10 Januar 2020 | Geschichte

Vor 50 Jahren

9. Januar 1970

HARDAP-LECK NOCH NICHT GEFUNDEN

Windhoek - Das zweite Leck im Hardapdamm ist immer noch nicht gefunden. Nach wie vor strömt das Wasser mit einer Geschwindigkeit von rund 1100 Kubikmetern pro Stunde aus dem Drainagekanal. Ein Leck ist bekanntlich bereits gedichtet, das zweite Leck konnte jedoch bisher nur ungefähr lokalisiert werden. Größe des Lecks und genaue Lage sind nach wie vor unbekannt. Dies erklärte der Chef der Abteilung Wasserwesen in Windhoek, R. Myburgh, heute Vormittag in einem Gespräch mit der AZ.

Man nimmt an, dass das Leck in einer Tiefe von etwa 22 Metern liegt. Mineralien, die man an der vermuteten Leckstelle auf den Grund des Stausees hinuntergelassen hatte, sind in dem Überlaufwasser wieder festgestellt worden. Es war jedoch noch nicht möglich, an das Leck heranzukommen.

STRENGE VERKEHRSMASSNAHMEN GEGEN VERKEHRSSÜNDER

Pretoria/Windhoek - während des Osterwochenendes vom 26. bis 30. März wird die Verkehrspolizei Südwestafrikas streng durchgreifen. Das gab der Chef der Verkehrspolizei J. J. Bronkhorst am Donnerstag in einem Interview bekannt. Zwischen Windhoek und Swakopmund werden während dieses Wochenendes vier Gatsometer die Verkehrsgeschwindigkeit der Urlauber überprüfen. Wo in der Vergangenheit zum Teil noch Mahnungen der Verkehrspolizei ausgeteilt wurden, werden in Zukunft unverzüglich Strafmandate für Verkehrsdelikte erteilt. Das gilt dann besonders für ein Übertreten der Höchstgeschwindigkeit von 70 mph.

Diese strengen Maßnahmen werden von der Verkehrspolizei Südwestafrikas ergriffen, nachdem während der Weihnachtsfeiertage über 80 Urlauber auf der Straße zwischen Windhoek und Swakopmund mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 90 mph der Verkehrspolizei in die Gatsometerfalle gingen. Ein Verkehrsteilnehmer fuhr sogar mit einer Geschwindigkeit von 112 mph am Heiligabend über den Gatsometer der Verkehrspolizei, der 40 Meilen außerhalb Swakopmunds aufgestellt war. Dieser Verstoß gegen das Verkehrsgesetz ist nicht mit einem Strafmandat abgetan worden, sondern wird gerichtlich verfolgt. Die Verhandlung soll am 26. Januar in Swakopmund stattfinden. Ursprünglich wollte man auch gerichtlich gegen die übrigen 80 Verkehrsteilnehmer vorgehen. Von diesem Schritt wurde inzwischen jedoch abgesehen.

AUTORENNEN IN SWAKOPMUND

Swakopmund - In Swakopmund findet am Samstag das traditionelle Küsten-Autorennen statt. In diesem Jahr dürfte es zu interessanten Konkurrenzen kommen. Insgesamt 17 Wagen sind gemeldet worden Es handelt sich in allen Fällen um „frisierte“ Standardmodelle. Bei den Proberennen wurden außergewöhnlich gute Rundenzeiten gefahren, so daß am Samstag wahrscheinlich mit neuen Rekorden zu rechnen ist.

MIT TRÄNENGAS GEGEN DEN MOB

Blantyre - Mit Tränengas musste die Polizei am Mittwoch eine aufbegehrende, etwa tausendköpfige Demonstrantenmenge auseinandertreiben, die sich vor den Gebäuden der regierenden Malawi Congress Party in dem Vorort Ndirande eingefunden hatte. Obwohl nicht gleich ersichtlich war, weshalb der Mob sich zu der Protestaktion eingefunden hatte, wird angenommenen, dass sie im Zusammenhang mit dem Überfall auf neun Einwohner des Vorortes steht. Am Mittwochfrüh hatte eine Bande Unbekannter die neun Einwohner überfallen und ernstlich verletzt.

Während der vergangenen 14 Monate sind 23 Personen in den verschiedenen Vororten der malawischen Hauptstadt durch Axtschläge ums Leben gebracht worden.

KEINE ENTSCHEDUNG ÜBER KENNEDY

Edgartown - Die gerichtliche Voruntersuchung über den Tod der Kennedy-Sekretärin Mary Jo Kopechne ist am Donnerstag abgeschlossen worden. Die Sekretärin starb am 18. Juli vergangenen Jahres als sie gemeinsam mit Senator Edward Kennedy nach einer Party in Chappaquiddick mit dessen Privatfahrzeug von einer Brücke gestürzt und anschließend ertrunken ist. Die gerichtliche Voruntersuchung erfolgte unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Nicht einmal die Eltern der Verstorbenen konnten daran teilnehmen. Strenge Sicherheitsmaßnahmen wurden getroffen.

Richter James Boyle, der die gerichtliche Voruntersuchung leitete, erklärte, er werde einen Bericht „ohne unnötige Verzögerung“ abfassen und diesen dem Obergericht des Staates Massachusetts vorlegen. Es liegt nun im Ermessen des Richters Boyle, darüber zu entscheiden, ob eine Strafverfolgung gegen Senator Kennedy notwendig erscheint.- Aufgrund seines Berichtes wird das Obergericht von Massachusetts handeln.

TANKER AUSEINANDERGEBROCHEN

Tokio - Der liberianische Tanker „Sofia P.“ (18620 BRT) brach am Mittwochfrüh etwa 600 Meilen südöstlich von Japan auseinander. Der Kapitän des Tankers als auch sechs seiner Besatzungsmitglieder werden vermisst. Etwa zwölf Besatzungsmitglieder befinden sich zurzeit auf dem führerlos dahintreibenden Heck des Tankers, während weitere 22 Seeleute der „Sofia P.“ sich an Bord des Rettungsboots „Pacific Banker“ retten konnten.

Gleiche Nachricht

 

Vor 50 Jahren

vor 1 tag - 28 Februar 2020 | Geschichte

27. Februar 1970 REPUBLIK „RHODESIA“ AB DIENSTAG Salisbury - Die republikanische Verfassung Rhodesiens tritt am Dienstag, 3. März, in Kraft. Der republikanische Staat wird...

Vor 50 Jahren

vor 2 tagen - 27 Februar 2020 | Geschichte

FISCHERHALTUNG AN DER SW-KÜSTE Kapstadt - Noch bevor der Bericht der Kommission zur Untersuchung der Fischindustrie vorliegt, erwägt die Regierung Maßnahmen zur Erhaltung der Fischbestände...

Vor 50 Jahren

vor 3 tagen - 26 Februar 2020 | Geschichte

DEUTSCHLANDS FLÜSSE FÜHREN HOCHWASSER Bonn - Infolge plötzlicher Schneeschmelze führen Rhein, Main, Donau und deren Zuflüsse Hochwasser. In Bonn stieg das Wasser des Rheins...

Vor 50 Jahren

vor 4 tagen - 25 Februar 2020 | Geschichte

24. Februar 1970 RATIFIZIERUNG DER ZOLLUNION Kapstadt - Der Volksrat hat am Montagabend das Handels- und Zollunionsabkommen mit Botswana, Lesotho und Swasiland ratifiziert. Wirtschaftsminister J....

Vor 50 Jahren

vor 5 tagen - 24 Februar 2020 | Geschichte

23. Februar 1970 ARABISCHER LUFTTERROR? Zürich - Am Samstagnachmittag ist bei Würenlingen im Kanton Aargau ein „Coronado“-Flugzeug der Swissair abgestürzt. 38 Passagiere und 9 Besatzungsmitglieder,...

Briefe 1893 - 1904 (62. Brief)

1 woche her - 21 Februar 2020 | Geschichte

Hamakari, den 24. Juli 1903 Lieber Vater! Ich hätte eher geschrieben, aber ich war krank, Erkältung, Fieber, Rheumatismus. Es geht jetzt etwas besser. Ich...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 21 Februar 2020 | Geschichte

VORSICHT BEI SPRENGSTOFF Windhoek - Drastische Maßnahmen gegen Personen, die Menschenleben und das Eigentum anderer durch die Zündung von Sprengstoffen gefährden, hat der Leiter des...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 20 Februar 2020 | Geschichte

CALLEY-PROZESS AM 18. MAI Washington - Der erste Prozess in den USA um das Massaker von My Lai wird wahrscheinlich am 18. Mai beginnen. Ein...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 19 Februar 2020 | Geschichte

18. Februar 1970 ACHTUNG PFERDEFREUNDE Swakopmund - Am Freitag, den 20. Februar, findet im Hotel Fürst Bismarck in Swakopmund ein Treffen aller Pferdefreunde an der...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 18 Februar 2020 | Geschichte

17. Februar 1970 GROSSER DIAMANTENDIEBSTAHL AUFGEDECKT Oranjemund - Einen großen Diamantendiebstahl hat die Polizei in Oranjemund aufgedeckt. Zwei Bantus wurden in diesem Zusammenhang am Montag...