder andere Produkte der Raffinerie nach Rhodesien gelangten.

Gleiche Nachricht

 

Vor 50 Jahren

vor 14 stunden | Geschichte

BRÜCKE GESCHLOSSENWindhoek - Die Eisenbahnbrücke in der Poststraße westlich der Sam-Cohen-Halle wird vorübergehend geschlossen. Die Brücke, die 1931 gebaut wurde, ist am Wochenende durch abnormale...

Vor 50 Jahren

vor 4 tagen - 23 Juli 2021 | Geschichte

DEUTSCHE EVANG.-LUTH. KIRCHE DISTANZIERT SICHWindhoek — Die Deutsche Evangelisch-Lutherische Kirche in Südwestafrika hat gestern eine Erklärung herausgegeben, in der sie sich von dem offenen Brief...

Die Guanoinsel auf Bird Rock (11. Folge)

vor 6 tagen - 21 Juli 2021 | Geschichte

DIE VÖGEL:Bewohner Bird Rocks - Kapitel 4 (Teil 1/2)Zur Guanovogelgemeinschaft an der namibischen Küste gehören hauptsachlich der Kormoran, der Pinguin und der Tölpel und im...

Vor 50 Jahren

vor 6 tagen - 21 Juli 2021 | Geschichte

GROSSE GRUNDSTÜCKSTRANSAKTIONWindhoek — Das bekannte südafrikanische Wein- und Spirituosengroßunternehmen Stellenbosch & Sedgwick Tayler hat im nördlichen Industrieviertel Windhoeks ein Grundstück mit Gebäude für 240 000...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 20 Juli 2021 | Geschichte

JAN DE WET TRIFFT BISCHOF AUALAManuel) — Der Generalkommissar für die Eingeborenenbevölkerung Südwestafrikas, Jan de Wet, gab sich heute Vormittag in Tsumeb beunruhigt über die...

Die Guanoinsel auf Bird Rock (10. Folge)

1 woche her - 16 Juli 2021 | Geschichte

DIE JÄHRLICHE GUANOERNTE AUF BIRD ROCKDer Verkauf der Ernte- Kapitel 3 (Teil 4/4)Während der Anfangsjahre war die Plattform noch klein und die jährliche Ernte dementsprechend...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 16 Juli 2021 | Geschichte

WINDHOEK — PARISWindhoek — Wie das Reisebüro Oppel mitteilt, hat die südafrikanische Luftfahrtgesellschaft, SAL, Passagierrechte für Paris für Reisende aus Windhoek erhalten. Ab sofort können...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 15 Juli 2021 | Geschichte

LKW STÜRZT IN BEWÄSSEUNGSKANALMariental — Auf der Hardapsiedlung bei Mariental im es am Dienstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall mit tödlichen Folgen. Ein leichter Lastkraftwagen, der von...

Aus Kolonialherren werden Internierte

1 woche her - 14 Juli 2021 | Geschichte

Für namibische Leser deutscher Herkunft ist die Geschichte - das Narrativ, wie manche Autoren die Historiographie heute gern nennen – über den Einfluss des Nationalsozialismus...

Ein Nebenschauplatz mit Nachwirkungen

1 woche her - 14 Juli 2021 | Geschichte

Der Autor Wolfgang Reith zitiert vor Einstieg in das Thema den Politikwissenschaftler Thorben Lütjen, um um dieser Frage einen Rahmen zu verleihen: Der Generationen überspannende...