11 Januar 2017 | Meinung & Kommentare

Von voreiligen Verhaftungen

In dem Prozess gegen vier der Unterdeklarierung von Importen verdächtigten Angeklagten hat das unbeholfene Vorgehen von Polizei und Staatsanwaltschaft vor allem eines bewirkt: Bisher unbekannte Steuersünder aufzuschrecken und die Strafverfolgung gegen sie zu erschweren.

Grund dafür ist die Vernehmung eines Buchprüfers, der an einer Untersuchung über den Abfluss von Devisen aus Namibia beteiligt war. Dieser gab während einer andauernden Kautionsverhandlung bekannt, man sei an rund 100 chinesische Unternehmen interessiert, die importierte Ware unterbewertet und in den vergangenen drei Jahren damit Verluste in Höhe von geschätzten 3,5 Milliarden N$ in entgangenen Zolleinnahmen verursacht hätten.

Mit dieser von der Staatsanwaltschaft provozierten Offenbarung dürfte nun jedem der beteiligten Betrüger bewusst sein, dass er aufgefallen ist und gut beraten wäre, Unterlagen zu vernichten, die Firma zu schließen oder das Land zu verlassen. Und genau dass ist wahrscheinlich, da die Ermittlungen der Polizei ganz am Anfang stehen und wichtige Beweise bisher gewiss nicht gesichert wurden.

Erschwerend kommt hinzu, dass die überstützte Verhaftung der Angeklagten abgesehen von der dadurch erzeugten Vorwarnung für weitere Zollbetrüger auch aus anderem Grund voreilig war. Schließlich räumt der Ermittlungsleiter der Polizei selbst ein, er wisse nicht, welche Funktion die Beschuldigten bei zwei der Firmen erfüllt haben, die an dem Betrug angeblich beteiligt waren. Es könnte sich also z.B. um Dienstboten handeln, die kaum belangt werden können und deren Vorgesetzten durch ihre Verhaftung gewarnt, nun längst das Weite gesucht haben.

Marc Springer

Gleiche Nachricht

 

Politisch-motivierte Verblendung

vor 12 stunden | Meinung & Kommentare

Vergangene Woche haben sich die Ministerin für städtische und ländliche Entwicklung und der Windhoeker Bürgermeister gegenseitig mit Lobeshymnen überschüttet. Vor drei Jahren sprach der ...

Vom Fluch der Vergangenheit

vor 1 tag - 22 Mai 2017 | Meinung & Kommentare

Wer eine Wunde verklebt, um sich vor ihrem Anblick zu schützen, der raubt ihr den zur Heilung notwendigen Sauerstoff, der läuft Gefahr, dass sich eine...

An verkehrte Stelle gespart

vor 4 tagen - 19 Mai 2017 | Meinung & Kommentare

Wenn der Baugewerbeverband CIF als Vertreter eines wesentlichen Industriezweiges des Landes schon wieder in schrillen Tönen eine Warnung an den Staat richtet - ihn sogar...

Afrikanität und Sozialismus kombiniert

vor 4 tagen - 19 Mai 2017 | Meinung & Kommentare

Betr.. „Schulalltag der DDR-Kinder“ (AZ, 3. Mai 2017) Danke für Ihre Veröffentlichungen über mich, doch vor allem über die Beschulung der ehemaligen namibischen „Exile-Kids“...

Keine Telefonverbindung in Sambezi-Region

vor 4 tagen - 19 Mai 2017 | Meinung & Kommentare

I am writing to you as the owner of Camp Kwando, a lodge close to Kongola, in the Zambezi region. It is now 10 weeks...

Ohrenschmaus in Swakopmund

vor 4 tagen - 19 Mai 2017 | Meinung & Kommentare

Betr.: Kirchenkonzert der deutschen ev. Gemeinde Swakopmund Am letzten Wochenende, am Sonntag Cantate (13. Mai), feierte die Kirchenmusik in Swakopmund ein glanzvolles Bestehen anlässlich des...

Raubüberfall am Abend zu Hause

vor 4 tagen - 19 Mai 2017 | Meinung & Kommentare

Nun ist es schon vier Wochen her, dass wir - mein Mann und ich - im Haus überfallen und ausgeraubt wurden. Noch immer ist der...

„Idahot“-Tag längst überfällig

vor 5 tagen - 18 Mai 2017 | Meinung & Kommentare

In einem kürzlich von Kindern aufgeführtem Musical waren Namibia die bunten Farben der Landesflagge abhandengekommen. Und weil Grau in Grau Langeweile, Mitläufertum und folglich Stagnation...

Von Schuld und Sühne

vor 6 tagen - 17 Mai 2017 | Meinung & Kommentare

Ist Unrecht geschehen, folgen Forderungen nach Entschuldigung, soll aufrichtige Reue psychologische Wiedergutmachung leisten und damit Vergebung ermöglichen.Das gilt bei Strafverfahren gegen Angeklagte ebenso wie bei...

Zufriedenheit als Begriff

1 woche her - 12 Mai 2017 | Meinung & Kommentare

Die Regierung will durch Befragung der Bevölkerung einen sogenannten Zufriedenheits-Index aufstellen. Von einem organisatorischen Standpunkt aus betrachtet macht die Übung normalerweise trotz der Kosten von...