12 Januar 2018 | Meinung & Kommentare

Von Resignation und Larmoyanz

Eigeninitiative und Zivilcourage: Wie sehr es an diesen beiden Tugenden hierzulande mangelt, wird immer dann deutlich, wenn sie wider Erwarten doch auftreten.

Zu diesen Ausnahmefällen zählt die überfällige Renovierung des NWR-Rastlagers in Terrace Bay, die allein auf der Initiative des Managers beruht, der sich über Jahre von Vorgesetzten hat vertrösten lassen und dann mit Unterstützung einiger Helfer selbst aktiv geworden ist.

Dass dieser Vorgang verwundert zeigt, was sonst üblich ist: Man wartet ab und schaut dem Verfall gelassen zu, bis jemand anders zu Pinsel und Schraubenzieher greift, die defekte Glühbirne austauscht oder den fehlenden Türgriff ersetzt. Man sitzt den Renovierungsstau stoisch aus, bis andere die meist unkomplizierte Arbeit erledigen oder der Leidensdruck zu stark wird, weil die Geruchsentwicklung aus der verstopften Toilette oder der Staub in der Amtsstube die eigene Arbeit stört.

Die Erwartung, andere sollten tun, wofür man sich selbst nicht zuständig oder (über)qualifiziert fühlt, offenbart sich auch regelmäßig dann, wenn wie auch immer geartetes Unrecht geschieht. Dann heißt es am Stammtisch gern, jemand müsse etwas unternehmen, gepaart mit der Rechtfertigung, man selbst könne nichts ausrichten.

Dass es auch anders geht hat jüngst der Tierschutzverein bewiesen und die chinesische Botschaft in einem mutigen Schreiben ersucht, ihre Landsleute zum kulinarischen Verzicht auf bedrohte Tierarten aufzurufen. Das ist keine Kleinigkeit, verfügen die Chinesen bzw. ihre diplomatische Vertretung doch über erheblichen Einfluss, den sie jederzeit geltend machen könnten.

Dass sich der SPCA davon nicht einschüchtern lässt, sollte uns allen als Beispiel dienen. Schließlich kann jeder von uns aus eigenem Antrieb gegen Missstände angehen, kann eine Petition aufsetzen, die Polizei oder Anti-Korruptionskommission einschalten, auf sozialen Medien eine Kampagne starten, oder mit Gleichgesinnten Proteste und Demonstrationen organisieren.

Marc Springer

Gleiche Nachricht

 

Missbrauch des Industrieschutzes

vor 22 stunden | Meinung & Kommentare

Namibia bedarf zweifelsohne eines erhöhten Maßes an Industrialisierung. Auf Dauer ist dies die einzige Art unsere Arbeitslosen von der Straße zu holen und das...

Das Spiel mit dem Feuer

vor 3 tagen - 19 Januar 2018 | Meinung & Kommentare

Bei den Worten „Völkermord in Namibia“ scheiden sich die Geister – hier wie im Ausland, bzw. Deutschland. Für jede 100 Argumente, die im Falle...

Wo ist die vierte Turbine?

vor 3 tagen - 19 Januar 2018 | Meinung & Kommentare

Betr.: „Milliarden für Stromimporte“ (AZ, 27. Oktober 2017)I am a Swiss mechanical engineer, who has been working for the following companies: BBC (Brown Boveri Company),...

Sind Pläne das wichtigste Herrschaftsinstrument der Regierung?

vor 3 tagen - 19 Januar 2018 | Meinung & Kommentare

Unter dem Motto „Harambee: Lasst uns alle an einem Strick ziehen!“ hat Präsident Geingob etwas sehr Wichtiges sagen wollen. Leider ist das dadurch entwertet worden,...

Schüler tragen keine Schuld an Prüfungs­ergebnissen

vor 3 tagen - 19 Januar 2018 | Meinung & Kommentare

Re: Brief an das Ministerium für HochschulbildungSehr geehrtes Ministerium für Höhere Bildung, Training und Innovation, ich bin ein Freiwilliger aus Deutschland, der seit August 2017...

Jeder Tag zählt

vor 3 tagen - 19 Januar 2018 | Meinung & Kommentare

Betr.: „Wildpferde vorm Aussterben bedroht“ (AZ, 12. Januar 2018)Ganz offensichtlich sind die wilden Pferde wirklich ernsthaft bedroht. Seit Jahren schon. Und ganz offensichtlich sind...

Ohne Pferde wird es uninteressant

vor 3 tagen - 19 Januar 2018 | Meinung & Kommentare

Betr.: „Wildpferde vorm Aussterben bedroht“ (AZ, 12. Januar 2018) Es ist schon erstaunlich und traurig, wenn nur „einheimische“ Tiere geschützt werden, was ja auch so...

Löwen brauchen ein Gesamtkonzept

vor 4 tagen - 18 Januar 2018 | Meinung & Kommentare

Immer wieder sorgt der Mensch-Tier-Konflikt für Schlagzeilen. Dass eine Lösung gut durchdacht werden muss, liegt auf der Hand. Aber Kompromissbereitschaft ist von kardinaler Bedeutung. Schäden...

Die bittere Plastikwahrheit

vor 5 tagen - 17 Januar 2018 | Meinung & Kommentare

In Swakopmund wird im März über das mögliche Verbot von Plastiktüten diskutiert. Ende des vergangenen Jahres wurde bereits beschlossen, dass die Tüten nur noch gegen...

Behinderung der Behinderten

vor 6 tagen - 16 Januar 2018 | Meinung & Kommentare

Verkehrsdelikte und fehlerhaftes Fahrverhalten liegen in Namibia bestimmt nicht nur an Privatpersonen, sondern leider viel zu oft an Führern der Staatsfahrzeuge und nicht zuletzt unseren...