10 Juni 2019 | Geschichte

Vor 50 Jahren

6. Juni 1969

50 JAHRE KARAKULZUCHTVEREIN

Windhoek - Auf sein 50-jähriges Bestehen kann der südwestafrikanische Karakulzuchtverein heute zurückblicken. Dieses beachtenswerte Jubiläum wird jedoch aus praktischen Erwägungen nicht in dieser Tagen gefeiert, sondern erst Anfang September während der Windhoeker Landesausstellung. Bei dieser Gelegenheit ist eine historische Ausstellung im Karakulpavillon geplant. Den Höhepunkt der 50-Jahr-Feier bildet am 11. September eine Gala-Modenschau und ein Dinner, bei dem Staatspräsident J. J. Fouché und seine Ehefrau die Ehrengäste sein werden.

Dr. O. Villinger, der Geschäftsführer des KZV, teilte der AZ in einem Interview mit, dass die geplante Modenschau eine ganz besondere Note erhalten soll, indem auch südafrikanische Kürschner Modelle zeigen werden. Der Schwerpunkt wird allerdings dabei auf den Kreationen der einheimischen Kürschner liegen. Dr. Villinger erläuterte dazu, dass Pelzmodenschauen, die vom Karakulbeirat subventioniert werden, künftig nur noch auf nationaler Basis durchgeführt werden sollen, das heißt, dass die Beteiligung daran auf brei-tester Basis vorgenommen wird. Die Galamodenschau zum 50-jährigen Bestehen des KZV firmiert unter dem Motto „SWAKARA-Festival-Show“. Die Tellnahme an dem Dinner und der Modenschau ist nur auf Einladung möglich.

EIN FLUGZEUG BOMBADIERT DIE HAUPTSTADT HAITIS

Washington - Kurz nachdem ein unidentifiziertes Flugzeug die Hauptstadt von Haiti, Port-au-Prince, bombardiert hatte, wandte sich die Regierung Haitis an die USA mit der Bitte, der Insel Luftschutz zu gewahren. Haiti selbst verfügt über keine Luftwaffe. Nach den Angaben des haitischen Botschafters soll das Flugzeug sechs Brandbomben abgeworfen haben, die auf dem Präsidentenpalast, dem Post-amt und den Gebäuden des Außenministeriums explodiert sein sollen. Brandherde von kleinerem Umfang entstanden, doch konnten diese später gelöscht werden. Eine Person kam ums Leben. Augenzeugenberichte lassen darauf schließen, dass es sich um eine viermotorige Maschine vom Typ „Constellation“ handelte. Obwohl Regierungstruppen in der Hauptstadt in Alarmbereitschaft versetzt wurden, kam es nicht zu den erwarteten militärischen Einsätzen.

DAS KUNENEPROJEKT

Kapstadt - Dr. J. W. Brandt, Volksratsabgeordneter für Etoscha, lobte gestern im Parlament in Kapstadt das südafrikanisch-portugiesische Abkommen über das Kuneneprojekt. Das Kuneneprojekt, vor allem das hydroelektrische Kraftwerk an den Ruacanafällen, sei von großer Bedeutung für die Entwicklung Südwestafrikas. Dr. Brandt sprach im Zuge der Haushaltsdebatte des Ministeriums für das Wasserwesen. Die sich anbahnenden neuen Entwicklungen auf dem Gebiet des Bergbaus konnten nur erfolgreich weitergeführt werden, wenn genügend Wasser vorhanden sei.

Ferner setzte sich Dr. Brandt mit der Kritik der Opposition auseinander, die erklärt hatte, Südafrika gebe zu viel Geld für Projekte aus, die außerhalb der Grenzen der Republik durchgeführt wurden. Dr. Brandt erläuterte, dass bereits die Odendaalkommission festgestellt habe, dass große Teile Südwestafrikas nur entwickelt werden könnten, wenn Wasser und Strom vom Kunene verfügbar waren. Es sei daher nur richtig, wenn die Regierung erhebliche Mittel aufwende, um die Portugiesen in die Lage zu versetzen, den Oberlauf des Kunene in Angola zu regulieren. Wenn die Opposition gegen solche Ausgaben sei, so zeige dies nur, dass sie die Probleme Südwestafrikas nicht kenne.

BLEIBT SÜDAFRIKA IM IOC?

Warschau - Südafrikas eventueller Ausschluss aus dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) und die Zukunft der Winterolympiade gehören zu den wichtigsten Punkten auf der Tagesordnung des IOC, dessen 68. Tagung morgen in Warschau beginnt und fünf Tage dauern wird. Die Tagesordnung umfasst insgesamt 20 Punkte. Etwa 55 der insgesamt 70 Mitglieder werden in Warschau erwartet, wo die Tagung im dem stattlichen früheren Heim einer polnischen Adelsfamilie, stattfinden wird. Dieser Palast gehört heute der Regierung. Das polnische Staatsoberhaupt Marschall Marian Spichalski wird die Tagung im Rahmen eines feierlieben Festakts offiziell eröffnen.

Unter dem Vorsitz des 82-jährigen Amerikaners Avery Brundage wird das IOC dann unter Ausschluss der Öffentlichkeit seine Verhandlungen führen. Die Frage nach Südafrikas weiterem Verbleib im IOC wird wahrscheinlich eine der wichtigsten dieser Tagung sein. Es ist offensichtlich Südafrikas künftige Teilnahme an Olympischen Spielen in der Waage liegt. Dem IOC wird ein Vorschlag unterbreitet, der auf einer Sitzung der Nationalen Olympischen Komitees in Mexiko im vergangenen Jahr während der Olympiade ausgearbeitet wurde, in dem gefordert wird, Südafrikas Olympisches Komitee auszuschleifen, indem ihm seine Anerkennung wegen der Rassenpolitik im Sport versagt wird.

Gleiche Nachricht

 

Vor 50 Jahren

vor 18 stunden | Geschichte

18. Juli 1969 ADMINISTRATOR GEEHMIGT WASSERPREISERHÖHUNG Windhoek - Wie bereits gestern kurz berichtet, hat der Administrator den einstimmig gefassten Beschluss des Windhoeker Stadtrates zur Erhöhung...

Vor 50 Jahren

vor 2 tagen - 16 Juli 2019 | Geschichte

17. Juli 1969 DER MONDFLUG VERLÄUFT REIBUNGSLOS Kap Kennedy - Auf die Sekunde genau hob die Trägerrakete vom Typ Saturn V mit der Raumkapsel „Apollo...

Vor 50 Jahren

vor 3 tagen - 15 Juli 2019 | Geschichte

15. Juli 1969 SOWJTSERKUNDEN „NÄHERE MONDUMGEBUNG“ Moskau/Kap Kennedy - Am vergangenen Sonntag Iancierte die Sowjetunion ein unbemanntes Raumschiff, das nach Angaben von Radio Moskau eine...

Vor 50 Jahren

vor 6 tagen - 12 Juli 2019 | Geschichte

10. Juli 1969 POLIZEIRAZZIA AUF TERRORISTENLAGER Windhoek - Das von der südafrikanischen Polizei ausgehobene Guerillanest im Ovamboland war genau nach den Anweisungen Mao Tse-tungs...

Hauptschacht von Tsumeb soll restauriert werden

1 woche her - 11 Juli 2019 | Geschichte

Windhoek (ste) - Die ehemalige Minenstadt Tsumeb im Norden Namibias hat es in den vergangenen Jahren immer wieder geschafft die schlechten Zeiten zu überbrücken und...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 11 Juli 2019 | Geschichte

9. Juli 1969 KRITIK AN HÄUPTLING JACKIE ASHIPALA Windhoek - Ursprünglich waren der Zeuge, ein gewisser Leo Shapela und Jackie Ashipala drei sehr gute Freunde....

Vor 50 Jahren

1 woche her - 10 Juli 2019 | Geschichte

GESPANNTE LAGE IN KENIA Nairobi - Heute findet in Nairobi die Trauerfeier für den ermordeten Minister für wirtschaftliche Planung und Entwicklung Kenias, Tom Mboya,...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 09 Juli 2019 | Geschichte

GEDENKFEIER AM WATERBERG Otjiwarongo - Am 9. und 10. August findet eine Gedenkfeier am Waterberg zur Erinnerung der 65-jährigen Wiederkehr der Schlacht am Waterberg statt....

Vor 50 Jahren

1 woche her - 08 Juli 2019 | Geschichte

TSHOMBÉS LETZTER FLUG Algier - Wie die belgische Botschaft mitteilt, hat die algerische Regierung ihre Bewilligung erteilt, dass die Leiche Moise Tshombés nach Brüssel überführt...

Vor 50 Jahren

vor 2 wochen - 04 Juli 2019 | Geschichte

3. Juli 1969 WINDHOEKS FINANZLAGE IST KERNGESUND Windhoek - Zuge der gestrigen Haushaltsdebatte bestätigte der Windhoeker Stadtrat einstimmig die Erhöhung des Wasserpreises. Ratsherr Katzke erklärte...