30 Januar 2020 | Geschichte

Vor 50 Jahren

29. Januar 1970

DRASTISCHE MASSNAHMEN AUFGEHOBEN

Windhoek - Die drastischen Wasserrestriktionsmaßnahmen, die am 14. Januar in Kraft getreten sind, wurden am Mittwoch auf der monatlichen Sitzung des Windhoeker Stadtrates wieder aufgehoben. Ratsherr S. J. Spies, der Vorsitzende der städtischen Exekutive, teilte dem Stadtrat mit, dass der Direktor der Abteilung Wasserwesen der Stadt die Versicherung gegeben habe, dass eine Aufhebung der Restriktionen die Wasserversorgung der Landeshauptstadt nicht gefährden werde.

Spies dankte der Windhoeker Öffentlichkeit für ihr verständnisvolles Verhalten während der Krisenzeit und die enge Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung. Er erließ gleichzeitig aber auch einen Maßhalteappell im künftigen Wasserverbrauch. „Wir sind noch nicht ganz außer Gefahr“, betonte Ratsherr Spies. Das Schwert des Damokles hänge ständig über der Wasserversorgung der Stadt. Aus diesem Grunde rief er die Bevölkerung auf, auch weiterhin sparsam mit Wasser umzugehen. Die Restriktionen sind aufgehoben, sobald Administrator J. G. H. van der Wath eine entsprechende Proklamation unterzeichnet hat und diese veröffentlicht worden ist. Der Administrator befindet sich seit Mittwoch in Kapstadt zur Parlamentseröffnung und Besprechungen mit verschiedenen Ministern. Stadtsekretär A. C. Arnold teilte dem Stadtrat am Mittwochabend mit, dass man im Laufe des heutigen Tages mit dem Administrator über Fernschreiber in Verbindung treten werde. Sobald eine Antwort aus Kapstadt vorliege, werde die Proklamation veröffentlicht. Das könne unter Umständen noch vor dem Wochenende geschehen.



23 SCHULKINDER UMS LEBEN GEKOMMEN

Johannesburg - 23 Schulkinder kamen am Mittwochmittag auf grausame Weise ums Leben, als ihr Schulbus beim Passieren eines Bahnüberganges in der Nähe von Henley-on-the-KIip von einem Güterzug erfasst und in Sekundenschnelle in ein völliges Wrack verwandelt wurde. Der Unfall ereignete sich um 14.15 Uhr, kurz nach Schulschluss, als der Bus sich auf dem Wege von Henley-on-the-Klip nach Daleside befand. Mindestens 17 Ambulanzen begaben sich unmittelbar nach dem Unfall zum Ort der Katastrophe und brachten die Überlebenden in die Krankenhäuser von Germiston, Vereeniging und Meyerton. Den Worten des Distriktskommandanten von Vereeniging kann entnommen werden, dass sich weitere 14 Personen mit zum Teil ernsten Verletzungen im Krankenhaus befinden. Sechs der 14 Schulkinder befanden sich am Vorabend noch auf der Liste der kritisch Verletzten.



WILLY BRANDT NACH PARIS

Paris - Bundeskanzler Willy Brandt und der französische Präsident Georges Pompidou werden sich am Wochenende zu zwei Gesprächsrunden in Paris treffen. Brandt fliegt am Freitag in die französische Hauptstadt. Unmittelbar nach seiner Ankunft wird Brandt zur ersten Gesprächsrunde mit Pompidou zusammentreffen. Am Freitagnachmittag ist ein Gespräch mit dem französischen Premier Jacques Chaban-Delmas vorgesehen. Der deutsche Außenminister Walter Scheel wird den größten Teil des Tages mit Gesprächen mit seinem Kollegen Maurice Schumann verbringen. Diese Gespräche finden im Rahmen des deutsch-französischen Freundschaftsvertrages statt, und werden sich hauptsächlich auf europäische und EWG-Fragen beschränken.



ENTFÜHRTE FLUGGÄSTE ERHIELTEN RUM

Den Haag - Nach Kuba entführte am vergangenen Sonntag ein 25-jähriger Kubaner eine niederländische Verkehrsmaschine, die sich auf dem Fluge von Santo Domingo, der Hauptstadt der Dominikanischen Republik, zur karibischen Insel Curacao befand. Während einer Zwischenlandung in Port-au-Prince drohte der Luftpirat, das Flugzeug vom Typ Fokker Friendship in die Luft zu sprengen, falls jemand es zu betreten oder zu verlassen beabsichtige. Kurz nach der Landung in Santiago de Cuba entwaffneten Polizisten den sich widerstandslos ergebenden Luftpiraten, der sich in Begleitung seiner Frau und seiner beiden Kinder befand. Die Passagiere hingegen wurden von den Flughafenbehörden mit Rum und Havanna-Zigarren bewirtet und durften nach einer Aufenthaltsdauer von fünf Stunden den Weiterflug auf die niederländische Antillen-Insel antreten.



NORDKOREA GIBT ENTFÜHRTE PASSAGIERE NICHT FREI

Seoul - Eine vielköpfige südkoreanische Delegation hat sich am Sonntag nach Genf begeben, um beim Internationalen Komitee vom Roten Kreuz vorstellig zu werden. Die Delegation beabsichtigt, durch das Komitee die Freilassung von 51 nach Nordkorea entführten südkoreanischen Passagieren bewirken zu können. Das Flugzeug war im vergangenen Monat von mehreren bewaffneten nordkoreanischen Revolutionären entführt worden. Sämtliche Passagiere befinden sich seitdem auf nordkoreanischem Territorium.

Gleiche Nachricht

 

NUR 24 ZEILEN (58. Folge)

vor 9 stunden | Geschichte

NEUE PERSPEKTIVEN (Kapitel 17, Teil 3/3)Über seine seelische Verfassung in Australien, wie er die Trennung von Hildegard erlebt und verarbeitet, liest man in den Briefen...

Vor 50 Jahren

vor 9 stunden | Geschichte

NAME GESUCHTOkahandja — Die Grundschule Okahandja begeht in diesem Jahr ihr 50-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass wird ein Name für die Schule gesucht. Ein Wettbewerb...

Vor 50 Jahren

vor 1 tag - 11 Mai 2021 | Geschichte

DIE ENTWICKLUNG DER TOURISTENINDUSTRIEWindhoek — 185 238 Personen haben im Jahr 1970 die Wildparks und Touristenlager der südwestafrikanischen Administration besucht. Die Vergleichszahl des Jahres 1969:...

Vor 50 Jahren

vor 2 tagen - 10 Mai 2021 | Geschichte

EIN „COUP DE MAIN“Lourenço Marques — Portugiesische Behörden bezeichneten das spurlose Verschwinden der 23-köpfigen Besatzung des portugiesischen Munitionsfrachters „Angoche“, der während der vergangenen Woche brennend...

Vor 50 Jahren

vor 5 tagen - 07 Mai 2021 | Geschichte

SWAKOPMUNDER UNTERSUCHUNG VERTRAGTSwakopmund - Die Untersuchung der Amtsführung des Swakopmunder Stadtrates ist heute Mittag auf den 17. Mai vertagt worden, da der Kommissionsvorsitzende H. S....

Vor 50 Jahren

vor 6 tagen - 06 Mai 2021 | Geschichte

DIE VERNEHMUNG DES BÜRGERMEISTERS DEETLEFSSwakopmund — Die Untersuchung der Amtsführung des Swakopmunder Stadtrates wurde am Mittwoch fortgesetzt. Unter Vorsitz des Windhoeker Hauptmagistrats H. S. van...

NUR 24 ZEILEN (57. Folge)

1 woche her - 05 Mai 2021 | Geschichte

Was ist das Geheimnis einer großen Liebe? Wie übersteht sie Trennung und Entfernung? Was bedeutet Heimat und wo ist sie, wenn der Krieg eine Heimkehr...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 05 Mai 2021 | Geschichte

1971-05-05 DIE ERSTEN ZEUGENAUSSAGENSwakopmund — Bei der Untersuchung der Indienstnahme, Suspendierung und Entlassung des Swakopmunder Stadtsekretärs J. H. Steyn, die am Montag in Swakopmund...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 03 Mai 2021 | Geschichte

NATO-MANÖVER IM MITTELMEERNeapel — 60 Kriegsschiffe und 300 Flugzeuge der NATO-Mitglieder USA, Großbritannien, Italien, Griechenland und Türkei nehmen gegenwärtig an Manövern im Mittelmeer teil, die...

NUR 24 ZEILEN (54. Folge)

1 woche her - 30 April 2021 | Geschichte

NEUE PERSPEKTIVEN (Kapitel 17, Teil 1/3)Nach Kurts langem, verzweifelten Brief im Dezember 1947 reißt der Kontakt zwischen ihm und Hildegard ab. Das Jahr 1948 muss...