14 August 2015 | Geschichte

Vor 50 Jahren

13. August 1965 Lebenslängliches AZ-Abonnement Windhoek (AZ). Ein lebenslängliches AZ-Abonnement erhält derjenige, der mit seiner Spende für das von-Francois-Denkmal die R2 000 in Stachus‘ Sammelbüchse überschreitet. Diesen Preis hat der Deutsche Verlag ausgesetzt. Bisher sind durch Stachus‘ Barclays-Bank-Sparbüchse R 1 614.14 in den von-Francois-Funds geflossen. Bis zur R2 000-Grenze sind es nur noch R 385.86. 13. August 1965 Windhoeker Steinwerfer in Aktion Windhoek (AZ). Auf dieselbe Weise wie vor Tagen in das Bekleidungsgeschäft H. Brust und in den Laden Goedkoop Winkels eingebrochen wurde, drang ein Dieb in der vergangenen Nacht in das Geschäft von M. Pupkewitz am Ausspannplatz ein. Der Dieb schlug mit einem schweren Stein die Schaufensterscheibe des Ladens ein. Von den Auslagen eignete er sich mindestens zwei Hemden und eine Jacke, die auf einer Attrappe steckte, an. Die Attrappe selbst warf der Dieb auf den Bürgersteig. 13. August 1965 Noch keine Spur von van Niekerk Windhoek (AZ). Die Polizei ist immer noch auf der Suche nach dem Häftling, der am vergangenen Dienstag aus der Zelle des Obergerichtes fliehen konnte. J. van Niekerk ist des Diebstahls angeklagt. Er wird unter anderem verdächtigt, in Karasburg ein Auto gestohlen zu haben. Vielleicht ein Hinweis für die Beamten der Polizei könnte der Diebstahl eines Autos in der gleichen Stadt im Laufe des gestrigen Tages sein. Allerdings gibt es noch keine Beweise dafür, daß sich der flüchtige Häftling in Karasburg aufhält. 13. August 1965 Härten beim Rugby AZ. – Beim Rugbyspiel der Südafrikaner gegen Auckland-Nord mußte der Schiedsrichter die Spieler wegen unnötiger Härten mehrmals verwarnen. Der übertriebene Einsatz wurde hauptsächlich von der neuseeländischen Seite, die mit 11:14 verlor, ins Spiel gebracht. Der Windhoeker Jan Ellis wurde regelrecht zu Boden geschlagen. Die Springboks wußten sich ihrer Haut allerdings zu wehren und griffen auch zu massiven Mitteln. 13. August 1965 Zwölfjährige schwamm Weltrekord AZ. – Karen Muir. Ein zwölfjähriges Schulmädel aus Kimberley, wurde zur jüngsten Weltrekordlerin, die es bisher im Sport gegeben hat. Sie schwamm bei den englischen Juniorenmeisterschaften in Blackpool 110 Yards Rücken in 68,7 Sekunden. Die junge Südafrikanerin betreibt das Schwimmen als Kampfsport erst seit drei Jahren. Sie trat bei einer Veranstaltung in Salisbury im Februar dieses Jahres erstmalig ins Rampenlicht, als sie der Meisterin Anne Fairlie nur knapp unterlag. Die beste Zeit, die das lang aufgeschossenen Mädel in Südafrika geschwommen hatte, waren 72.2 Sekunden. Bei Bekanntwerden des Rekords, die die bisherige Bestleistung der Engländerin Linda Ludgrove um 0,8 Sekunden unterbot, gab es minutenlangen Applaus. Die Schülerin aus Standard V brach in ihrer Freude in Tränen aus. Die rapide Leistungsverbesserung stempelt die junge Karen zu einem Wunderkind im Schwimmsport. Da es sich bei dem Weltrekord von Karen Muir im 110 Yards-Rückenschwimmen um keinen Zufall gehandelt hat, bewies das 12-jährige Schulmädel aus Kimberley schon am nächsten Tag. Sie schwamm im Endlauf der Jugendlichen mit 68,9 Sekunden trotz eines schlechten Starts eine nur um zwei Zehntel Sekunden schlechtere Zeit. Zuvor hatte Karen die 220 Yards-Freistil in einer Weltklassezeit gewonnen. Es gab am Mittwoch noch zwei weitere Erfolge für die Südafrikaner. Die 16-jährige Anne Fairlie aus Johannesburg unterbot mit 2 Min. 30,2 Sek. den britischen Rekord und bezwang dabei die Titelverteidigerin Linda Ludgrove. Geoff Gryls siegte bei den Männern über 880 Yards Freistil in 9 Min. 15,5 Sek. und war um 10 Sekunden schneller als der bestehende britische Rekord.

Gleiche Nachricht

 

Vor 50 Jahren

vor 10 stunden | Geschichte

IM MITTELPUNKT DES WELTINTERESSESKapstadt — Dr. Otto von Habsburg, der österreichische Thronprätendent und Präsident der Pan-Europa-Bewegung, ist am Mittwoch in Kapstadt eingetroffen. Die Pan-Europa-Bewegung fußt...

Die Guanoinsel auf Bird Rock (4. Folge)

vor 1 tag - 16 Juni 2021 | Geschichte

DER SELTSAMSTE VOGELTISCH DER WELT Die Entstehung der ersten künstlichen Guanoinsel – Kapitel 2 (Teil 1/3)Es war im Jahre 1923, als Adolf Winter zum ersten...

Vor 50 Jahren

vor 1 tag - 16 Juni 2021 | Geschichte

DIE NASHORNKUH WAR ZU SCHLAUWindhoek — Ein weibliches Nashorn hat die Wildfänger der Abteilung Naturschutz und Fremdenverkehr überlistet. Die 1 400 kg schwere Nashornkuh befand...

Vor 50 Jahren

vor 2 tagen - 15 Juni 2021 | Geschichte

LETZTE MEDLUNGJohannesburg — Derek Whitehead und William van der Merwe sind vom Witwatersrand Obergericht heute Vormittag zu je 14 Jahren Zuchthaus verurteilt worden. Die beiden...

Vor 50 Jahren

vor 3 tagen - 14 Juni 2021 | Geschichte

OTTO VON HABSBURG NACH WINDHOEKWindhoek — Der österreichische Thronprätendent Dr. Otto von Habsburg wird zusammen mit seiner Frau Windhoek vom 21. bis 23. Juni besuchen....

Die Guanoinsel auf Bird Rock (3. Folge)

vor 6 tagen - 11 Juni 2021 | Geschichte

GUANO: EIN HOCHWERTIGES NATURPRODUKTDie Geschichte der Guanowirtschaft an der Küste Namibias – Kapitel 1 (Teil2/2)Die Geschichte der Guanowirtschaft an der afrikanischen Küste begann am 6....

Vor 50 Jahren

vor 6 tagen - 11 Juni 2021 | Geschichte

KARIBIB BIS STANDARD 10?Karibib — „Der Sonnenspiegel“, das Mitteilungsblatt der Privatschule Karibib, veröffentlicht in seiner jüngsten Ausgabe Auszüge aus einer Rede des ersten Vorsitzenden des...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 10 Juni 2021 | Geschichte

OVAMBOS GEGEN UNO-EINMISCHUNGOshakati - Der Chef der Ovamboexekutive Oshona Shiimi erklärte in Oshakati vor Auslandskorrespondenten, die Ovambos würden in einer Volksabstimmung die Einmischung der Vereinten...

Die Guanoinsel auf Bird Rock (2. Folge)

1 woche her - 09 Juni 2021 | Geschichte

GUANO: EIN HOCHWERTIGES NATURPRODUKTDas Düngemittel Guano – Kapitel 1 (Teil1/2)Guano ist der getrocknete Mist der Seevogel, der sich über eine längere Zeitspanne hinweg an ihren...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 09 Juni 2021 | Geschichte

BETEILIGUNG VON SUBKONTRKTORENSwakopmund — Die Stadtverwaltung Swakopmund gibt bekannt, dass eine Reihe von Subkontrakten im Zusammenhang mit dem Schwimmbad-Projekt an örtliche Firmen erteilt worden seien...