12 Juli 2016 | Geschichte

Vor 50 Jahren

12. Juli 1966
Es brodelt im Staate Mississippi

Grenada/Mississippi (SAPA/AP). Zahlreiche Polizisten trieben am Sonntag zwei Gruppen von etwa 300 Negern auseinander, die sich auf dem Gelände des Grenada-County-Gefängnisses versammelt hatten, während stellvertretende Sheriffs etwa hundert schreiende Weiße aufforderten, sich zu zerstreuen.

In geschlossener Formation marschierten etwa 25 Polizisten mit Gewehren und Tränengasbomben bewaffnet, auf eine Gruppe von 29 Negern zu, die sich vor dem Gefängnis zusammengefunden hatten. Zuvor wurden die Neger aufgefordert, sich zu zerstreuen und den Rasen des Gefängnisses zu verlassen. Als die Polizeitruppe sich dem Gefängnis näherte, gesellten sich weitere 150 Neger zu den Demonstranten, die zu dem Gefängnis gekommen waren, um ihre Sympathie für die Neger zu erklären, die am letzten Donnerstag anläßlich eines Sitzstreiks in Grenada verhaftet worden waren. In dem Gefängnis befanden sich außerdem noch zwei Weiße, die am Sonntagvormittag verhaftet wurden, nachdem es zu einem Feuerwechsel zwischen ihnen und zwei Anwälten gekommen war, die eine Negerkirche besuchen wollten. Nachdem die Polizei die vor dem Gefängnis schreienden Neger auseinandergetrieben hatte, mußte sie gegen eine zweite Negergruppe vorgehen, die sich auf der anderen Seite der Straße angesammelt hatte. Während sie noch beschäftigt war, mit Gewehrkolben und Gummiknüppeln gegen die aufgebrachte vorzugehen, erhielt sie den Befehl, eine Ansammlung von Weißen zu zerstreuen, die sich offenbar in die Straßenschlacht einmischen wollte.


12. Juli 1966
Ausgebrochen und verhaftet

Windhoek (AZ). Wegen angeblicher Leibschmerzen wurde am Freitag Dan Sonderson, der wegen zahlreicher Einbrüche und Diebstähle eine Strafe zu verbüßen hat, in das Windhoeker Staatshospital eingeliefert. Es gelang Sonderson am Freitag aus dem Staatshospital zu entfliehen. Mit Hilfe des Polizeihunds Dinnie konnte ein Kriminalpolizist den Flüchtigen in einem verlassenen Haus zwei Meilen von Windhoek entfernt, aufspüren und verhaften.


12. Juli 1966
Farbige Einwanderer werden benachteiligt

London. (SAPA/Reuter). Ein offizieller Untersuchungsausschuß deutete am Freitag in London an, daß Großbritannien die farbigen Einwanderer gegenüber den weißen Immigranten benachteilige. Der Ausschuß für Einwanderer aus dem Commonwealth stellte fest das Einwanderer aus dem „alten Commonwealth“ leichtere Prüfungsfragen zu beantworten hätten als die Neuankömmlinge aus dem „neuen Commonwealth“, zu dem die früheren afrikanischen Kolonien und die Besitzungen in der Karibischen See gehören. Zum sogenannten „alten Commonwealth“ gehören die ehemaligen Kolonien Kanada, Australien und Neuseeland. In einem Bericht des Ausschusses wird darauf hingewiesen, daß die neuen Einwanderungsbeschränkungen sich nicht auf die weißen Commonwealthländer beziehen. Dadurch werde der Eindruck verstärkt, daß Personen aus den neuen Commonwealthländern nicht gerne in Großbritannien gesehen werden. In einer umfangreichen Liste macht der Ausschuß der britischen Regierung Empfehlungen, auf welche Weise Einwanderer aus allen Ländern des britischen Commonwealth gleich behandelt werden können.

Der Ausschuß der vor Jahresfrist gebildet wurde, um die Regierung bei der Integration der Einwanderer aus dem Commonwealth in den normalen Arbeitsprozeß zu beraten, schreibt in seinem Bericht, daß durch die bestehende Gesetzgebung leicht der Eindruck entstehen könne, daß die unterschiedlichen Prüfungsaufgaben aufgrund der verschiedenen Hautfarben gestellt würden. Der Untersuchungsausschuß empfiehlt der englischen Regierung, jedem Neuankömmling, der keine Daueraufenthaltsgenehmigung erhält, die Gründe, weshalb das Gesuch abschlägig behandelt wurde, mitzuteilen. Nach Ansicht des Ausschusses sollen außerdem die Einwanderungswilligen, die nicht für ständig in England bleiben dürfen, trotzdem keinen Arbeitsbeschränkungen unterliegen. Das gleiche soll auch für Studenten und Besucher aus Commonwealthländern gelten. Die Empfehlungen und Vorschläge werden an den Ausschuß für Einwanderungsfragen weitergeleitet.

Gleiche Nachricht

 

Die Guanoinsel auf Bird Rock (4. Folge)

vor 19 stunden | Geschichte

DER SELTSAMSTE VOGELTISCH DER WELT Die Entstehung der ersten künstlichen Guanoinsel – Kapitel 2 (Teil 1/3)Es war im Jahre 1923, als Adolf Winter zum ersten...

Vor 50 Jahren

vor 19 stunden | Geschichte

DIE NASHORNKUH WAR ZU SCHLAUWindhoek — Ein weibliches Nashorn hat die Wildfänger der Abteilung Naturschutz und Fremdenverkehr überlistet. Die 1 400 kg schwere Nashornkuh befand...

Vor 50 Jahren

vor 1 tag - 15 Juni 2021 | Geschichte

LETZTE MEDLUNGJohannesburg — Derek Whitehead und William van der Merwe sind vom Witwatersrand Obergericht heute Vormittag zu je 14 Jahren Zuchthaus verurteilt worden. Die beiden...

Vor 50 Jahren

vor 2 tagen - 14 Juni 2021 | Geschichte

OTTO VON HABSBURG NACH WINDHOEKWindhoek — Der österreichische Thronprätendent Dr. Otto von Habsburg wird zusammen mit seiner Frau Windhoek vom 21. bis 23. Juni besuchen....

Die Guanoinsel auf Bird Rock (3. Folge)

vor 5 tagen - 11 Juni 2021 | Geschichte

GUANO: EIN HOCHWERTIGES NATURPRODUKTDie Geschichte der Guanowirtschaft an der Küste Namibias – Kapitel 1 (Teil2/2)Die Geschichte der Guanowirtschaft an der afrikanischen Küste begann am 6....

Vor 50 Jahren

vor 5 tagen - 11 Juni 2021 | Geschichte

KARIBIB BIS STANDARD 10?Karibib — „Der Sonnenspiegel“, das Mitteilungsblatt der Privatschule Karibib, veröffentlicht in seiner jüngsten Ausgabe Auszüge aus einer Rede des ersten Vorsitzenden des...

Vor 50 Jahren

vor 6 tagen - 10 Juni 2021 | Geschichte

OVAMBOS GEGEN UNO-EINMISCHUNGOshakati - Der Chef der Ovamboexekutive Oshona Shiimi erklärte in Oshakati vor Auslandskorrespondenten, die Ovambos würden in einer Volksabstimmung die Einmischung der Vereinten...

Die Guanoinsel auf Bird Rock (2. Folge)

1 woche her - 09 Juni 2021 | Geschichte

GUANO: EIN HOCHWERTIGES NATURPRODUKTDas Düngemittel Guano – Kapitel 1 (Teil1/2)Guano ist der getrocknete Mist der Seevogel, der sich über eine längere Zeitspanne hinweg an ihren...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 09 Juni 2021 | Geschichte

BETEILIGUNG VON SUBKONTRKTORENSwakopmund — Die Stadtverwaltung Swakopmund gibt bekannt, dass eine Reihe von Subkontrakten im Zusammenhang mit dem Schwimmbad-Projekt an örtliche Firmen erteilt worden seien...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 03 Juni 2021 | Geschichte

WIEVIELE WEISSE EINWOHNER IN WINDHOEK?Windhoek — Wie groß ist die Einwohnerzahl der Landeshauptstadt Windhoek? Welche Zuwachsrate hat die Stadt? Diese beiden Fragen kann kein einziger...