07 Mai 2019 | Geschichte

Vor 50 Jahren

WÜRDIGUNG ZÜCHTERISCHER LEISTUNGEN

Windhoek - In seiner diesjährigen Jahreshauptverssammlung am 2. Mai hatte der Pinzgauer Zuchtverein die große Freude, dass seinen bedeutendsten Züchtern besondere Plaketten für züchterische Leistungen zuerkannt werden konnten. Der Administrator von Südwestafrika J. G. H. van der Wath, war der Einladung des Vereins zu dieser Versammlung gefolgt und übergab persönlich die Auszeichnungen.

Bekanntlich ist der Pinzgauer Zuchtverein der erste Zuchtverein im südlichen Afrika, der für die Tiere aller Mitglieder verpflichtende Leistungstests, sogenannte „prestasietoetse” eingeführt hat. Sie sollen mit Hilfe der Viehwaage das Wachstum der Tiere und damit deren Fleischproduktion feststellen. Zum anderen soll eine auf freiwilliger Basis erfolgte Analyse der Fruchtbarkeit beim Muttervieh (Anzahl der pro Kuh in einem bestimmten Zeitraum gebrachten Kälber) dem Züchter weitere Aufklärung bei Selektion und Paarung bieten. Diese Analyse erfolgte, und die vom Verein geschaffenen Plaketten sind die sichtbaren Zeichen der Auszeichnung für Kühe, die sich besonders bewährt haben.



CHORPROBEN

Windhoek - Die Proben des Windhoeker Männer- und Frauenchors finden in dieser Woche noch einmal im Wanderers Club statt. Sie gelten in erster Linie der Vorbereitung für Rundfunkbandaufnahmen.



AKUTE HERZREJEKTION

Durban - Dr. S. Disler, der Chefarzt des Durbaner Wentworth-Krankenhauses, erklärte am Sonntag, eine Autopsie des verstorbenen Herztransplantationspatienten Martin Hand, des ersten Herzpatienten in Natal, habe ergeben, dass die Verpflanzung technisch eine einwandfreie Operation war. Die Todesursache kann endgültig erst bestimmt werden, nachdem gewisse mikroskopische Untersuchungen abgeschlossen worden sind. Diese werden etwa drei Wochen in Anspruch nehmen. Dr. Disler fügte hinzu, dass vorläufige Anzeichen auf eine akute Rejektion des Herzens hinweisen. Martin Hand war am Samstag plötzlich gestorben, nachdem sein Zustand sich am Freitag unversehens verschlechtert hatte.



EINE GROSSARTIGE ZIRKUSSCHAU

Windhoek - Mit einer ausgezeichneten Schau präsentierte sich der Boswell-Wilkie-Zirkus am Montag in der Landeshauptstadt. Ein besonderes Merkmal des diesjährigen Programms, das in 2½ Stunden reibungslos über die Bühne läuft, ist die große Anzahl erstklassiger Artisten aus allen Teilen der Welt. Was sie zu bieten haben, hat man gewiß bisher noch nicht in Südwestafrika gesehen.

Die Tierschau bietet wenig Neues. Sie läßt deutlich erkennen, dass der Dressur von Tieren doch Grenzen gesetzt sind und sie sich über die Jahre hin erschöpft hat. Deshalb nimmt sie auch nur den kleineren Teil des Programmes in Anspruch. Sehr charmant führte Tarzana, die in Südwestafrika schon gut bekannt ist, ihre gemischte Raubtiergruppe vor.

Den artistischen Höhepunkt des Abends bilden unbedingt die beiden Turner, die hoch hnter dem Zeltdach mit einer glänzenden turnerischen Leistung aufwarten. Sie sind ein atemberaubendes Beispiel von Körperbeherrschung und Koordination. Was diese beiden zu zeigen haben, ist wahres Können.



NEUES POSTAMT IN EROS

Windhoek - Der Postdirektor teilt mit, dass am 1. Mai 1969 ein neues Postamt unter dem Namen „Eros” an der Ecke Klein-Windhoek- und Omurambaweg eröffnet wurde. Dieses Amt ist für die Erledigung aller Postangelegenheiten eingerichtet.

Es sind 400 Postfächer vorhanden. Da eine grosse Nachfrage nach Postfächern beim Hauptpostamt besteht, wird die Bevölkerung in der Umgebung des neuen Postamtes gebeten, dort Postfächer zu mieten. Es können auch Anträge auf die Übertragung bestehender Mietsverträge für Postfächer vom Hauptpostamt nach dem neuen Postamt gestellt werden. Es werden keine Übertragungsgebühren erhoben.

Gleiche Nachricht

 

Mit Vogt unter Gebietsmachtsoldaten

vor 3 tagen - 23 Mai 2019 | Geschichte

Über den Buschkrieg und Unabhängigkeitskampf, generell datiert ab August 1966 bis April 1989, gibt es viele englische und afrikaanse Werke. Einige davon hat die...

Der Buschkrieg und Unabhängigkeitskampf von zwei Seiten geführt und...

vor 3 tagen - 23 Mai 2019 | Geschichte

Zwei ehemalige, langjährige namibische Kriegsteilnehmer und Waffengegner – beide antworten auf den Vornamen Andreas – schildern ihren Werdegang von Jugend auf bis in den Unabhängigkeitskampf...

Vor 50 Jahren

vor 3 tagen - 23 Mai 2019 | Geschichte

EIN GEWALTIGES HINTERLAND ERSCHLIESSEN Windhoek - In einer wohldurchdachten Rede plädierte der Walvis Bayer Bürgermeister M.C. Botma, Abgeordneter für den Wahlkreis Walvis Bay, am...

Der Buschkrieg und Unabhängigkeitskampf von zwei Seiten geführt und...

vor 4 tagen - 22 Mai 2019 | Geschichte

geschichte

Von der Schulbank zur Artillerie bis zum Lehrstuhl

vor 4 tagen - 22 Mai 2019 | Geschichte

Als Andreas (Andrew) Usiku Niikondo, geboren 1962, nach zehn Jahren im Exil zum Jahreswechsel 1989/90 unerwartet bei seiner Mutter auf dem Ovambo-Gehöft im Ondonga-Bezirk auftaucht,...

Vor 50 Jahren

vor 4 tagen - 22 Mai 2019 | Geschichte

LECK IM HARDAPDAMM Mariental - Im Hardapdamm ist vor kurzem ein Leck festgestellt worden, das in jüngster Zeit an Umfang zugenommen hat. In einer Mitteilung...

Vor 50 Jahren

vor 5 tagen - 21 Mai 2019 | Geschichte

21. Mai 1969 SÜDAFRIKANISCHE LEHRERAUSBILDUNG UNZUREICHEND Windhoek - E. T. Meyer, Landesratsabgeordneter für Okahandja, plädierte als erster Sprecher im Rahmen der Haushaltsdebatte im Landesrat gestern...

Vor 50 Jahren

vor 6 tagen - 20 Mai 2019 | Geschichte

LANDESRATSVORSITZENDER ERLITT HERZINFARKT Windhoek - Der Vorsitzende des südwestafrikanischen Landesrates E. A. (Boy) Nel, der gleichzeitig Abgeordneter des Wahlkreises Windhoek-Ost ist, wurde am Wochenende in...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 17 Mai 2019 | Geschichte

16. Mai 1969 UNO-BERICHT ÜBER SÜDWESTAFRIKA Lusaka - South West Africa Peoples Organisation (SWAPO) wünscht keine „Exilregierung für Namibia“. „Wir wollen unsere eigene Regierung. in...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 16 Mai 2019 | Geschichte

15. Mai 1969 POLITISCHE KONTROVERSE London - In der britischen Hauptstadt braut sich ein politischer Sturm zusammen. In seinem Mittelpunkt steht Innenminister James Callaghan, der...