16 Mai 2019 | Geschichte

Vor 50 Jahren

15. Mai 1969

POLITISCHE KONTROVERSE

London - In der britischen Hauptstadt braut sich ein politischer Sturm zusammen. In seinem Mittelpunkt steht Innenminister James Callaghan, der in weiten Kreisen als wichtigster Rivale Harold Wilsons innerhalb der Labour-Partei gilt. Die Ursache der Kontroverse ist, dass Wilson den Seniorminister Callaghan aus seinem neu zusammengesetzten sogenannten „Innenkabinett“ ausgeIassen hat. AIs Wilson mit diesem Grernium am Dienstag zusammentrat, war Callaghan in seiner Kanzlei, keine hundert Schritt von der Sitzung entfernt, beschäftigt. ber die Zusammensetzung des Innenkabinetts hat Wilson bisher keine Einzelheiten verlauten lassen. Callaghan ist ein Gegner der Reform der Streitgesetze und hat sogar auf einer Sitzung des Zentralvorstandes seiner Partei gegen diese Maßnahme seine Stimme abgegeben.



KIESINGER FÄHRT ERST IM APRIL

Washington - Bundeskanzler Kurt Georg Kiesinger, der im. Juni zu einem Arbeitsbesuch nach Washington kommen wollte, wird erst vier Wochen später das Weiße Haus aufsuchen. Als neuer Termin wurden in Washington von unterrichteter Seite die Tage zwischen dem 18. und dem 21. Juli genannt. Dieser Zeitpunkt liegt allerdings noch nicht endgültig fest. Mit dem ursprünglichen Juni-Termin wird dagegen auf keinen Fall mehr gerechnet.



FLEISCH

Johannesburg - Auf dem kontrollierten Markt von Johannesburg wurden auf der Auktion am Dienstag nachstehende Mengen abgesetzt und folgende Preise erzielt: Vorhanden 3284, angeboten 1655, verkauft 1643 Rinder. Super 24¾, Prima 23¼, Grad IA 22½, IB 21½, II 20¼, III 18¼ Cent.



FUSSBALLERGEBNISSE DER KÜSTE

Walvis Bay - Im Rahmen der Küstenliga wurden am vergangenen Wochenende nur drei Wettspiele ausgetragen, bei denen die Swakopmunder Oberschule nicht weniger als 19 Tore schoss. Die Ergebnisse: Swakopmunder Oberschule - Wehrmacht B 9:0, Swakopmunder Oberschule -

10:0, Swakop II - Karibib 3:1,



Paarl - Ein Zweig der Union Jüdischer Frauen in Paarl hat Dr. Blaiberg zur „Persönlichkeit des Jahres“ gekürt. Etwas beunruhigt nahm die Union die Bettruheverordnung für Blaiberg zur Kenntnis, doch hofft sie, dass sich Dr. berg bis zum 11. Juni wieder erholt haben werde.



PRESSESTIMMEN

Die unabhängige Londoner „Times“ fordert unter Hinweis auf den fünfundsiebzigsten Geburtstag von Rudolf Hess die Freilassung des letzten Häftlings von Spandau. Das angesehene Londoner Blatt nennt zwei Gründe für die konstante Ablehnung der Sowjets, Hess frei zulassen, und schreibt: „Der erste ist, dass sie niemals denjenigen vergeben... haben, die 1941 in Rußland einfielen. Obgleich Hess zu dieser Zeit schon ein britischer Gefangener war, teilte er sich mit in die kollektive Verantwortung der deutschen Regierung. Die Russen empfinden ihm gegenüber keine Bamheherzigkeit und schauen unbewegt zu, wie er langsam in Spandau stirbt. Hess war ein kleinerer Verbrecher als die meisten der anderen Nazis in der unmittelbaren Umgebung Hitlers...Es ist jetzt eine Grausamkeit, ihn weiter gefangen zu halten, und dumm dazu, wenn er mehr Mitleid als Abscheu erregt.“

Gleiche Nachricht

 

Vor 50 Jahren

vor 16 stunden | Geschichte

17. Juli 1969 DER MONDFLUG VERLÄUFT REIBUNGSLOS Kap Kennedy - Auf die Sekunde genau hob die Trägerrakete vom Typ Saturn V mit der Raumkapsel „Apollo...

Vor 50 Jahren

vor 1 tag - 15 Juli 2019 | Geschichte

15. Juli 1969 SOWJTSERKUNDEN „NÄHERE MONDUMGEBUNG“ Moskau/Kap Kennedy - Am vergangenen Sonntag Iancierte die Sowjetunion ein unbemanntes Raumschiff, das nach Angaben von Radio Moskau eine...

Vor 50 Jahren

vor 4 tagen - 12 Juli 2019 | Geschichte

10. Juli 1969 POLIZEIRAZZIA AUF TERRORISTENLAGER Windhoek - Das von der südafrikanischen Polizei ausgehobene Guerillanest im Ovamboland war genau nach den Anweisungen Mao Tse-tungs...

Hauptschacht von Tsumeb soll restauriert werden

vor 5 tagen - 11 Juli 2019 | Geschichte

Windhoek (ste) - Die ehemalige Minenstadt Tsumeb im Norden Namibias hat es in den vergangenen Jahren immer wieder geschafft die schlechten Zeiten zu überbrücken und...

Vor 50 Jahren

vor 5 tagen - 11 Juli 2019 | Geschichte

9. Juli 1969 KRITIK AN HÄUPTLING JACKIE ASHIPALA Windhoek - Ursprünglich waren der Zeuge, ein gewisser Leo Shapela und Jackie Ashipala drei sehr gute Freunde....

Vor 50 Jahren

vor 6 tagen - 10 Juli 2019 | Geschichte

GESPANNTE LAGE IN KENIA Nairobi - Heute findet in Nairobi die Trauerfeier für den ermordeten Minister für wirtschaftliche Planung und Entwicklung Kenias, Tom Mboya,...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 09 Juli 2019 | Geschichte

GEDENKFEIER AM WATERBERG Otjiwarongo - Am 9. und 10. August findet eine Gedenkfeier am Waterberg zur Erinnerung der 65-jährigen Wiederkehr der Schlacht am Waterberg statt....

Vor 50 Jahren

1 woche her - 08 Juli 2019 | Geschichte

TSHOMBÉS LETZTER FLUG Algier - Wie die belgische Botschaft mitteilt, hat die algerische Regierung ihre Bewilligung erteilt, dass die Leiche Moise Tshombés nach Brüssel überführt...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 04 Juli 2019 | Geschichte

3. Juli 1969 WINDHOEKS FINANZLAGE IST KERNGESUND Windhoek - Zuge der gestrigen Haushaltsdebatte bestätigte der Windhoeker Stadtrat einstimmig die Erhöhung des Wasserpreises. Ratsherr Katzke erklärte...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 03 Juli 2019 | Geschichte

2. Juli 1969 GEWALTSAMER REGIERUNGSSTURZ GEPLANT Windhoek - „Der Kern der Sache ist, dass die acht Angeklagten Mitglieder einer Verschwörung waren, die es sich...