16 Juli 2019 | Geschichte

Vor 50 Jahren

17. Juli 1969

DER MONDFLUG VERLÄUFT REIBUNGSLOS

Kap Kennedy - Auf die Sekunde genau hob die Trägerrakete vom Typ Saturn V mit der Raumkapsel „Apollo 11“ am Mittwoch um 15.32 Uhr (SA-Zeit) von ihrer Startrampe in Kap Kennedy ab und trug Amerikas drei Mondpioniere in das Weltall. Seither verlief das Unternehmen vollkommen reibungslos. Der Zeitplan wurde eingehalten, und „Apollo 11“ befindet sich auf genauem Kurs zum Mond.

Nach ihrem perfekten Start haben die Astronauten Neil Armstrong, Edwin Aldrin und Michael Collins sich zunächst für einige Stunden zur Ruhe gelegt. Um drei Uhr (SA-Zeit) befand sich „Apollo 11“ 99 936 Kilometer von der Erde entfernt. Zu dem Zeitpunkt betrug ihre Geschwindigkeit 2 414 Meter in der Sekunde. Während des heutigen Tages können sich die Astronauten in alter Ruhe auf ihren gefahrvollen und schwierigen Mondlandeversuch vorbereiten. Die meiste Zeit werden sie heute mit dem Ausguck nach Sternen als Navigationsführung verbringen.

Die Bodenkontrolle in Houston, Texas, war mit den ersten Phasen dieses kühnen Raumunternehmens äußerst zufrieden. Das einzige, was sie zu bemängeln hatte, waren zeitweise Unterbrechungen des Funksprechverkehrs, was die Bodenkontrolle jedoch nicht als eine besondere Gefahr ansah. Ein weiteres geringfügiges Problem war ein leichter Defekt in dem System, das die Kanzel der Raumkapsel mit Sauerstoff versorgt, um den Sauerstoff- und Wasserstoffverbrauch auszugleichen und eine künstliche Atmosphäre für die Astronauten herzustellen. Die zuständigen Techniker meinen, dass es entweder ein defektes Messinstrument oder ein teilweise verstopftes Ventil im Sauerstofflieferungssystem sei.

GRENZKONFLIKT HONDURAS - EL SALVADOR

Washington - Die Organisation der amerikanischen Staaten, in der alle Länder Lateinamerikas und die USA zusammengeschlossen sind, hat einen Waffenstillstand zwischen den beiden mittelamerikanischen Staaten Honduras und El Salvador angeordnet. Der sogenannte „Fußball-Krieg“ entstand kürzlich, als während eines Fußballspiels zwischen den Nationalmannschaften beider Länder ein Kampf der Zuschauer ausbrach. Honduras und El Salvador beschuldigen sich gegenseitig, mit bewaffneten Feindseligkeiten begonnen zu haben, indem Städte und Ortschaften bombardiert wurden. Salvadorianische Truppen seien 80 Kilometer in Honduras eingedrungen. Die Ursache des Konflikts ist jedoch nicht der Fußballkampf, sondern der schon seit Jahrzehnten schwelende Grenzkonflikt An der 1400 Kilometer langen Grenze kam wiederholt zu Zwischenfällen, die sich mehrten, als Salvatorianer sich in dem dünn besiedelten Honduras festsetzten. In El Salvador wurde der Belagerungszustand ausgerufen. Die diplomatischen Beziehungen zwischen beiden Staaten sind nach dem Fußballmatch im Juni abgebrochen worden.

UM GENERAL FRANCOS NACHFOLGE

Madrid - Prinz Juan Carlos von Bourbon soll am Dienstag offiziell zum Nachfolger von Spaniens Staatschef General Franco ernannt werden. Gleichzeitig soll die Vereidigung des Prinzen als künftiger spanischer Staatschef nach General Franca erfolgen. Gemäß Artikel VI der spanischen Verfassung muss General Franco seinen Nachfolger benennen. Theoretisch muss das spanische Parlament die Ernennung eines Nachfolgers mit Zweidrittelmehrheit bestätigen. Da General Franco jedoch das Parlament kontrolliert, ist seine Entscheidung allein maßgebend. Franco kann ebenfalls festlegen, welchen Titel sein Nachfolger fahren soll. König, Regent oder Staatschef.

Die Benennung des Prinzen Juan Carlos von Bourbon als Nachfolger General Francos wurde bis gestern streng geheim gehalten. General Franco wird im Dezember dieses Jahres 77 Jahre alt. Prinz Juan Carlos ist 31 Jahre alt und Sohn des spanischen Kronprätendenten, Don Juan von Bourbon, 55.

Gleiche Nachricht

 

Lüderitz und Waterberg in Polen

vor 6 stunden | Geschichte

Man kennt den Ort Lüderitz bzw. Lüderitzbucht in Namibia, der 1883 an der Küste des Landes bei Angra Pequena - nach Konsul Heinrich Vogelsang kurzzeitig...

Vor 50 Jahren

vor 6 stunden | Geschichte

20. August 1969 EHRE FÜR SWAKOPMUNDER SCHÜLER Swakopmund - Zwei Schüler der Swakopmunder Oberschule sind von Jack de Wet, dem Leiter der Bloemfonteiner Musikschule...

Vor 50 Jahren

vor 1 tag - 21 August 2019 | Geschichte

EINE „CHRONISCHE HERZREJEKTION“ Kapstadt - Prof. Chris Barnard betonte auf einer Pressekonferenz in Kapstadt am Montag, dass er und sein Herztransplantationsteam wegen des Todes Dr....

Vor 50 Jahren

vor 2 tagen - 20 August 2019 | Geschichte

Urteilsverkündung im TerroristenprozeßWindhoek – Gerichtspräsident F. H. Badenhorst gab am Freitag bekannt, daß die Urteilsverkündung im dem Prozeß gegen acht mutma0liche Terroristen am Mittwoch erfolgen...

Vor 50 Jahren

vor 3 tagen - 19 August 2019 | Geschichte

15. August 1969 NOCH EIN TRAWLER GESUNKEN Walvis Bay - Am Donnerstagmorgen um 6.33 Uhr sank ein weiterer Trawler nahe bei Wlotzka's Baken etwa...

Briefe 1893 - 1904 (XLV Brief, Teil 1/2)

vor 6 tagen - 16 August 2019 | Geschichte

Hamakari, den 14. Juni 1901 Lieber Vater! Es ist etwas lange seit meinem letzten Brief, aber ich hatte letzte Zeit arges Fieber und...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 15 August 2019 | Geschichte

13. August 1969 VAN-DER-WATH-PLAN FÜR SWAKOPMUND Windhoek - Swakopmund soll großzügig als Seebadeort ausgebaut werden. Das ist der Plan des Administrators von Südwestafrika, J. G....

Vor 50 Jahren

1 woche her - 14 August 2019 | Geschichte

NOCH KEINE ÄUSSERUNG DER BETROFFENEN Lusaka - Weder die Anglo American Corporation noch der Roan Selection Trust äußerten sich bis jetzt über die Nationalisierung...

Engagiert, geächtet, verdrängt, aber couragiert

1 woche her - 13 August 2019 | Geschichte

Die Autobiographie von Samson Tobias Ndeikwila - Agony of Truth - eignet sich nicht als Unterhaltungs- oder Bettlektüre. Das geht allein schon aus den Vorworten...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 13 August 2019 | Geschichte

11. August 1969 STATISTIKEN DES SCHULWESENS Pretoria - Während einer vierjährigen Periode, die im Dezember 1968 endete, nahm die Zahl der afrikanischen Schüler um 450...