08 März 2019 | Geschichte

Vor 50 Jahren

7. März 1969

LANDESRATSSITZUNG ERÖFFNET

Windhoek - Administrator J. G. H. van der Wath eröffnete heute Nachmittag die diesjährige kurze Sitzung des Südwestafrikanischen Landesrates mit der Vorlage des Nachtragshaushalts für 1968/69. Als neuer Administrator Südwestafrikas ist dies sein erstes Auftreten im Landesrat, dem selbst jahrelang als Abgeordneter und später als Mitglied der Exekutive angehörte.

Heute Nachmittag wurde das neue Mitglied der Exekutive J. W. F. Pretorius formell vom Landesrat gewählt. Er war im vergangenen Jahr vom Administrator in die Exekutive berufen worden, nachdem A. H. du Plessis sein Amt niedergelegt hatte. Außerdem legte W. A. Odendaal, der Bürgermeister von Usakos und neues Landesratsmitglied für den Wahlkreis Swakopmund, den Amtseid ab. Der Führer im Landesrat ist jetzt S. von Bach, MdE.

Durch die Beförderung des Abgeordneten Pretorius in die Exekutive wurde sein Landesratskollege H. M. van As zum stellvertretenden Vorsitzenden des Landesrates gewählt. Er war bisher Hauptfraktions-Geschäftsführer. Diesen Posten übernimmt jetzt der Abgeordnete E. T. Meyer.

Die Sitzung wird voraussichtlich die ganze nächste Woche über dauern.



JEDEN TAG EINE ZUGENTGLEISUNG

Lusaka - Täglich entgleist in Sambia ein Zug, und durchschnittlich kommt es jede Woche zu einem Zusammenstoß. Dies teilte der Minister für Handel, Industrie und Bergbau, Justin Chimba, erstaunten Zuhörern in Kitwe über das erste Jahr der sambischen Eisenbahnverwaltung mit. Früher standen die Eisenbahnen Sambias unter der Kontrolle der mit Rhodesien gemeinsam betriebenen Rhodesian Railways. Die Schaden belaufen sich auf mehr als eine Million Kwachas (1 Kwacha gleich 1 Rand). Zwischen dem 1. Juli 1967, dem Übernahmetag, und dem 30. Juni 1968 entgleisten 369 Züge. Auf den Hauptlinien stießen 13 Züge zusammen, und auf Rangiergleisen kam es zu 53 Zusammenstößen. Ursachen der Unfälle: Nachlässigkeit, zu schnelles Fahren, schlechter Unterhalt der Gleise, Nichtbeachtung einfachster Vorschriften und in vielen Fällen Trunkenheit. Die sambischen Eisenbahnen bringen gegenwärtig nur die Kosten für den Unterhalt ein; Kapitalausgaben für Verbesserungen und Erweiterungen sowie Abschreibungen können noch nicht gedeckt werden. Aus diesem Grunde sind kürzlich die Gütertransporttarife erhöht worden. Der Minister kündigte verschärfte Maßnahmen gegen Nachlässigkeiten im Betrieb an. Ein entsprechendes Gesetz ist in Vorbereitung. Ein Eisenbahner darf fünf Stunden vor Arbeitsantritt nicht mehr trinken. Da manche auf Fahrt trinken, werden „breathalysers“ angeschafft.



NEUES KONZEPT DER FLEISCHVERMARKTUNG

Windhoek - Alles mit Rang und Namen in der süd- und südwestafrikanischen Fleischindustrie befindet sich Windhoek. Der prominenteste Gast war Landwirtschaftsminister D. H. C. Uys. Außer ihm waren auch sein Vizeminister Hans Schoeman und der Staatssekretär im Landwirtschaftsministerium Dr. C. van der Merwe in die Landeshauptstadt gekommen. Der Anlass zu diesem Treffen der Prominenz der Fleischindustrie war eine Einladung Vleissentraal; die am Januar dieses Jahres die Damara Meat Packers übernommenen hatte.

Dieses Unternehmen hat seit Anfang des Jahres ein völlig neues Konzept der Fleischbemarktung für Südwestafrika entwickelt, indem fertiges Fleisch im gekühlten oder tiefgefrorenem Zustand in die Republik exportiert wird. Seit geraumer Zeit unterhandelt Vleissentraal auch mit dem Windhoeker Stadtrat über die Übernahme des städtischen Schlachthofes. Diese Verhandlungen sind noch nicht abgeschlossen.



SCHWEICKART UNTERNAHM RAUMSPAZIERGANG

Houston - Astronaut Russell Schweickart, den am Mittwoch während des Umsteigemanövers von der Apollo 9 in das Mondlandegerät eine Übelkeit befiel, verließ in der Nacht zum Freitag seine Sonde und unternahm einen Raumspaziergang, den ersten amerikanischen seit zwei Jahren. Er trug dabei einen Raumfahrtanzug, dessen Herstellung 175 000 Rand gekostet hat und ihn gegen Meteoriten, Bestrahlung sowie abwechselnde Kälte oder Hitze schützen muss. Auf der Sonnenseite bei den Erdumrundungen beträgt die Temperatur 250 Hitzegrade, während es 250 Minusgrade auf der Schattenseite sind. In seinem Anzug befindet sich auch ein Sauerstoffbehälter, dessen Inhalt den Astronauten vier Stunden lang versorgen kann.

Während seines Aufenthalts außerhalb der Raumkapsel unterhielt sich Schweickart angeregt mit den beiden anderen Astronauten und dem Bodenpersonal. Im Kontrollzentrum in Houston, Texas, war seine Stimme klar und deutlich zu verstehen. Durch ein Nylonseil ist er an die Raumkapsel gehalftert. Ehe Schweickart das Weltall betrat, wurde in der Mondsonde und Apollo 9 derselbe Druck wie außerhalb der beiden Raumschiffe hergestellt.



NEUE KRISE IN FRANKREICH

Paris - In Frankreich herrscht wieder steigende Unruhe. Das Land wird von neuen Streiks heimgesucht, weil die Gewerkschaften ihre Lohnforderungen durchdrücken wollen und gegen die Preiserhöhungen protestieren. Die soziale Unrast hatte ihre Rückwirkungen auf dem Goldmarkt, indem zum ersten Mal seit 21 Jahren der Goldpreis auf 47 Dollar je Unze emporkletterte. Auf den europäischen Devisenmärkten verlor der Franc an Boden, und die Bank von Frankreich musste mit Stützungsaktionen eingreifen. Der freie Goldpreis erreichte überall Rekordhöhen. Trotzdem wird eine Abwertung des Franc als ausgeschlossen betrachtet, zumindest bis Ende nächsten Monats das Referendum de Gaulles über die regionalen und parlamentarischen Reformen stattgefunden hat. Bis dahin, meinen Experten, verfüge Frankreich über genügend Gold- und Devisenreserven, um den Franc zu verteidigen. Die Unsicherheit über das Schicksal des Franc führte zum Anstieg des freien Goldpreises. Der „Napoleon“ (20-Francs-Goldstück) erreichte eine Rekordhöhe von 70,60 Francs (ungefähr R 10,30).

Gleiche Nachricht

 

Vor 50 Jahren

vor 1 tag - 18 März 2019 | Geschichte

17. März 1969SAM COHEN SPENDET 1 000 RAND Windhoek - Sam Cohen, zur Zeit in Badgastein, hat weitere 1000 Rand zugunsten des Nierentransplantations-und Forschungsfonds der...

Briefe 1893 - 1904 (XXVIII und XXIX Brief)

vor 4 tagen - 15 März 2019 | Geschichte

Zaobis, den 16. Juli 1897 Liebe Eltern! Heute fährt die Post unerwartet durch und daher schnell einige Zeilen. Mit meinen Ochsen geht es...

Vor 50 Jahren

vor 4 tagen - 15 März 2019 | Geschichte

ETOSCHA-WILDPARK GEÖFFNET Windhoek - Der Etoscha-Wildpark, das größte Wildschutzgebiet der Welt, öffnet am Sonntag, 16. März, seine Pforten. Zum ersten Mal ist die Etoscha-Saison erheblich...

Vor 50 Jahren

vor 5 tagen - 14 März 2019 | Geschichte

13. März NEUORDNUNG DER BANTU-ARBEITSVERMITTLUNG Windhoek - Der Minister für Bantuverwaltung und -entwicklung M. C. Botha weilte gestern und heute in Windhoek, um Gespräche über...

Vor 50 Jahren

vor 6 tagen - 13 März 2019 | Geschichte

12. März 1969 TOURISTEN BRAUCHEN NICHT ZU BADEN Windhoek - Südwestafrika, bemüht um eine Förderung der Touristenindustrie, hat mit immer neuen Schwierigkeiten zu kämpfen, um...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 12 März 2019 | Geschichte

11. März 1969DIE NEUE VERFASSUNG RHODESIENS Kapstadt - Die neuen rhodesischen Verfassungsvorschläge werden gegenwärtig in einem Weißbuch zusammengefasst, heißt es in einer Erklärung der...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 11 März 2019 | Geschichte

10.März 1969 MEHR MUTTERSPRACHENUNTERRICHT IN DEUTSCH Windhoek - Deutsch als Unterrichtssprache an den Regierungsschulen bis Standard VIII stellte Administrator G.H van der Wath in...

Briefe 1893 - 1904 (XXVII, XXVIII Brief)

1 woche her - 08 März 2019 | Geschichte

Zaobis, den 27. Juni 1897 Liebe Eltern! Soeben habe ich Vaters Karte erhalten und schreibe gleich, da die Post schon heute wieder hinunter...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 08 März 2019 | Geschichte

7. März 1969 LANDESRATSSITZUNG ERÖFFNET Windhoek - Administrator J. G. H. van der Wath eröffnete heute Nachmittag die diesjährige kurze Sitzung des Südwestafrikanischen Landesrates mit...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 07 März 2019 | Geschichte

6.März 1969 ÜBERZEUGENDER WAHLSIEG DER NP Windhoek - Mit einer überzeugenden Mehrheit von 2156 Stimmen ist A. H. du Plessis am Mittwoch mit einem Mandat...