13 Juni 2019 | Geschichte

Vor 50 Jahren

12. Juni 1969

DIE SCHULE IST DIE SEELE DES VOLKES

Windhoek - Der Administrator von Südwestafrika J. G. H. van der Wath beglückwünschte gestern im Rahmen einer Mal- und Handfertigkeits-Ausstellung die Höhere Privatschule Windhoek zu ihrem 60-jhrigen Bestehen. Die Schule, so sagte der Administrator, sei die Seele eines Volkes. 60 Jahre seien in der Geschichte keine lange Zeit. In der Geschichte eines jungen Volkes seien 60 Jahre jedoch ein beträchtlicher und wichtiger Zeitabschnitt. Der Administrator betonte die Bedeutung der Lehrer für die Zukunft eines Volkes. Das Kind sei die Zukunft eines Volkes, und ihm gebühre eine gute Erziehung und Ausbildung.

Van der Wath betonte die Bedeutung der Kunst- -und Handfertigkeits-Ausbildung. Er wünschte der HPS noch viele Jahre des Gedeihens.

In seinem Grußwort erklärte der Konsul der Bundesrepublik Deutschland Heinz F. Lewalter unter anderem:

„Die Aufrichtigkeit gebietet einzugestehen, dass ich als Deutscher über den jahrzehntelangen Bestand und das hohe Niveau dieser Lehranstalt besondere Genugtuung empfinde. Dieses Gefühl ist um so stärker, als ich nicht verkenne, das es sich hier, ebenso wie in Karibib und Lüderitzbucht, um eine Bildungseinrichtung handelt, die weit vom Heimatland der deutschen Sprache entfernt einer anderen staatlichen Ordnung angehört and deren Schüler und Eltern loyale Bürger ihres Heimatlandes Südwestafrika sind.

AUSNAHMEZUSTAND IN SENEGAL

Dakar - In Senegal ist am Mittwoch der Notstand erklärt worden, um einen 48-stündigen Generalstreik zu verhindern, der um Mitternacht hätte beginne sollen. Die Nationale Union der senegalischen Arbeiter hatte den Streik ausgerufen, weil die Regierung Sanktionen gegen streikende Bankangestellte ergriffen hatte. Angesichts des Notzustandes sah sich die Union nun gezwungen, den Streik um 48 Stunden zu verschieben. In einer Rundfunkansprache erklärte einer der Generalsekretäre der Union, Alioune Cisse, dass es infolge des Notstandes unmöglich sei, Versammlungen abzuhalten, weshalb der Streik verschoben werden sollte. Eine andere Gewerkschaft, die Senegalische Progressive Union, gab eine Erklärung heraus, die auch von Mitgliedern der Regierung und Nationalversammlung unterzeichnet wurde, in der der Streik als „illegal, unvernünftig und antinational“ bezeichnet wird. Die Gewerkschaftsführer der Arbeiterunion werden beschuldigt, eine Atmosphäre ständiger Agitation zu erzeugen.

KEINE KRISE DER BAUSGESELLSCHAFTEN

Johannesburg - Während des Finanzjahres, das am 31. März endigte, betrug bei den Baugesellschaften der Nettozuwachs an Kapital und Depositen 218 Millionen Rand, ein Ergebnis, das in keinem anderen Finanzjahr erreicht wurde, erklärte der Präsident der Vereinigung der Baugesellschaften, Weiner. In der gleichen Zeit gewährten die Baugesellschaften ein Rekordvolumen an Hypothekarvorschüssen. Noch nicht ausbezahlte, aber gewahrte Darlehen betrugen am 31. März über 130 Millionen Rand. In den letzten Monaten verzeichneten die Investitionen jedoch einen steilen Rückgang, der, wie Weiner sagte, zweifellos mit den wachsenden Investitionen an der Börse und in Investmentfonds in Zusammenhang stehe. Aus den Baugesellschaften sei beträchtliches Kapital abgezogen worden. Infolge des Rückgangs der Investitionen und der Kapitalabhebungen, verbunden mit den bereits eingegangenen Verpflichtungen, sahen sich einige Baugesellschaften genötigt, die für Hausbauten zur Verfügung stehenden Betrage zu kürzen und in einigen Fällen überhaupt keine neuen Darlehen mehr zu gewahren. Die Kreditgewährung sei keine Angelegenheit der Vereinigung, sondern der individuellen Baugenossenschaften, von denen jede selber den Umfang der Kredite bestimme. Es sei nicht möglich vorauszusagen, wie lange Restriktionen angewandt

GESELLSCHAFTSSTEUER 33? CENT JE RAND

Kapstadt - Finanzminister Dr. N. Diederichs kündigte im Volksrat an, dass die Gesellschaftssteuer in Südwestafrika nur 33? Cents je Rand betragen soll, und nicht auf 40 Cents erhöht wird, wie ursprünglich vorgesehen war. Bei der zweiten Lesung des Steuergesetzes sagte der Finanzminister, dass auf Grund des SWA-Gesetzes, das im Laufe der Session vom Volksrat angenommen worden war, Gesellschaften in SWA dem Steuergesetz der Republik unterworfen werden and daher künftig 40 Cents zahlen sollten. Inzwischen habe man bei ihm Schritte mitgenommen und darauf hingewiesen, dass eine Erhöhung der Gesellschaftssteuer von den bisherigen 30 Cents auf 40 Cents unverhältnismäßig hoch sei. Dieses Argument sei stichhaltig, und es sei daher beschlossen worden, die Gesellschaftssteuer auf 33? Cents je Rand festzusetzen.

Gleiche Nachricht

 

Vor 50 Jahren

vor 21 stunden | Geschichte

18. Juni 1969 UNTERSTÜTZT SWA-KRANKENSCHWESTERN! Windhoek -'Nach dem Vorbild der verschiedenen Zweige der Südafrikanischen Krankenschwesternvereinigung in der Republik, versucht nun auch der südwestafrikanische Zweig, für...

Vor 50 Jahren

vor 1 tag - 18 Juni 2019 | Geschichte

17. Juni 1969 POSTSÄCKE ZERSTÖRT Windhoek - Insgesamt 105 Postsäcke sind am 4. Juni in den Güterwagen von Zug 605 bei Kanus durch ein Feuer...

Vor 50 Jahren

vor 2 tagen - 17 Juni 2019 | Geschichte

16. Juni 1969 ERSTE KÜHLFLEISCHEXPORTE AUS SWA Windhoek - Die ersten Frischfleisch-Exporte aus Südwestafrika nach Europa auf dem Luftwege verließen am Freitag den Flugplatz J....

Briefe 1893 - 1904 (38. Brief)

vor 5 tagen - 14 Juni 2019 | Geschichte

Otjimbingue, den 6. Januar 1900 Liebe Eltern! Weihnachten und Neujahr ist vorüber. Ich habe Neujahr hier auf Otjimbingue gefei­ert. Weihnachten war ich unterwegs von...

Vor 50 Jahren

vor 6 tagen - 13 Juni 2019 | Geschichte

12. Juni 1969 DIE SCHULE IST DIE SEELE DES VOLKES Windhoek - Der Administrator von Südwestafrika J. G. H. van der Wath beglückwünschte gestern...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 12 Juni 2019 | Geschichte

11. Juni 1969 SÜDAFRIKAS ABWEHRSYSTEM GETESTET Paris - Südafrikas Allwetter-Boden-Luftrakete vom Typ „Kaktus“ hat in Frankreich ein pilotenloses Ziel bei einer Geschwindigkeit von fast 500...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 11 Juni 2019 | Geschichte

9. Juni 1969 DIE NEUE SWAKOPMUNDER BRÜCKE Swakopmund - Der 6. Juni war für die Swakopmunder ein großer Tag, denn an diesem Tage wurde...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 10 Juni 2019 | Geschichte

6. Juni 1969 50 JAHRE KARAKULZUCHTVEREIN Windhoek - Auf sein 50-jähriges Bestehen kann der südwestafrikanische Karakulzuchtverein heute zurückblicken. Dieses beachtenswerte Jubiläum wird jedoch aus...

Briefe 1893 - 1904 (XXXVII Brief)

1 woche her - 07 Juni 2019 | Geschichte

Otjimbingue, den 3. November 1899Liebe Eltern! Soeben habe ich euren lieben Brief erhalten. Wie freue ich mich, daß es euch soweit gut geht. Ich...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 07 Juni 2019 | Geschichte

DIE SPARMASSNAHMEN DER STADT WINDHOEK Windhoek - Der neue differenzierte Tarif für Wasser: a) für Hausgebrauch: für die ersten 20 Kubikmeter pro Monat 15...