20 Juni 2019 | Geschichte

Vor 50 Jahren

IN BIBLIOTHEKDIENST FÜR SWA

Windhoek - Die Planung und Entwicklung eines Bibliothekdienstes für das gesamte Südwestafrika ist die Hauptaufgabe des neugebildeten Bibliothekberatungsausschusses der S WA Administration, der am Mittwoch zum ersten Mal in Windhoek tagte. In seiner Eröffnungsansprache gab Administrator J. G. IL van der Wath einen Überblick über den vorgesehenen Aufbau dieses Dienstes.

Bei der weitaus größten Bücherei im Lande mit nahezu 40 000 Bänden wurde bereits 1967 in der Windhoeker Öffentlichen Bibliothek mit der Reorganisation begonnen. Diese Aufgabe wird voraussichtlich während der zweiten Hälfte dieses Jahres abgeschlossen sein. Danach folgen die kleineren öffentlichen Büchereien, wo der Bedarf am größten ist. Die Administration sagte, der Beratungsausschuss werde zunächst die Reihenfolge auszuarbeiten haben, in der die Reorganisation dieser Büchereien erfolgen soll.



PUPPENTHEATER

Windhoek - Das Windhoeker Puppen- und Kindertheater führt am Freitag und Samstag das Puppenspiel „Kasper bei den Menschenfressern” von Tatjana Boehm aus Lüderitzbucht auf. Dieses Stück enthält eine Anzahl neuer Puppen, die von Edgar Boehm geformt wurden. Boehm führt das Stück auf. Am Freitag beginnt die Abendvorstellung um 19.30 Uhr im Windhoeker Theater an der Leutweinstrasse und am Samstag die Nachmittagsvorstellung um 15 Uhr. Der Kartenvorverkauf ist von der Windhoeker Buchhandlung übernommen worden.



HOFFNUNG AUF MEHR ERFOLG

Windhoek - Der Sekretär der Historischen Denkmalskommission, D.W. Krynauw, nimmt namens seiner Organisation zu der Bantuverwaltung in die nördlichen Gebiete Südwestafrikas Stellung. Im Zuge der Reise soll festgestellt werden, ob und gegebenenfalls welche Teile dieser Gebiete dem Tourismus zugänglich gemacht werden sollen. Krynauw schreibt wie folgt:

„Mit Interesse haben wir von den Plänen der Abteilung für Naturschutz und Tourismus vernommen, Untersuchungen anzustellen nach der Möglichkeit, neue Gebiete von Südwest als Naturschutzparks zu entwickeln und für die Öffentlichkeit freizugeben.

Namens der Denkmalskommission von Südwest wollen wir gerne den Bemühungen der Abteilung für Naturschutz und Tourismus unsere volle Unterstützung zusagen, auch den bereits proklamierten Denkwürdigkeiten Aufmerksamkeit schenken, nämlich unserem großen Kulturerbe, dem Brandberg, Twyfelfontein und dem Versteinerten Wald, die jetzt in die Bantu-Heimatgebiete fallen.



TEERDECKE FÜR DIE KAISERSTRASSE

Windhoek - In der Kaiserstrasse Windhoeks werden gegenwärtig Arbeiten zur Vorbereitung einer neuen Teerdecke unternommen. Seit einigen Tagen wird die Straße aufgebrochen, um Rohre verlegen zu können. In diesem Zusammenhang gab Bürgermeister Joachim von Prittwitz eine offizielle Erklärung heraus.

In dieser Erklärung wird darauf hingewiesen, dass die gesamte Kaiserstrasse mit einer neuen Teerdecke versehen werden muss. „Diese Arbeit ist notwendig und muss jetzt durchgeführt werden. Unglücklicherweise ist sie mit einem großen Maß unvermeidlicher Unannehmlichkeiten verbunden, besonders nachdem die Straße mit einer neuen Teerschicht versehen ist und danach etwa drei Tage lang für den Verkehr geschlossen bleiben muss.

Wenn alles planmäßig verläuft, sollen die Rohre bis zum 27.Juni verlegt sein und die Kaiserstraße bis zum 6. Juli mit einer neuen Teerdecke versehen sein. Im Verlaufe dieser Arbeiten wird stets eine Strassenhälfte geschlossen bleiben Es dauert einen Tag, um die Rohrleitungen zu legen und einen halben Tag für das Teeren.



PORTUGAL BLEIBT IN AFRIKA

Lissabon - Portugals Ministerpräsident Professor Marcell Caetano bekräftigte gestern in einer Rundfunk- und Fernsehansprache die Entschlossenheit seines Landes, die afrikanischen Besitzungen nicht aufzugeben. Eine Aufgabe der afrikanischen Provinzen Portugals würde die wirtschaftlichen Probleme in der Heimat nicht lösen. Portugals Politik der multirassischen Entwicklung sei viel menschlicher als die Forderungen der Vereinten Nationen nach Selbstbestimmung und Abzug der Portugiesen. Die Bevölkerung von Angola, Mosambik und Portugiesisch-Guinea hatte den Wunsch ausgesprochen, Portugiesen zu bleiben und nicht ihrer Verteidigung gegen Störenfriede beraubt zu werden.

Gleiche Nachricht

 

Vor 50 Jahren

vor 7 stunden | Geschichte

GRÜNES LICHT FÜR KUNENEPROJEKTWindhoek - Nach einer erneuten Rentabilitätsprüfung des beabsichtigten Kuneneprojektes hat SWAWEK festgestellt, dass dieses hydroelektrische Kraftwerk die billigste Elektrizität im Lande produzieren...

Vor 50 Jahren

vor 1 tag - 27 Mai 2020 | Geschichte

MILITÄRPARADE IN KHARTUM Khartum – Zum ersten Jahrestag der Revolution im Sudan hatte der Vorsitzende der Militärjunta, General-Major Jaafar Mohammed El-Nimeiry, auch Präsident Nasser von...

Vor 50 Jahren

vor 2 tagen - 26 Mai 2020 | Geschichte

WASSERTARIF SOLL ERHÖHT WERDEN Windhoek - Der Windhoeker Stadtrat wird sich am Mittwoch auf seiner öffentlichen Monatssitzung voraussichtlich wieder mit einer Erhöhung des Wassertarifs befassen....

Vor 50 Jahren

vor 6 tagen - 22 Mai 2020 | Geschichte

DER BRENNSTOFF DER STAATSMASCHINERIE Windhoek — Der Haushaltsplan ist eine Grundsatzerklärung einer Regierung. Er ist der Brennstoff der Staatsmaschinerie und zeigt, in welchem Maße...

NUR 24 ZEILEN (1. Folge)

1 woche her - 20 Mai 2020 | Geschichte

PROLOG (Teil 1/3) Seit meiner Kindheit habe ich unter dem Eindruck gestanden, dass zwischen meinen Eltern eine außergewöhnlich treue und unantastbare Beziehung bestand, die eine...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 20 Mai 2020 | Geschichte

DER KONGRESS DER FLEISCHPRODUZENTEN Windhoek – Die herrschende Dürre in Südwestafrika, die getroffenen Hilfsmaßnahmen und die vorgesehene erhöte Produktion der Fleischfabriken werden im Mittelpunkt des...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 19 Mai 2020 | Geschichte

NEUE GRENZEN FÜR ETOSCHA-PARK Windhoek - Dem Südwester Landesrat liegt zur Zeit ein Gesetzesvorschlag zur Änderung der Grenzen des Etoscha-Wildparks vor. In gewissen Kreisen hat...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 18 Mai 2020 | Geschichte

ADMINISTRATOR KÜNDIGT ERHEBLICHE STEUERERLEICHTERUNGEN AN Windhoek - Im Rahmen seiner heutigen Haushaltsrede hat der Administrator von Südwestafrika, J. G. H. van der Wath, verschiedene...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 15 Mai 2020 | Geschichte

WASSERKNAPPHEIT IM OVAMBOLAND Oshakati — Das Ovamboland wird zurzeit von einer ernsten Wasserknappheit bedroht. Das Land hat nicht genug Regen erhalten, um Mensch und...

Vor 50 Jahren

vor 2 wochen - 14 Mai 2020 | Geschichte

KONTROVERSE UM DIE KRICKETTOUR London — Zunehmender Druck wird auf die britische Regierung ausgeübt, dass sie sich in die Vorbereitungen der britischen Tour der südafrikanischen...