02 Februar 2021 | Geschichte

Vor 50 Jahren

1971-02-02

GRZIMEK ÜBER DIE NAMIB

Frankfurt — Professor Bernhard Grzimek, Direktor des Frankfurter Zoos und einer der beliebtesten Fernsehkommentatoren, hat im deutschen Fernsehen einen Film über das Tierleben in der Namib gezeigt und erläutere. Professor Grzimek spricht sich darin äußerst positiv über die südwestafrikanischen Bestrebungen zur Erhaltung and Erforschung des Lebens in der Wüste aus.

ELLY BEINHORN IN SÜDWEST

Windhoek — Die bekannte deutsche Rekord- und Sportfliegerin Elly Beinhorn, Witwe des verunglückten Rennfahrer-Asses der dreißiger Jahre Bernd Rosemeier, traf gestern zu einem viertägigen Besuch in Windhoek ein. Elly Beinhorn, 64, die noch selbst fliegt, war bereits vor 30 Jahren in Südwestafrika. Bevor sie nach Windhoek kam, verbrachte sie einige Zeit in der Republik. In Pretoria hatte sie sich ein Flugzeug gemietet, um den Raum um die südafrikanische Hauptstadt aus der Luft zu betrachten. Heute Vormittag begab sich Elly Beinhorn auf eine Farm.

SÜDWESTER ERHÄLT STIPENDIUM

Lüderitzbucht — Das alljährliche Stipendium der ,,South African Foundation“, das zum dreijährigen Studium an der Rhodes-Universität in Grahamstown berechtigt und für den besten Aufsatz in englischer Sprache im Rahmen eines Wettbewerbs verliehen wird, hat der Südwester Reinhard Kuhles erhalten, der 1970 an der Deutschen Schule Lüderitzbucht matrikulierte. Die Überschrift seines Aufsatzes lautete: „Das Atomzeitalter“.

AMPELN SPÄTER EINGESCHLATET

Windhoek — Wegen technischer Schwierigkeiten war es nicht möglich, die neuen Verkehrsampeln im Republikweg termingerecht in Betrieb zu nehmen. Das erklärte der Leiter der städtischen Verkehrsabteilung D. J. Fourie heute Vormittag gegenüber der AZ. Am Donnerstag hatte er angekündigt, dass diese Ampeln bereits am Montag um 9 Uhr angeschaltet werden sollten. Fourie war heute Vormittag nicht in der Lage der AZ einen neuen Termin für die Inbetriebnahme zu nennen. Er erließ nochmals einen dringenden Aufruf an alle Verkehrsteilnehmer, an den Kreuzungen Kruppstraße — Republikweg und Republikweg - Kupferbergstraße die gebotene Vorsicht walten zu lassen.

WICHTIGES IN KÜRZE

Windhoek — Die Doppelbahnstraße im Republikweg Est seit heute Mittag in beiden Richtungen dem Verkehr geben worden. Die Verkehrsampeln an der Kreuzung Republikweg/Kupferbergstraße sind auch seit heute Vormittag in Betrieb. Noch nicht angeschaltet sind die Ampeln an der Kreuzung Kruppstraße/Republikweg

Windhoek — Die Abteilung Wasserwirtschaft wird mit Wirkung vom 1. April 1971 künftig alle Subventionen auf Bohrlacher auszahlen. Alle Bohrlöcher, die vom 1. Februar dieses Jahres geschlagen werden, fallen bereits für Subventionszwecke in den Bereich des Direktors für Wasserwirtschaft. In Zukunft werden alle Bohrlöcher nach einer gestarteten Skala subventioniert.

IDI AMIN BEMÜHT SICH UM ANERKENNUNG

Kampala — Generalmajor Idi Amin, Führer des neuen Militärregimes in Uganda, gab bekannt, dass er morgen eine neue Regierung zusammenstellen werde. Inzwischen führte Amin Gespräche mit ausländischen Diplomaten in Kampala, um die Anerkennung seiner Regierung zu erreichen. General Amin hatte Unterredungen mit den diplomatischen Vertretern der USA, Britanniens, Israels und der Sowjetunion. Sowohl Israel als auch die Sowjetunion haben beim Aufbau und der Ausbildung der Luftwaffe Ugandas Hilfe geleistet. afrikanische Lander sind telegraphisch Ether den Umsturz in Uganda durch Präsident Amin unterrichtet worden.

BODENPERSONAL DER LUFHANS STREIKT

Frankfurt — Seit Freitagmorgen, 9 Uhr, streikt das Bodenpersonal der deutschen Lufthansa AG. Von den täglich 450 Flügen der Gesellschaft können lediglich zehn bis zwölf stattfinden. Es handelt sich hierbei ausschließlich um Auslands- und Überseeflüge. Die innerdeutschen Flüge sind vollkommen eingestellt worden. Der Streik Est von der Gewerkschaft, Öffentliche Dienste, Transport und Verkehr ausgerufen worden.

Zunächst hatte die Gewerkschaft Lohnerhöhungen von mehr als 40 Prozent gefordert. Das Gegenangebot der Lufthansa lag bei 14,8 Prozent. Die Gewerkschaften ermäßigten ihre Forderungen. Bei Gewerkschaftsforderungen zwischen 21 und 25 Prozent kam es zum Abbruch der Verhandlungen.

DIE MONDLANDUNG FINDET STATT

Houston — Nach eingehenden Beratungen unter Hin-zuziehung eines Expertenteams der North American Rockwell Corporation — die Konstrukteure end Erbauer der Apollo-Kommandokapsel und der Aufstiegsstufe der Mondlande-fahre — hat sich die Flugleitung des Apollo-Unternehmens unter ihrem Direktor Chester Lee für die Fortsetzung der Apollo-14-Mission entschieden, die in der dritten bemannten Mondlandung der Vereinigten Staaten ihren Höhepunkt linden soll. Wie einer der Experten der Flugleitung gegenüber zu verstehen gab, habe sich der zeitweilige technische Defekt in den Koppelmechanismen der Raumschiffkombi-nation, der unter Umständen zum Abbruch der Mission hatte führen können, inzwischen „von selbst ausgeheilt“. Wahrscheinlich seien Staubpartikel dafür verantwortlich gewesen, dass das Koppelgerat der Apollo-Kommandokapsel erst beim sechsten Versuch erfolgreich iv die vier Nuten der Mondlandefahre einrastete. Eine Untersuchung an Ort und Stelle durch die Astronauten Shepard, Mitchell und Roosa verlief ebenfalls positiv. Auf einer anschließenden Pressekonferenz erklärte Flugdirektor Chester Lee vor Journalisten, dass zurzeit alle Anzeichen darauf hindeuteten, dass die Kopplung „normal verlaufen ist“. Damit steht der für Freitag geplanten Landung des Mondbootes „Antares“ auf dem Fra-Mauro-Hochland nichts mehr im Wege.

Gleiche Nachricht

 

NUR 24 ZEILEN (42. Folge)

vor 23 stunden | Geschichte

ZERSTÖRTE HOFFNUNGEN (Kapitel 14, Teil 2/4)Lieber Kurt,lange, lange habe ich keine Nachricht von Dir erhalten, und fast habe ich die Hoffnung aufgegeben, von Dir zu...

Vor 50 Jahren

vor 23 stunden | Geschichte

RIO-REGATTA BEENDETRio de Janeiro - Die erste internationale Transatlantik-Regatta von Kapstadt nach Rio de Janeiro wurde am Donnerstag mit der Ankunft der südafrikanischen Jacht „Tub“...

Vor 50 Jahren

vor 1 tag - 25 Februar 2021 | Geschichte

PRIVATKINDERGÄRTEN WERDEN NICHT GESCHLOSSENWindhoek — Der Windhoeker Stadtrat beauftragte am Mittwoch auf seiner ordentlichen Monatssitzung einen Sonderausschuss mit der Überprüfung der Bestimmungen zur Kontrolle von...

NUR 24 ZEILEN (41. Folge)

vor 2 tagen - 24 Februar 2021 | Geschichte

ZERSTÖRTE HOFFNUNGEN (Kapitel 14, Teil 1/4)In den letzten Kriegsmonaten legt Kurt doch noch einen Garten an. Dieser Garten ist jedoch kein Ausdruck der Hoffnung –...

Vor 50 Jahren

vor 2 tagen - 24 Februar 2021 | Geschichte

DIE GUTEN WÜNSCHE DER OBERSCHÜLERDen /Haag — Die südafrikanischen Rechtsvertreter in Den Haag haben von zwei Windhoeker Oberschulklassen Telegramme erhalten, in denen ihnen alle guten...

Vor 50 Jahren

vor 3 tagen - 23 Februar 2021 | Geschichte

GRÜNDUNGSTAG DER ROTARY-BEWEGUNGWindhoek - Die Rotary-Bewegung gedenkt heute der 66. Wiederkehr ihres Gründungstages. Rechtsanwalt Paul Harris gründete mit einigen Freunden in Chicago den ersten Rotary...

Vor 50 Jahren

vor 4 tagen - 22 Februar 2021 | Geschichte

INTERNATIONALER SCHÜLERAUSTAUSCHLüderitzbucht - Obwohl der Rotary Club von Lüderitzbucht plant, auf der Haifischinsel einen Braaivleisplatz aufzustellen, sowie einen Kinderspielplatz für farbige Kinder einzurichten und die...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 18 Februar 2021 | Geschichte

„JAKARANDA“ IN RIORio de Janeiro — 35 der insgesamt 57 Teilnehmer an der ersten internationalen Segelwettfahrt von Kapstadt nach Rio de Janeiro haben inzwischen die...

NUR 24 ZEILEN (40. Folge)

1 woche her - 17 Februar 2021 | Geschichte

EINE ENTSCHEIDENDE ANTWORT (Kapitel 13, Teil 2/2)Mein lieber Kurt!Was meine Antwort auf Deinen Brief sein wird, wirst Du wissen. Wenn ich Dir heute ja sage,...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 17 Februar 2021 | Geschichte

HOHE KOMMISSARE ZEITWEILIG ABBERUFENNeu-Delhi — Ihre Hohen Kommissare auf unbestimmte Zeit abberufen haben am Dienstag die indische und die pakistanische Regierung. Gleichzeitig machten die beiden...