28 Juni 2018 | Geschichte

Vor 50 Jahren

28. Juni 1968

Ein neuer Krieg unvermeidlich

Jerusalem (SAPA/AP). Der israelische Premierminister Levi Eshkol und Verteidigungsminister Moshe Dayan warnten am Donnerstag das israelische Volk vor einer neuen militärischen Kraftprobe mit den arabischen Nachbarn. Dayan erklärte auf einer Parteiversammlung in Jerusalem, daß Israel unverzüglich Waffen kaufen müsse, daß eine eigene Waffenindustrie aufgebaut und die Armee noch verstärkt werden müsse. „Wir wissen, daß es wieder Krieg geben wird, aber wir wissen nicht, wann die Zeit dafür gekommen ist“, rief Dayan aus.

Eshkol wies darauf hin, daß alle Friedensbemühungen Israels bisher an dem festen Willen der arabischen Länder gescheitert seien, wiederum gegen das israelische Volk in den Krieg zu ziehen. Alle Israelis wollten in Frieden leben und arbeiten. Der Schlüssel zum Scheitern der Friedensbemühungen müsse in Kairo gesucht werden.

Der israelische Premier wies alle Vorschläge zurück, die darauf abzielen, daß sich Israel separat mit den Palästina-Arabern an den Konferenztisch setze, um mit ihnen einen Waffenstillstand auszuhandeln. Das israelische Volk könne auch den Suez-Kanal, seine Stellungen am Golf von Akaba, am Jordan und auf den syrischen Höhenzügen nicht räumen, um dem Gegner die strategisch wichtigsten Stützpunkte frei Haus zu liefen.

28. Juni 1968

Ein Geständnis Oberst Schrammes

Brüssel (SAPA/Reuter) - Oberst Jean „Black Jack“ Schramme, der am Mittwoch in seiner Heimatstadt Bruges verhaftet wurde und sich wegen des Mordes an einem belgischen Söldner vor Gericht verantworten soll, hat gestanden, daß er Maurice Quinton erschossen und seine Leiche in einen Fluß geworfen habe. Das gab Staatsanwalt Jaques Velut am Donnerstag in Brüssel bekannt. Dieser Vorfall soll sich im April oder Mai vergangenen Jahres im Kongo ereignet haben. Unter belgischem Gesetz kann ein Belgier, der einen Landsmann außerhalb seines Landes tötet, in Belgien gerichtlich belangt werden.

Oberst Schramme soll der belgischen Polizei mitgeteilt haben, daß der Söldner Quintin an ihn herangetreten sei, einen Aufstand gegen Mobutu anzuzetteln. Diese Anregung habe Schramme, der die Regierungsaktion gegen die rebellischen Simbis geleitet hat, abgelehnt. Darauf habe Quentin ihm angedroht, daß er nach Kinshasa reisen werde, um ihm dort einen Putschplan gegen die kongolesische Regierung zu unterschieben. Schramme habe die Polizei dahingehend unterrichtet, daß er die Verwirklichung dieser Drohung befürchtet habe, was wiederum zu Repressalien gegen die Söldner hätte führen müssen. Um das zu verhindern, habe er Quentin erschossen. Anschließen habe er einem zweiten Söldner den Befehl erteilt, Quentin einen zweiten Schuß zu geben und ihn dann in den Lowa-Fluß zu werfen.

Schramme ist heute 39 Jahre alt. Er lebte Jahre lang im Kongo und war einer der Führer der gemeinsamen Revolte von Söldnern und rebellischen katangesischen Truppen in der Ostprovinz des Kongo im vergangenen Jahr.

Oberst Jean Schramme, ein ehemalige Pfadfinder und Sohn einer belgischen Mittelstandsfamilie, hielt auf strengste Disziplin und verlangte absoluten Gehorsam und Loyalität von seinen hartgesottenen Söldnertruppen. Er kämpfte jedoch nicht wie die Söldner wegen des Geldes im Kongo. Seine Freunde sagen ihm nach, daß eine mystische Hingabe für den afrikanischen Kontinent die innere Triebfeder war.



28. Juni 1968

Nackte Tatsachen

Berlin - Nicht nur aus voller, sondern vor allem aus freher Brust singen, lautet die Erfolgsdevise einer 18 Jahre jungen Berlinern, die am 20. Juni von einem Talentjäger im Show-Geschäft als erste „Oben-Ohne-Sängerin Europas“ den Pressevertretern vorgestellt wurde. Nackt vom Scheitel bis zum Nabel und begleitet von dem prominenten Berliner Trio „Die Cornichons“ schmetterte die kurvenreiche, sehr beweglich Marika in einem Aufnahmestudio ihren ersten frivolfrechen Song „Daily Girl, Kalendermädchen“. Die Journalisten urteilten: „Die Musik geht ins Ohr. Die Figur fällt ins Auge.“ Marika will im September in London - nur mit Lippenstift und langem schwarzen Abendrock bekleidet - bei einer internationalen „Topless“-Konkurrenz singen. Dort werde sich auch eine Schar junger Mädchen aus Eropa, Asien und Afrika im wahrsten Sinne des Wortes „in die Brust werfen“, um den Titel einer „ Miß Daily Girl Intercontinental“ zu erringen. Mit den „Cornichons“, ihrer Stimme und ihren „nackten Tatsachen“ möchte die Berlinerin dann auf Tournee gehen.

Gleiche Nachricht

 

Die Guanoinsel auf Bird Rock (3. Folge)

vor 3 tagen - 11 Juni 2021 | Geschichte

GUANO: EIN HOCHWERTIGES NATURPRODUKTDie Geschichte der Guanowirtschaft an der Küste Namibias – Kapitel 1 (Teil2/2)Die Geschichte der Guanowirtschaft an der afrikanischen Küste begann am 6....

Vor 50 Jahren

vor 3 tagen - 11 Juni 2021 | Geschichte

KARIBIB BIS STANDARD 10?Karibib — „Der Sonnenspiegel“, das Mitteilungsblatt der Privatschule Karibib, veröffentlicht in seiner jüngsten Ausgabe Auszüge aus einer Rede des ersten Vorsitzenden des...

Vor 50 Jahren

vor 4 tagen - 10 Juni 2021 | Geschichte

OVAMBOS GEGEN UNO-EINMISCHUNGOshakati - Der Chef der Ovamboexekutive Oshona Shiimi erklärte in Oshakati vor Auslandskorrespondenten, die Ovambos würden in einer Volksabstimmung die Einmischung der Vereinten...

Die Guanoinsel auf Bird Rock (2. Folge)

vor 5 tagen - 09 Juni 2021 | Geschichte

GUANO: EIN HOCHWERTIGES NATURPRODUKTDas Düngemittel Guano – Kapitel 1 (Teil1/2)Guano ist der getrocknete Mist der Seevogel, der sich über eine längere Zeitspanne hinweg an ihren...

Vor 50 Jahren

vor 5 tagen - 09 Juni 2021 | Geschichte

BETEILIGUNG VON SUBKONTRKTORENSwakopmund — Die Stadtverwaltung Swakopmund gibt bekannt, dass eine Reihe von Subkontrakten im Zusammenhang mit dem Schwimmbad-Projekt an örtliche Firmen erteilt worden seien...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 03 Juni 2021 | Geschichte

WIEVIELE WEISSE EINWOHNER IN WINDHOEK?Windhoek — Wie groß ist die Einwohnerzahl der Landeshauptstadt Windhoek? Welche Zuwachsrate hat die Stadt? Diese beiden Fragen kann kein einziger...

Die Guanoinsel auf Bird Rock (1. Folge)

1 woche her - 02 Juni 2021 | Geschichte

EINLEITUNG Die Idee dieser Abhandlung entstand im Dezember 1992 beim Sortieren alter Fotos des Guanounternehmens auf Bird Rock, welches mein Urgroßvater, Adolf Winter, seit 1930...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 02 Juni 2021 | Geschichte

SONDERSITZUNG ÜBER NEUEN ZONENPLANWindhoek — Auf einer Sondersitzung des Windhoeker Stadtrates an diesem Mittwoch um 18 Uhr wird der neue Zonenplan für die Landeshauptstadt erörtert....

Vor 50 Jahren

1 woche her - 01 Juni 2021 | Geschichte

DER HÖHEPUNKT DES SÜDWESTER REPUBLIKTAGESWindhoek — Die Feierlichkeiten aus Anlass des zehn-jährigen Bestehens der südafrikanischen Republik erreichten in Südwestafrika am Montag ihren Hohepunkt mit einem...

Vor 50 Jahren

vor 2 wochen - 27 Mai 2021 | Geschichte

RAUCHVERBOT IN KINOS UND THEATERNWindhoek — Der Windhoeker Stadtrat hat auf seiner Monatssitzung am Mittwoch eine Reihe von Bestimmungen verabschiedet, die das Rauchen in Windhoeker...