15 Januar 2020 | Geschichte

Vor 50 Jahren

14. Januar 1970

POLIZEI WARNT LEBENSMITTELHÄNDLER

Swakopmund - Die Besitzer des Swakopmund Supermarktes und die Lebensmittelhändler wurden von der Polizei gewarnt, dass sie an Samstagen nach 13 Uhr nichts mehr außer verderblichen Gütern verkaufen dürfen. Wer zuwiderhandelt, soll strafrechtlich verfolgt werden. Die Warnung der Polizei erfolgte, weil Windhoeker Geschäftsleute sich darüber beklagt hatten, dass sie durch die Konkurrenz in Swakopmund benachteiligt seien, wenn diese Güter, wie Konserven, über das Wochenende verkaufe. Wochenendbesucher in Swakopmund würden die Konserven in Windhoek kaufen, wenn sie nicht wüssten, dass diese in Swakopmund frei erhältlich seien. Die Geschäftsleute in Swakopmund sind über die Warnung entrüstet. Wenn sie offen hielten, so sei dies ein Dienst an den Feriengästen, wofür diese auch dankbar seien. Auch die Hausfrauen finden die Öffnungszeiten des Supermarktes an Sonntagen sehr angenehm.

KEIN INTERESSE

Swakopmund -Eine deutsche Fernsehgruppe filmt gegenwärtig in Swakopmund eine Diamanten-Detektivgeschichte. Sie suchte in Swakopmund zwei attraktive, junge Mädchen, die im Film mitwirken sollten. Ein Sprecher der Gruppe erklärte, dass alle Mädchen, die sich meldeten, zu jung seien. Der Film erfordert zwei Mädchen im Alter zwischen 18 und 20 Jahren, die bisher nicht gefunden werden konnten.

SIR RUSSELL ENGLAND ERMORDET

Lobatse - Am Dienstagfrüh, wahrscheinlich etwa um sechs Uhr, ist Sir Russell England in seinem Haus überfallen und erstochen worden. Seine Leiche wurde von Dienstboten gefunden. Obwohl noch keine Einzelheiten vorliegen, wird angenommen, dass es ein Raubüberfall war, denn es werden Wertgegenstände vermisst, und außerdem haben sich die Mörder mit dem Auto Sir Russells davongemacht. Lady England befand sich zur Zeit der Tat in Francistown; sie kehrte sofort nach Lobatse zurück.

Für Botswana bedeutet der Tod Englands einen schweren Verlust. Unter der Protektoratsregierung war England Direktor der Landwirtschaft, er war Vorsitzender des Europäischen Beirates and später des gemischten Beirates (weiße and schwarze Delegierte zusammen) und Mitglied des Beirates für Viehzucht. England war maßgebend an der Gestaltung Botswanas beteiligt, und seine maßvolle Haltung trug viel zum Rassenfrieden in dem unabhängigen Staat bei.

Er zog sich später aus der Politik zurück, um sich ausschließlich seinem Handelsunternehmen zu widmen. Als Dank für seine Dienstleistungen wurde er geadelt.

UNBEKANNTE MINERALIEN IM MONDSTEIN

Houston - Auf der ersten internationalen Lunar-Konferenz in Houston erklärten Wissenschaftler, in dem von den Apollo-Il-Astronauten zurückgebrachten Mondgestein drei neuartige, auf der Erde nicht vorhandene Mineralien entdeckt zu haben. Bei zweien dieser Mineraliensorten handle es sich um Titan-Verbindungen, von denen eine in ihrer chemischen Beschaffenheit Übereinstimmungen mit verschiedenen, in irdischen Lavaströmen vorhandenen Verbindungen aufweise. In einem der anderen Mineralien hatten Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts in Heidelberg kleine Mengen von Eisenverbindungen entdeckt. Über die Beschaffenheit des dritten Minerals haben die Experten sich bisher nicht geäußert.

DAGGA IM WERTE VON 53 MILLIONEN RAND

Durban - während einer intensiven Razzia aus der Luft und auch zu Lande gelang es der südafrikanischen Polizei am Donnerstag in Natal Dagga im Werte von Millionen Rand zu vernichten. Im Weenen-Distrikt verbrannte die Polizei etwa 119 Tonnen grünen Daggas, d.h. noch wachsender Marihuana. Später am Tage verlegte die Polizei ihre Aktionen in die Nähe des TugeIa-Gebietes, wo weitere 300 Tonnen Dagga sichergestellt und vernichtet werden konnten. Selbst in der Nähe von Pinetown entdeckten Polizisten Dagga im Werte von 32 000 Rand. Ein Sprecher der Polizei erklärte, dass der größte Teil der Daggapflanzungen sich auf den Plantagen von Bantus befunden haben

2 400 GRIPPE-TOTE IN GROSSBRITANIEN

London - Die Grippewelle dieses Winters hat auf ihren Höhepunkt in der Woche des Jahreswechsels in Großbritannien 2 400 Todesopfer gefordert. Das ist die, höchste Zahl an Opfern einer Grippe-Epidemie seit 1951, als in der gleichen Woche des Jahreswechsels 2 500 Menschen der Krankheit zum Opfer fielen. Wie das britische Gesundheitsministerium am 8. Januar mitteilte, waren 95 Prozent der Toten über 55 Jahre alt.

Die Grippewelle scheint ihren Höhepunkt inzwischen überschritten zu haben. Die angespannte Lage in den Londoner Krankenhäusern hat sich gelockert, und der sogenannte „rote Alarmzustand“ wegen ständiger Überfüllung konnte aufgehoben werden.

Gleiche Nachricht

 

Vor 50 Jahren

vor 1 tag - 28 Februar 2020 | Geschichte

27. Februar 1970 REPUBLIK „RHODESIA“ AB DIENSTAG Salisbury - Die republikanische Verfassung Rhodesiens tritt am Dienstag, 3. März, in Kraft. Der republikanische Staat wird...

Vor 50 Jahren

vor 2 tagen - 27 Februar 2020 | Geschichte

FISCHERHALTUNG AN DER SW-KÜSTE Kapstadt - Noch bevor der Bericht der Kommission zur Untersuchung der Fischindustrie vorliegt, erwägt die Regierung Maßnahmen zur Erhaltung der Fischbestände...

Vor 50 Jahren

vor 3 tagen - 26 Februar 2020 | Geschichte

DEUTSCHLANDS FLÜSSE FÜHREN HOCHWASSER Bonn - Infolge plötzlicher Schneeschmelze führen Rhein, Main, Donau und deren Zuflüsse Hochwasser. In Bonn stieg das Wasser des Rheins...

Vor 50 Jahren

vor 4 tagen - 25 Februar 2020 | Geschichte

24. Februar 1970 RATIFIZIERUNG DER ZOLLUNION Kapstadt - Der Volksrat hat am Montagabend das Handels- und Zollunionsabkommen mit Botswana, Lesotho und Swasiland ratifiziert. Wirtschaftsminister J....

Vor 50 Jahren

vor 5 tagen - 24 Februar 2020 | Geschichte

23. Februar 1970 ARABISCHER LUFTTERROR? Zürich - Am Samstagnachmittag ist bei Würenlingen im Kanton Aargau ein „Coronado“-Flugzeug der Swissair abgestürzt. 38 Passagiere und 9 Besatzungsmitglieder,...

Briefe 1893 - 1904 (62. Brief)

1 woche her - 21 Februar 2020 | Geschichte

Hamakari, den 24. Juli 1903 Lieber Vater! Ich hätte eher geschrieben, aber ich war krank, Erkältung, Fieber, Rheumatismus. Es geht jetzt etwas besser. Ich...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 21 Februar 2020 | Geschichte

VORSICHT BEI SPRENGSTOFF Windhoek - Drastische Maßnahmen gegen Personen, die Menschenleben und das Eigentum anderer durch die Zündung von Sprengstoffen gefährden, hat der Leiter des...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 20 Februar 2020 | Geschichte

CALLEY-PROZESS AM 18. MAI Washington - Der erste Prozess in den USA um das Massaker von My Lai wird wahrscheinlich am 18. Mai beginnen. Ein...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 19 Februar 2020 | Geschichte

18. Februar 1970 ACHTUNG PFERDEFREUNDE Swakopmund - Am Freitag, den 20. Februar, findet im Hotel Fürst Bismarck in Swakopmund ein Treffen aller Pferdefreunde an der...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 18 Februar 2020 | Geschichte

17. Februar 1970 GROSSER DIAMANTENDIEBSTAHL AUFGEDECKT Oranjemund - Einen großen Diamantendiebstahl hat die Polizei in Oranjemund aufgedeckt. Zwei Bantus wurden in diesem Zusammenhang am Montag...