12 März 2020 | Geschichte

Vor 50 Jahren

12. März 1970

GEMEINDEWAHLEN IN SÜDWESTAFRIKA

Windhoek - Am Mittwoch fanden mit Ausnahme von Karibib, Aus und Walvis Bay in allen Gemeinden des Landes Kommunalwahlen statt. Die städtischen Wähler Walvis Bays gehen heute erst an die Wahlurnen. In Karibib wurden am offiziellen Nominierungstag keine Kandidaten für die Stadtratswahlen ernannt. In Aus waren nur sieben Kandidaten nominiert worden.

In der Landeshauptstadt Windhoek verliefen die Wahlen ereignislos. Ein großer Teil der städtischen Wähler ist über den chaotischen Zustand der Wählerliste aufgebracht. Zum Teil sind die Namen von langjährigen Einwohnern Windhoeks, die in dieser Zeit ihren Wohnsitz überhaupt nicht gewechselt haben und auch all die Jahre als städtische Wähler eingetragen waren, aus den Listen auf unerklärliche Weise verschwunden. Zum Teil wurde sogar schon der Verdacht geäußert, dass dies mit Vorsatz geschehen sein konnte.

Es wäre eine der vornehmlichsten Aufgaben des neu gewählten Stadtrates, sich einmal eingehend mit dieser ganzen Angelegenheit zu befassen und die unbestreitbar vorhandenen Missstände schnellstens aus der Welt zu schaffen, um das Vertrauen der städtischen Wähler wiederherzustellen.



LADY BADEN-POWELL IN WINDHOEK EINGETROFFEN

Windhoek - Den Empfang dieser Lady hatte man sich eigentlich etwas anders vorgestellt. (Oder hatten die Lehrer wieder einmal geflissentlich übersehen, ein Auge zuzudrücken?) Doch schien dieser Umstand in einem so fortschrittlichen Lande wie dem unsrigen nicht sonderlich aufgefallen zu sein, zumal die von dieser Dame zur Schau getragene Schlichtheit in jeder Weise mit den Umstanden vereinbar war. Und eben diesem Tatbestand war es zu verdanken, dass man gleich zu Beginn einem Trugschluss unterlag: Niemals würde man bei dem Anblick dieser Dame auf den Gedanken gekommen sein, eine weitgereiste and weltbekannte Persönlichkeit vor sich zu haben. In der Tat, Lady Baden-Powell, Weltführerin der Pfadfinderinnen-Bewegung, war in Windhoek eingetroffen.



HEPATITIS-ERREGER IN DER LEBER

Rom - Erstmalig in der Welt hat ein italienischer Arzt die Viren, die Hepatitis (Leberentzündung) auslösen, in der Leber von Kranken gesehen, nachdem sie bisher auch mit stärksten Elektronen-Mikroskopen nur im Serum entdeckt werden konnten. Dies teilte die Carlo-Erba-Stiftung in Mailand mit. In den Laboratorien hat Krebsspezialist Prof. Carlo Sirtori die außerordentlich kleinen Hepatitisviren in der Leber kranker Kinder entdeckt.

Nach der Beschreibung Sirtoris sitzen die Viren im Kern der Leberzellen in langen Reihen, ähnlich wie die Kugeln auf den Drähten von Rechenmaschinen. Die Carlo-Erba-Stiftung meint, dass Prof. Sirtoris Beobachtungen zum Ausgangspunkt für die Herstellung eines Impfstoffes gegen die Leberentzündung werden könnten.



NIERENTRANSPLANTATIONS-STATION IN AACHEN

Aachen - Der Bau einer Nierentransplantations-Station ist in den klinischen Anstalten der Technischen Hochschule Aachen geplant und bereits vom nordrhein-westfälischen Kultusministerium genehmigt. Das wurde auf einer Pressekonferenz des Ärzteteams mitgeteilt, die zwei Tage zuvor erstmals in Aachen unter Leitung des Urologen Professor Dr. Wolfgang Lutzeyer eine Nierenverpflanzung vorgenommenen hatte.



KURZ BERICHTET

Belgrad - „Der Spiegel“-Korrespondent Hans Peter Rullmann ist mit zwei Jugoslawen unter Spionageverdacht verhaftet worden. Es sind noch keine weiteren Einzelheiten bekannt.

Sao Paulo (Brasilien) - Der japanische Botschafter in Sao Paulo ist am Mittwoch von vier Unbekannten entführt worden. Wie aus unterrichteten Quellen verlautet, verhört die Polizei zurzeit den Chauffeur des Botschafters. Über die Entführung wurden keine näheren Einzelheiten bekanntgegeben.

Miami - Ein mit einer Pistole bewaffneter Unbekannter entführte in der Nacht zum Donnerstag eine Verkehrsmaschine der United Airlines, die sich auf dem Fluge von Cleveland nach Tampa befand. Obwohl kubanische Behörden keine näheren Einzelheiten über den Luftpiraten bekanntgaben, ließen sie durchblicken, dass die Maschine sicher in Havanna gelandet sei.

Wenige Stunden zuvor hatten vier bewaffnete Männer die Besatzung einer kolumbischen Verkehrsmaschine zu einer Kursänderung auf Kuba gezwungen. In Barranquilla musste die Maschine wegen eines Defekts zwischenlanden. Der Flug wurde später nach Santiago de Cuba fortgesetzt. Allen vier Männern war es trotz strenger polizeilicher Untersuchung gelungen, sich bewaffnet an Bord des Flugzeuges zu begeben.

Lagos - Auf Anordnung nigerianischer Bundesbehörden musste am Mittwoch eine weitere Gruppe von Missionaren das Land verlassen, da sie die ehemalige abtrünnige Ostprovinz Biafra illegal betreten haben sollen. Bei den Ausgewiesenen handelt es sich um sechs Nonne und 28 Missionare, die hauptsächlich aus Irland und England stammen.

Gleiche Nachricht

 

Vor 50 Jahren

vor 3 tagen - 29 Mai 2020 | Geschichte

GROSSSTERNWARTE AUF DEM GAMSBERG?Windhoek — Das Max-Planck-Institut für Astronomie mit Sitz in Heidelberg plant den Bau von zwei Großsternwarten. Eine Sternwarte soll in Südspanien errichtet...

Vor 50 Jahren

vor 4 tagen - 28 Mai 2020 | Geschichte

GRÜNES LICHT FÜR KUNENEPROJEKTWindhoek - Nach einer erneuten Rentabilitätsprüfung des beabsichtigten Kuneneprojektes hat SWAWEK festgestellt, dass dieses hydroelektrische Kraftwerk die billigste Elektrizität im Lande produzieren...

Vor 50 Jahren

vor 5 tagen - 27 Mai 2020 | Geschichte

MILITÄRPARADE IN KHARTUM Khartum – Zum ersten Jahrestag der Revolution im Sudan hatte der Vorsitzende der Militärjunta, General-Major Jaafar Mohammed El-Nimeiry, auch Präsident Nasser von...

Vor 50 Jahren

vor 6 tagen - 26 Mai 2020 | Geschichte

WASSERTARIF SOLL ERHÖHT WERDEN Windhoek - Der Windhoeker Stadtrat wird sich am Mittwoch auf seiner öffentlichen Monatssitzung voraussichtlich wieder mit einer Erhöhung des Wassertarifs befassen....

Vor 50 Jahren

1 woche her - 22 Mai 2020 | Geschichte

DER BRENNSTOFF DER STAATSMASCHINERIE Windhoek — Der Haushaltsplan ist eine Grundsatzerklärung einer Regierung. Er ist der Brennstoff der Staatsmaschinerie und zeigt, in welchem Maße...

NUR 24 ZEILEN (1. Folge)

1 woche her - 20 Mai 2020 | Geschichte

PROLOG (Teil 1/3) Seit meiner Kindheit habe ich unter dem Eindruck gestanden, dass zwischen meinen Eltern eine außergewöhnlich treue und unantastbare Beziehung bestand, die eine...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 20 Mai 2020 | Geschichte

DER KONGRESS DER FLEISCHPRODUZENTEN Windhoek – Die herrschende Dürre in Südwestafrika, die getroffenen Hilfsmaßnahmen und die vorgesehene erhöte Produktion der Fleischfabriken werden im Mittelpunkt des...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 19 Mai 2020 | Geschichte

NEUE GRENZEN FÜR ETOSCHA-PARK Windhoek - Dem Südwester Landesrat liegt zur Zeit ein Gesetzesvorschlag zur Änderung der Grenzen des Etoscha-Wildparks vor. In gewissen Kreisen hat...

Vor 50 Jahren

vor 2 wochen - 18 Mai 2020 | Geschichte

ADMINISTRATOR KÜNDIGT ERHEBLICHE STEUERERLEICHTERUNGEN AN Windhoek - Im Rahmen seiner heutigen Haushaltsrede hat der Administrator von Südwestafrika, J. G. H. van der Wath, verschiedene...

Vor 50 Jahren

vor 2 wochen - 15 Mai 2020 | Geschichte

WASSERKNAPPHEIT IM OVAMBOLAND Oshakati — Das Ovamboland wird zurzeit von einer ernsten Wasserknappheit bedroht. Das Land hat nicht genug Regen erhalten, um Mensch und...