19 Oktober 2020 | Meinung & Kommentare

Von Souveränität oder auch nicht

Wahrscheinlich traute die Generalsekretärin des Internationalen Fußball Verbands Fatma Samoura, kurz FIFA, ihren Augen nicht, als das Schreiben der Ministerin für Sport Agnes Tjongarero auf ihrem Tisch landete. Wahrscheinlich wurde auch mal kurz gelacht, bevor sich dem Ernst der Situation wieder zugewandt wurde. Natürlich geht es wieder einmal um den Zwist zwischen namibischen Verband (NFA) und dem Fußball Oberhaus (NPL).

Welches Vöglein es vom Dach gezwitschert hat ist unklar, aber irgendwie muss die Ministerin der das Resort Sport unterliegt erfahren haben, wer und was die FIFA ist. Denn einfach mit den Worten bei der FIFA aufzuwarten, dass Namibia ein souveränes Land ist, in dem die Statuten der FIFA nicht bindend sind, hat schon etwas von Dilettantismus.

Gleichzeitig zeigt dies auch die Unfähigkeit Tjongarero dieses Amt zu leiten. Um kurz zu verdeutlichen, wie unbedeutend Namibia auf der fußballerischen Landschaft ist, helfen vielleicht ein paar Zahlen. Im Weltmeisterschaftsjahr 2018 machte der größte Sportverband der Welt 4,64 Milliarden Dollar Umsatz - wir reden von US-Dollar. An Reserven verfügte der Verband zum gleichen Zeitpunkt 2,7 Milliarden Dollar - immer noch US. 211 Mitglieder, das sind mehr als es Länder auf der Erde gibt sind der FIFA angeschlossen.

Bei der FIFA gibt es vier offizielle Amtssprachen. Glauben sie wirklich, Frau Tjongarero, dass es der mächtigsten Fußballorganisation der Welt etwas ausmacht, wenn im nächsten Jahr statistisch nur noch 210 Mitglieder aufgeführt sind? Eher unwahrscheinlich. Sicher ist hingegen, dass die Ministerin zur Lachnummer geworden ist, ihre Unwissenheit das nicht vorhandene Feingefühl zur Schau gestellt hat.

Fest steht auch, dass sich sowohl der namibische Verband als auch das Produkt Premier nicht mit Ruhm bekleckern. Den Jugendlichen, die heute Fußball in diesen Land spielen kann ich eigentlich nur raten, wenn ihr als Sportler groß raus kommen wollt und auch mal die Hymne hören wollt, geht Laufen, fahrt Fahrrad oder spielt Inlinehockey - Hauptsache kein Fußball der wird in diesem Land systematisch kaputt gemacht.

Gleiche Nachricht

 

Alte Leier des Ombudsmannes

vor 5 tagen - 27 November 2020 | Meinung & Kommentare

Artikel 5 der namibischen Verfassung legt der Legislative, Exekutive und Judikative nahe, Menschenrechte und Freiheiten zu respektieren. Laut Artikel 10 sind „alle Menschen vor dem...

Ministerin fehlt das Feingefühl

vor 6 tagen - 26 November 2020 | Meinung & Kommentare

Im August 2018 ermordete ein Polizist seine Freundin und im September wurde Cheryl Avihe Ujaha im Alter von neun Jahren brutal ermordet - ihr kleiner...

Notsituation wird ausgenutzt

1 woche her - 23 November 2020 | Meinung & Kommentare

Ab Juni 2016 geriet der damalige MET-Umweltkommissar Teofilus Nghitila in Erklärungsnot, nachdem er scheinbar unüberlegt dem Bergbauunternehmen NMP eine Umweltverträglichkeitsbescheinigung für den Abbau von Phosphat...

Neue Form des Kotaus

vor 2 wochen - 18 November 2020 | Meinung & Kommentare

Vergangene Woche hat der namibische Landwirtschaftsminister amtlich den Schlachthof in Oshakati eingeweiht. Ein Schlachthof, der vor der Unabhängigkeit als Teil der Ersten Nationalen Entwicklungsgesellschaft ENOK,...

Rassismus dient dem Selbstzweck

vor 2 wochen - 12 November 2020 | Meinung & Kommentare

Gemäß des Verhaltenskodex‘ für namibische Medien, sollen Nachrichten wahrheitsgemäß, genau und fair gemeldet werden: „Der Kontext soll hergestellt werden und auf ausgewogene Art und Weise,...

Entschuldigung ohne Einsicht

vor 3 wochen - 10 November 2020 | Meinung & Kommentare

Der ehemalige Befehlshaber der namibischen Streitkräfte, General (a.D.) Martin Shali, hat sich gestern nach vereintem Druck seitens der Oppositionsparteien, der Öffentlichkeit und auch der Regierungspartei...

Unerfüllte politische Vorsätze

vor 3 wochen - 09 November 2020 | Meinung & Kommentare

Im März dieses Jahres stellte der zentrale Beschaffungsrat (Central Procurement Board of Namibia, CPBN) seine „neue“ Organisationsidentität vor. Das Markenzeichen ähnelt einer Darts-Scheibe und soll...

Der Aufgabe nicht gewachsen

vor 4 wochen - 03 November 2020 | Meinung & Kommentare

„Laut Angaben der ‚Namibia Demographic Health Survey 2013‘, liegt die Prävalenz der Kinderehen unter namibischen Frauen bei 18,4 Prozent, während die bei Männern mit 4,1...

Arrogante Doppelmoral des RKI

vor 1 monat - 28 Oktober 2020 | Meinung & Kommentare

Anlässlich der feierlichen Übergabe des Amts als Gastgeber des Internationalen Tags der Pressefreiheit 2021 an Namibia, stellte der UNESCO-Vizegeneralsekretär, Xing Qu, die Freiheit, einen ordentlichen...

Hilfe kommt jetzt zu spät

vor 1 monat - 23 Oktober 2020 | Meinung & Kommentare

Am 15. Oktober stand in der AZ: „Seit fünf Tagen wütet ein Veldbrand im Etoscha-Nationalpark(…) auch 14 Farmen östlich des Nationalparks sind betroffen.“ In allen...