24 Juli 2019 | Geschichte

Vor 50 Jahren

EIN GASTLABORATORIUM

IN SWAKOPMUND

Swakopmund - Die Gesellschaft für wissenschaftliche Entwicklung, Swakopmund, kann die Inangriffnahme eines ihrer Projekte bekanntgeben. Der Güterschuppen auf dem Gelände des alten Otavi-Bahnhofs wird renoviert und in ein Gastlaboratorium umgebaut. Das architektonisch schöne Gebäude, das etwa um 1911 errichtet worden ist, wird in seiner Außenfront erhalten.

Einheimischen und auswärtigen Wissenschaftlern steht diese „Station” dann jederzeit zur Verfügung. Einem dringenden Bedürfnis ist damit abgeholfen, denn es war bislang nicht möglich, die uns besuchenden Wissenschaftler bei ihren Arbeiten in der Namib and an der Küste wirkungsvoll zu unterstützen. Auf der einen Seite wird eine wissenschaftliche Station von großem Vorteil für das Museum und seiner Unterabteilungen sein und für uns eine große Hilfe bedeuten. Auf der anderen Seite darf man mit der Gründung einer wissenschaftlichen Station eine Hebung des kulturellen Lebens, und dies nicht nur auf dem musealen Sektor, erwarten.



DEUTSCHER PAVILLON

FÜR WINDHOEK

Bonn - Das Bonner Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten hat die Mittel für die Errichtung eines permanenten Pavillons auf dem Windhoeker Ausstellungsgelände zur Verfügung gestellt. Vorläufige Pläne für den Bau eines zweistöckigen Gebäudes sind bereits vorhanden. Neben einem Saal im Erdgeschoß soll der Deutsche Pavillon im ersten Stockwerk Geschäftsräume aufweisen. Angesichts der Kürze der Zeit ist es nicht möglich, den Pavillon bereits während der kommenden Ausstellung im September dieses Jahres zu eröffnen. Bei der Windhoeker Landwirtschafts- und Industrieausstellung 1970 soll der Deutsche Pavillon bereits in Aktion sein.



LAFRENZ/L.T.A. ERHÄLT

MILLIONEN-AUFTRAG

Windhoek - Die südwestafrikanische Wasser- und Elektrizitäts-Gesellschaft SWAWEK hat soeben einen Auftrag in Höhe von knapp zwei Millionen Rand an die Firmen Edmund Lafrenz (Pty) Ltd. und L.T.A. Engineering Co. Ltd., die in einem Konsortium zusammenarbeiten, vergeben. Der Auftrag sieht den Bau der Calueque-Pumpstation am Kunene sowie die Anlage von Straßen und Kanälen vor. Die Calueque-Pumpstation soll das Kanalsystem des Ovambolandes und damit die Bewässerung dieses Gebietes auf eine sichere Grundlage stellen. Das Konsortium soll eine 14 Kilometer lange ungeteerte Straße anlegen und einzäunen, ferner muss ein zwölf Kilometer langes, trapezförmiges betoniertes Kanalbecken gezogen werden. Hinzu kommt der Baus der Pumpstation. Nach Angaben der SWAWEK müssen 370000 Kubikmeter Erde bewegt, 130 000 Quadratmeter Kanalwände gebaut und 12000 Kubikmeter Massen- und Stahlbeton gegossen werden.

Gleiche Nachricht

 

Briefe 1893 - 1904

vor 4 stunden | Geschichte

Jetzt ist Weihnachten nahe, Leinhos ist gestern ins Feld gefahren. Ich werde das Fest zu Wecke & Voigts gehen; da bin ich doch Heiligen Abend...

Vor 50 Jahren

vor 1 tag - 23 Januar 2020 | Geschichte

22. Januar 1970 SWAKOPTALSPERRE STAUT WASSER Windhoek - Die Swakoptalsperre staut ihr erstes Wasser. Das bestätigte der Direktor der Abteilung Wasserwesen R. Myburgh heute Morgen...

Vor 50 Jahren

vor 2 tagen - 22 Januar 2020 | Geschichte

21. Januar 1970 GOREANGAB-STAUSEE ERHIELT ZULAUF WINDHOEK - Obwohl über Windhoek in der Nacht zum Mittwoch ausgezeichnete Regenschauer niedergingen und der Goreangab- sowie der Avis-Stausee...

Twyfelfontein fällt Vandalen zum Opfer

vor 3 tagen - 21 Januar 2020 | Geschichte

Windhoek/Khorixas (ste) - „Ich habe gestern die Buschmann-Zeichnungen bei Twyfelfontein besichtigt und war schockiert zu sehen, wie viele Menschen ihre Initialen auf die Felsenwände kratzen....

Vor 50 Jahren

vor 3 tagen - 21 Januar 2020 | Geschichte

20. Januar 1970 VERMISSTER WIEDERGEFUNDEN Windhoek - Der 17-jährige Steven Braine aus Kombat, der seit Sonntag vermisst wurde, ist am Montag wohlbehalten wieder heimgekehrt. Steven...

Vor 50 Jahren

vor 4 tagen - 20 Januar 2020 | Geschichte

19. Januar 1970 MIT GLASSPLITTER IM AUGE GELANDET Windhoek - Mit einem Glassplitter im Auge und unter erheblichen Schmerzen landete Suidwes-Lugdiens-Pilot Jacques Migeotte am Donnerstag...

Briefe 1893 - 1904 (57. und 58. Brief, Teil...

1 woche her - 17 Januar 2020 | Geschichte

Von Hans Warncke alias „Hans Waffenschmied“ aus Windhoek und Hamakari Hans Warncke, Sohn von Pastor Wilhelm Warncke, wurde am 7. Januar 1871 in Neustrelitz geboren...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 17 Januar 2020 | Geschichte

16. Januar 1970 DIE DEUTSCHE REGIERUNGSSCHULE IN WINDHEOK Windhoek - Am Dienstag öffnet die neuerbaute Regierungsgrundschule für deutschsprachige Kinder in Windhoek ihre Pforten. Bei Schulanfang...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 16 Januar 2020 | Geschichte

15. Januar 1970 UNFÄLLE ZURÜCKGEGENAGEN Windhoek - In der Landeshauptstadt Windhoek wurden am Dienstag insgesamt sechs Verkehrsunfälle gemeldet. Personenschaden ist dabei nicht entstanden; in...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 15 Januar 2020 | Geschichte

14. Januar 1970 POLIZEI WARNT LEBENSMITTELHÄNDLER Swakopmund - Die Besitzer des Swakopmund Supermarktes und die Lebensmittelhändler wurden von der Polizei gewarnt, dass sie an Samstagen...