06 November 2019 | Geschichte

Vor 50 Jahren

5. November 1969

ANTRAG AUF URTEILSREVISION

Windhoek - Gerichtspräsident F. H. Badenhorst erteilte fünf der sechs Terroristen, die im Windhoeker Obergericht zu langjährigen Gefängnisstrafen verurteilt worden sind, am Dienstag die Erlaubnis zur Berufung beim Appellationsgericht in Bloemfontein.

Messack Victorys Antrag auf Urteilsrevision wurde abgelehnt. Jonas Shishileni kann beim Appellationsgericht eine Urteilsrevision beantragen, während Justus Haita, Solomon Haita, Joseph Ipangelua und Gaus Shikomba eine Revision ihres Strafmaßes beantragen können.

KATASTROPHEN UND UNFÄLLE

Kairo - In der Nähe der ägyptischen Stadt Menia kamen dreißig Personen ums Leben, als ein Passagierbus von der Landstraße abkam und in einen Kanal stürzte. Weitere 15 Personen sind mit ernsten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Lagos - Etwa 20 000 Einwohner in den mittelwestlichen Provinzen Nigerias sind zurzeit obdachlos, nachdem der Niger über seine Ufer getreten war und umfangreiche Gebiete überschwemmt hatte. Mehrere Personen sind dabei ertrunken.

Stockholm - Ein verheerender Hurrikan forderte über das Wochenende in Schweden das Leben von mindestens fünf Personen. In der Stadt Stockholm ist der größte Teil der Schaufensterläden und -kasten zerstört worden.

„SCHICKT HERTZOG ZUM MOND“

Vryburg - „Verräter des Volkes“, „Geh nach Hause, Albert', „Schickt sie zum Mond“ waren einige der unaufhörlichen Zwischenrufe, die Dr. Albert Hertzog auf einer Versammlung: der neugegründeten HNP das Reden fast unmöglich machten. Der Vorsitzende der HNP-Kundgebung, der aus der Nationalen Partei ausgeschlossene Abgeordnete Stofberg, kämpfte zunächst einmal dreißig Minuten gegen die etwa 1000 Versammlungsteilnehmer, um Dr. Hertzog Gehör zu verschaffen. Als Dr. Hertzog am Mikrophon stand, prasselte Regen auf das Wellblechdach nieder, so dass die meisten Anwesenden den Führer, der HNP nicht hören konnten.

SCHWERE GEFECHTE IN VIETNAM

Saigon - Bei den schwersten Kampfhandlungen seit zwei Monaten soll es den alliierten Streitkräften gelungert sein, mindestens 200 Vietkong und Nordvietnamesen zu töten, gaben Militärsprecher zu verstehen. Etwa 50 kommunistische Raketen- und Artillerieangriffe markierten am Dienstag die Vietnam-Rede des amerikanischen Präsidenten Nixon. Zu erneuten Gefechten kam es auch an der kambodschanischen Grenze, wo die Duc-Lap-Lager der Green Berets gelegen sind. Diese mussten über das Wochenende auf Grund heftiger kommunistischer Angriffe geräumt werden. Dort kämpfen hauptsächlich südvietnamesische Infanteristen, die in der Nacht zum Mittwoch auf ein großes Kontingent nord-vietnamesischer Soldaten gestoßen sind.

ERDBEBEN NACH ATOMTEST

Washington - Ein Erdbeben der Stärke 6,4 hat am Freitag das Gebiet der Aleuten erschüttert, wo die USA Anfang Oktober den bisher stärksten unterirdischen Atomtest unternommen haben. Vor dem Versuch mit der Explosionskraft von 1,2 Millionen Tonnen herkömmlichen Sprengstoffs war vor möglichen Erdstößen gewarnt worden.

NOTLANDUNG CHARLES LINDBERGHS

Manila - Charles Lindbergh, der Pilot, der im Jahre 1927 mit seiner „Spirit of St. Louis“ als erster den Nordatlantik auf der West-Ost-Route überquert hatte, ist am vergangenen Donnerstag bei einem Flugunfall verletzt worden. Er war in Manila auf den Philippinen mit einer einmotorigen Maschine einer Flugschule zu einem Ausflug gestartet und musste bei Isabella notlanden.

GETEILTE AUFNAHME DER REDE NIXONS

Washington - Die Vietnam-Rede Präsident Nixons hat in den USA eine Welle des Optimismus erzeugt. Im Weißen Haus türmen sich die Telegramme, in denen Tausende der Fernsehrede des Präsidenten, die 32 Minuten dauerte, zustimmten. Aus Colorado traf ein Telegramm mit über 20 000 Unterschriften ein, in dem Bewohner des Staates Colorado dem Präsidenten die „Unterstützung Ihrer tiefschürfenden und wirksamen Anstrengungen zur ehrenhaften Beendigung des Vietnam-Krieges“ versichern. Nixon zeigte den Pressevertretern von Stolz all die Telegramme, die seine Politik gutheißen. Der Pressesekretär Ronald Ziegler bezeichnete das Echo auf die Rede als „phänomenal“.

Gleiche Nachricht

 

Erhalt eines Stücks Geschichte

vor 2 tagen - 13 Dezember 2019 | Geschichte

Frank Steffen „Angefangen hat es im Grunde mit dem Besuch der Diplomingenieurin Judith Fait, die eher zufällig die Fördergerüste Tsumebs bei einem Zwischenaufenthalt bemerkte und...

Briefe 1893 - 1904 (Teil 2/2)

vor 2 tagen - 13 Dezember 2019 | Geschichte

Hamakari, den 16. April 1902 Die Burenartikel habe ich erhalten (drittes Mal) und danke. Ich glaube, das Vertrauen der Buren auf den schließlichen Erfolg...

Vor 50 Jahren

vor 2 tagen - 13 Dezember 2019 | Geschichte

11. Dezember 1069 AUFRUF DES WINDHOEKER STADTRATES Windhoek - Auf Grund einer bisher nicht eingetroffenen Lieferung von Milchflaschen sieht sich die Molkerei im Hinblick...

Vor 50 Jahren

vor 3 tagen - 12 Dezember 2019 | Geschichte

10. Dezember 1969 HPS VERABSCHIEDET ABITURIENTEN Windhoek - Die Höhere Privatschule Windhoek verabschiedete gestern in einer Feierstunde ihre acht diesjährigen Abiturienten. Sämtliche Absolventen des...

Vor 50 Jahren

vor 4 tagen - 11 Dezember 2019 | Geschichte

9. Dezember 1969 BIBLIOTHEKDIENST FÜR SÜDWESTAFRIKA Windhoek - Bekanntlich hat die Bücherverleihabteilung des Bibliotheksdienstes für Südwestafrika vor kurzem ihre Funktionen aufgenommen. Dieser Dienst tritt an...

Vor 50 Jahren

vor 6 tagen - 09 Dezember 2019 | Geschichte

AZ-FONDS DOKUMENTATION FÜR DIE POLIZEIWindhoek - Im Januar wird die AZ eine Dokumentation ihres Sammelfeldzuges zugunsten der Grenzpolizisten, der offiziell am 29. August 1969 begann...

Briefe 1893 - 1904 (54. Brief )

1 woche her - 06 Dezember 2019 | Geschichte

Hamakari, den 16. April 1902 Liebe Eltern! Vaters Brief vom 26.2. des Jahres habe ich gestern erhalten und mich sehr gefreut, daß mein...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 06 Dezember 2019 | Geschichte

5. Dezember 1969 VILJOEN BESUCHTE DIE BASTERS Rehoboth-Der Minister für Rehoboth-Angelegenheiten Marais Viljoen, versuchte am Dienstag und Mittwoch, den Basterrat und darauf eine Versammlung von...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 05 Dezember 2019 | Geschichte

4. Dezember 1969 DER RISS IM HARDAPDAMM Hardap - Eine Fernsehkamera brachte die Ausmaße des Lochs am Hardapdamm ans Tageslicht. Das Loch ist 14x18 Zoll...

Brennpunkt: Fluchtweg Omaheke

1 woche her - 04 Dezember 2019 | Geschichte

In der Konjunktur wiederholter Diskurse um den Kolonialkrieg 1904 - 1908 in Deutsch-Südwestafrika (DSWA), die je nach Lager auch unter dem Dogma des Genozids stehen,...