22 Januar 2016 | Geschichte

Vor 50 Jahren

24. Januar 1966 Vierundzwanzig Stunden vor dem Rivier Windhoek/Keetmanshoop (AZ). Des einen Freud – des anderen Leid. Für die Farmer im Lande bedeuteten die Regenfälle in der vergangenen Woche eine große Erleichterung, für manche Rettung in letzter Not. Die Autofahrer hingegen waren von den Wassermengen häufig gar nicht begeistert. Stundenlang warteten sie zum Teil vor den laufenden Rivieren oder versuchten, gleich Amphibienfahrzeugen sich in das nasse Element zu wagen, was manchmal dem Motor nur noch ein letztes Blubbern abringen konnte, um dann endgültig seinen Geist aufzugeben. Wer gut durch die Riviere kam, mußte in der letzten Woche häufig feststellen, daß die Straßenverhältnisse teilweise sehr stark gelitten hatten. So war vor allem die Straße zwischen Otjiwarongo und Tsumeb nur noch mit geländegängigen Fahrzeugen befahrbar. Zwischen Tses und Asab, nördlich von Keetmanshoop, wurden in der letzten Woche die meisten Autos an der Weiterfahrt gehindert, da das Brukaros-Rivier in voller Breite abkam. An einem besonders regenreichen Tag mußten 37 Autos 24 Stunden vor dem Rivier warten. Während dieser Zeit wagte nur ein Fahrzeug die Durchfahrt. Nur mit Mühe konnten sich der Fahrer, seine Frau und ein Kind aus dem Fahrzeug retten, als plötzlich eine hohe Flutwelle das Auto erfaßte, und mitriß. Etwa hundert Meter flußabwärts blieb das Fahrzeug auf seinem Dach liegen. Andere Touristen nahmen die Verzögerung mit Humor. Essen und Getränke wurden aus Asab herbeigeschafft und man veranstaltete ein großes Picknick. Die Kinder waren über den Zwangsaufenthalt begeistert. Mitten auf der Straße wurde ein Zelt aufgeschlagen. So glich das Bild mehr einem Ferienlager als verhinderten Autofahrern, die ihren Weg nach Hause nicht fortsetzen konnten. Das Brukaros-Rivier wird jedoch in dieser Regenzeit zum letzten Mal die Autofahrer am Weiterfahren hindern, da auf dieser Strecke eine Teerstraße gebaut wird, die noch in diesem Jahr fertiggestellt werden soll. Im Rahmen der Bauarbeiten wird auch über den Brukaros eine Brücke errichtet, die bereits im Bau ist. Auch die Straße nach Gobabis war wegen schwerer Unterspülungen in der vergangenen Woche für den Verkehr gesperrt. Inzwischen ist sie jedoch wieder befahrbar, nachdem die schlimmsten Schäden beseitigt worden sind. Auf der Strecke Windhoek-Swakopmund sind die nicht geteerten Teilstücke zwischen Wilhelmstal und Usakos in sehr schlechtem Zustand. Insbesondere die Strecke zwischen Karibib und Usakos weist große Schlaglöcher auf. 24. Januar 1966 Die prominentesten Opfer des Armeeputsches in Nigeria Lagos (SAPA/Reuter). Füsiliert wurde von den Rebellen während des Aufstandes einer der angesehensten Führer des Commonwealth, der Premierminister der Zentralregierung Nigerias, Sir Abubakar Rafawa Balewa. Die Rebellen waren in seine Wohnung eingedrungen, nachdem sie die Wachtposten überwältigt hatten. Während lange Zeit Ungewißheit über das Schicksal Balewas bestand, wurde seine Leiche am vergangenen Freitag in einem flachen Grab an einer Hauptstraße Westnigerias gefunden. Wie ein Reporter des „Lagos Star“ berichtete, hatte Balewa seinen Henkern eine Million Dollar geboten, falls sie ihn am Leben ließen. Ermordet wurde in der gleichen Nacht von Aufständischen der nigerianischen Armee, Ahmadu Bello, der Premierminister der Nordregion, Fürst von Sokato. Die Rebellen drangen in das 300000-Dollar-Haus Bellos ein, und töteten den wohl einflußreichsten Politiker Nigerias. Dem Armeeputsch fiel auch Samuel Ladoke Akintola, der Premierminister der Westregion zum Opfer. Die Rebellen bezichtigen die Politiker des „Gangstertums“, des Despotismus und der Korruption. Über Rundfunk riefen sie ihren Landsleuten zu: „Ihr werdet Euch nicht länger schämen müssen, Nigerianer zu sein.“

Gleiche Nachricht

 

Die Guanoinsel auf Bird Rock (4. Folge)

vor 19 stunden | Geschichte

DER SELTSAMSTE VOGELTISCH DER WELT Die Entstehung der ersten künstlichen Guanoinsel – Kapitel 2 (Teil 1/3)Es war im Jahre 1923, als Adolf Winter zum ersten...

Vor 50 Jahren

vor 19 stunden | Geschichte

DIE NASHORNKUH WAR ZU SCHLAUWindhoek — Ein weibliches Nashorn hat die Wildfänger der Abteilung Naturschutz und Fremdenverkehr überlistet. Die 1 400 kg schwere Nashornkuh befand...

Vor 50 Jahren

vor 1 tag - 15 Juni 2021 | Geschichte

LETZTE MEDLUNGJohannesburg — Derek Whitehead und William van der Merwe sind vom Witwatersrand Obergericht heute Vormittag zu je 14 Jahren Zuchthaus verurteilt worden. Die beiden...

Vor 50 Jahren

vor 2 tagen - 14 Juni 2021 | Geschichte

OTTO VON HABSBURG NACH WINDHOEKWindhoek — Der österreichische Thronprätendent Dr. Otto von Habsburg wird zusammen mit seiner Frau Windhoek vom 21. bis 23. Juni besuchen....

Die Guanoinsel auf Bird Rock (3. Folge)

vor 5 tagen - 11 Juni 2021 | Geschichte

GUANO: EIN HOCHWERTIGES NATURPRODUKTDie Geschichte der Guanowirtschaft an der Küste Namibias – Kapitel 1 (Teil2/2)Die Geschichte der Guanowirtschaft an der afrikanischen Küste begann am 6....

Vor 50 Jahren

vor 5 tagen - 11 Juni 2021 | Geschichte

KARIBIB BIS STANDARD 10?Karibib — „Der Sonnenspiegel“, das Mitteilungsblatt der Privatschule Karibib, veröffentlicht in seiner jüngsten Ausgabe Auszüge aus einer Rede des ersten Vorsitzenden des...

Vor 50 Jahren

vor 6 tagen - 10 Juni 2021 | Geschichte

OVAMBOS GEGEN UNO-EINMISCHUNGOshakati - Der Chef der Ovamboexekutive Oshona Shiimi erklärte in Oshakati vor Auslandskorrespondenten, die Ovambos würden in einer Volksabstimmung die Einmischung der Vereinten...

Die Guanoinsel auf Bird Rock (2. Folge)

1 woche her - 09 Juni 2021 | Geschichte

GUANO: EIN HOCHWERTIGES NATURPRODUKTDas Düngemittel Guano – Kapitel 1 (Teil1/2)Guano ist der getrocknete Mist der Seevogel, der sich über eine längere Zeitspanne hinweg an ihren...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 09 Juni 2021 | Geschichte

BETEILIGUNG VON SUBKONTRKTORENSwakopmund — Die Stadtverwaltung Swakopmund gibt bekannt, dass eine Reihe von Subkontrakten im Zusammenhang mit dem Schwimmbad-Projekt an örtliche Firmen erteilt worden seien...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 03 Juni 2021 | Geschichte

WIEVIELE WEISSE EINWOHNER IN WINDHOEK?Windhoek — Wie groß ist die Einwohnerzahl der Landeshauptstadt Windhoek? Welche Zuwachsrate hat die Stadt? Diese beiden Fragen kann kein einziger...