09 Mai 2018 | Tourismus

Von München jetzt direkt nach Windhoek

Künftig drei Flugrouten aus Deutschland: Eurowings nimmt neue Verbindung auf

Namibia wird als Reiseziel in Deutschland immer beliebter. Das belegt die neueste Flugverbindung aus München der deutschen Luftlinie Eurowings. Somit gibt es jetzt wöchentlich insgesamt zwölf Flugverbindung verschiedener Anbieter, die Windhoek mit drei deutschen Großstädten verbinden.

Von Clemens von Alten, Windhoek

Gestern ist die erste aus München gestartete Maschine der Lufthansa-Tochter Eurowings auf dem internationalen Hosea-Kutako-Flughafen östlich von Windhoek gelandet. Der Airbus A330 biete Platz für 310 Passagiere. Die Flugverbindung ist die neueste Langstrecke im Angebot des deutschen Billigfliegers, der bereits seit Mitte vergangenen Jahres von Köln aus die namibische Hauptstadt anfliegt – bis zu zweimal die Woche.

„Somit verbinden wir Windhoek nun mit zwei deutschen Großstädten, was Bindung und Geschäftsbeziehung der beiden Länder stärken wird“, sagte André Schulz, Leiter der Lufthansa-Gruppe für das südliche Afrika. Ab dem 20. Juli soll zudem die München/Windhoek-Strecke auf zwei Flüge wöchentlich ausgebaut werden. Ein Ehrengast der feierlichen Begrüßung des Jungfernflugs aus München war der deutsche Botschafter zu Namibia, Christian Schlaga. Er betonte, dass zurzeit insgesamt „zwölf Direktverbindungen pro Woche zwischen Deutschland und Namibia angeboten werden“.

„Das südliche Afrika ist ein vielversprechender Markt und Windhoek etabliert sich zunehmend als Reiseziel, nicht nur für Touristen sondern auch für Unternehmer“, erklärte Schulz weiter. Ihm zufolge ist für die Aufnahme der Route zwar die Nachfrage nach Hinflügen (nach Namibia) ausschlaggebend. „Doch in Namibia besteht auch ein großer Bedarf für Rückflüge, wobei es sich vor allem um Namibier handelt, die Freunde und Verwandte in Übersee besuchen wollen“, so der Lufthansa-Vertreter.

Laut dem Botschafter hat sich Namibia zu einem „äußerst“ beliebten Reiseziel entwickelt – „vor allem für Deutsche“. Ihm zufolge besuchen jährlich rund 100000 Bundesbürger das Land, Tendenz steigend. „Für uns ist diese neue Flugverbindung natürlich super“, sagte Gitta Paetzold, Hauptgeschäftsführerin des Gastgewerbeverbandes HAN (Hospitality Association Namibia), am Rande der Veranstaltung im AZ-Gespräch. Unter HAN-Mitgliedern würden deutsche Touristen 27 Prozent der Bettenbelegung ausmachen.

„Abgesehen davon, dass der Wettbewerb sehr wertvoll ist, bietet auch der Abflug von München große Vorteile, speziell für Reisende aus dem Süden Deutschlands, Österreich und der Schweiz“, so die HAN-Chefin.

Gleiche Nachricht

 

Photovoltaikanlage inmitten der Sambesi-Wasserwelt

vor 4 tagen - 16 August 2018 | Tourismus

Die Ohlthaver & List-Gruppe investiert seit einiger Zeit über ihre Töchter O&L Energy und O&L Leisure in erneuerbare Energiesysteme. In Zusammenarbeit mit ihrem strategischen Geschäftspartner...

O&L Gästebetrieb gibt Ton an

vor 4 tagen - 16 August 2018 | Tourismus

Von Frank Steffen, Windhoek/Katima Mulilo Die Firma Cronimet Mining Power Solutions (CMPS) ist strategisches Partnerunternehmen von O&L Energy, einer Tochter der Ohlthaver & List-Gruppe, die...

Wanderung zur Weißen Dame wieder möglich

vor 2 wochen - 03 August 2018 | Tourismus

Windhoek/Uis (ste) - Nachdem der Wanderweg zur Weißen Dame am Brandberg-Massiv im Damaraland wegen der Präsenz von Löwen für zwei Wochen geschlossen war, ist der...

Wissenschaftliches Arbeiten im Camp Flintstone

vor 2 wochen - 31 Juli 2018 | Tourismus

Die Namibische Randstufe besticht nicht nur durch ihre atemberaubende Schönheit der Landschaft. Mit ihren zerklüfteten Hängen, den tief eingeschnittenen Rivieren und den weiten Ebenen am...

Angola fördert KAZA-Transfrontier-Park

vor 3 wochen - 26 Juli 2018 | Tourismus

Windhoek/Oshikango (ste) - Mit der Unterstützung des angolanischen Umwelt- und Tourismusministeriums besucht eine Gruppe aus Angola, unter Führung des Tour-Unternehmens „Raid Cacimbo Cuca“, den grenzübergreifenden...

NTB-Mitarbeiter fordern Entlassung ihres Chefs

vor 1 monat - 13 Juli 2018 | Tourismus

Windhoek (Nampa/nic) - Mitarbeiter des namibischen Tourismusrats (NTB) haben am Mittwoch friedlich vor dem Windhoeker Büro des Ministeriums für Umwelt und Tourismus (MET) demonstriert und...

100 Jahre Weiße Dame

vor 1 monat - 09 Juli 2018 | Tourismus

Von Erwin LeuschnerSwakopmund/Uis Den Aufruf, die als „Weiße Dame“ bekannte Felsmalerei nicht nur zu besuchen, sondern sie regelrecht zu erleben, startete die Ministerin für Bildung,...

Namibia Wildlife Resorts fördert bargeldloses Zahlen

vor 1 monat - 09 Juli 2018 | Tourismus

Windhoek (nic) • Der staatliche Gastgewerbebetrieb Namibia Wildlife Resorts (NWR) will sowohl hiesige als auch ausländische Reisende ermutigen, bei seinen Unterkünftigen bargeldlos zu bezahlen. Dies...

NWR ermittelt gegen mutmaßlichen Dieb

vor 1 monat - 26 Juni 2018 | Tourismus

Windhoek (nic) – Der staatliche Gastgewerbebetrieb NWR wird gegen einen tatverdächtigen Dieb und Angestellten des Unternehmens ermitteln. Dies teilte NWR am Freitag schriftlich mit und...

Faszinierendes Namibia

vor 1 monat - 26 Juni 2018 | Tourismus

Namibia ist ein Land mit vielen Gesichtern - seien es die weiten Landschaften, unterschiedliche Volksgruppen oder die faszinierende Flora und Fauna. Um den AZ-Lesern diese...