14 März 2017 | Meinung & Kommentare

Von kollektiver Entmündigung

Wenn die SWAPO wie derzeit wieder, regelmäßig disziplinarische Maßnahmen gegen angeblich abtrünnige Mitglieder ankündigt, dann wissen die Genossen: Jetzt ist wieder Gefolgschaft, Gehorsam, Anpassung und Unterordnung oberste Pflicht.

Es ist wie eine Geheimsprache: Sobald die SWAPO-Führung Loyalität einfordert, wissen alle was gemeint ist, nämlich ein Denk- und Redeverbot. Auf nichts anderes läuft es hinaus, wenn Parteiobere mehr Respekt vor leitenden Funktionären verlangen und sich Kritik an deren Amtsführung verbieten. Und nichts anderes bedeutet dies, als eine Form der Gleichschaltung unter dem Deckmantel der Geschlossenheit, eine Art der Assimilierung im Interesse der parteiinternen Einheit.

Erfolgreiche Politik setzt einen Wettstreit der Ideen voraus, programmatische Entschlackung erfordert furchtlose Querdenker und nicht harmoniebedürftige Duckmäuser, die unterwürfig folgen um den Vordenkern zu gefallen, die in der SWAPO die Meinungshoheit haben. Blinde Gefolgschaft ist im Politikbetrieb ein Synonym für Stagnation – wer nach Erneuerung strebt, der muss bestehende Machtstrukturen in Frage stellen und darf sich nicht bevormunden lassen.

Solange die SWAPO Mitläufer belohnt und Dissidenten ächtet, isoliert und ausgrenzt, werden bei ihr vor allem jene Karriere machen, die sich gut ducken und kleinmachen können. Die SWAPO und das von ihr regierende Namibia brauchen aber Politiker, die aufrecht gehen, die ihre Überzeugungen verteidigen und zu ihrer Meinung stehen können, egal, ob sie im einstimmigen Kanon der Jasager damit Teil einer Minderheit werden.

Marc Springer

Gleiche Nachricht

 

Übers Ziel hinaus geflogen

vor 18 stunden | Meinung & Kommentare

Verkehrsunfälle aufgrund von Alkoholmissbrauch sind in Namibia keine Seltenheit. Ebenso werden auch immer wieder Fahrer erwischt, die nicht einmal einen Führerschein besitzen. Bald schon könnten...

Schulfrage ein doppelter Schlag

vor 1 tag - 26 April 2017 | Meinung & Kommentare

Die deutsch-stämmige Bevölkerung Namibias nimmt ab und dies hat Folgen für die traditionell deutsch-sprachigen Privat- und Staatsschulen. Die Schülerzahl schwindet und findet sich in den...

Die Alternativen zu NEEEF

vor 2 tagen - 25 April 2017 | Meinung & Kommentare

Im Mai soll der zweite Entwurf zur NEEEF-Quotenregelung vorgestellt werden. Nach der vernichtenden Kritik im Vorjahr wurde nachgebessert, verspricht die Regierung. Dazugelernt hat sie aber...

Wenn Furcht gefügig macht

vor 3 tagen - 24 April 2017 | Meinung & Kommentare

Die strafrechtliche Verfolgung häuslicher Gewalt wird vor allem durch einen Faktor behindert: Der Ohnmacht des Opfers.Es ist eine Tragödie, die sich fast täglich wiederholt und...

Wird die Landfrage ein Déjà vu?

vor 6 tagen - 21 April 2017 | Meinung & Kommentare

In Afrika treffen die Stammes-Ansprüche auf Land sicherlich meistens zu. Doch wenn wir unsere sogenannten Rechte auf Ahnenland geltend machen wollen, müsste sich der größte...

Bildung in einer Sackgasse

1 woche her - 20 April 2017 | Meinung & Kommentare

Jedes Jahr fiebern 10-Klässler, Matrikulanten, Lehrkräfte, Direktoren und Minister dem Jahresende entgegen, wenn Prüfungsergebnisse bekannt werden. Allerorts entstehen Analysen und Kritik wird ausgeübt. Die Regierungspartei...

Zwischen Meineid und Halbwahrheit

1 woche her - 19 April 2017 | Meinung & Kommentare

Es gibt einen Straftatbestand, der in Namibia kaum beachtet und praktisch nie verfolgt oder geahndet wird: Meineid.Gemeint sind nicht unbeabsichtigte Irrtümer oder Fehlinterpretationen, sondern die...

Ein Betrug an der Nation

1 woche her - 18 April 2017 | Meinung & Kommentare

Namibias Staatsdiener haben am Donnerstag vor Ostern ab 10 Uhr frei bekommen - wie so oft vor Feiertagen oder langen Wochenenden. Im Privatsektor sagt dann...

Eine ICC-Kündigung undenkbar

vor 2 wochen - 13 April 2017 | Meinung & Kommentare

Momentan läuft das Verfahren gegen Südafrika, nachdem diese dem sudanesischen Staatsoberhaupt Omar Hassan Al-Baschir entgegen eines südafrikanischen Gerichtsbefehls und seiner Verpflichtung als Mitglied des Weltgerichtshofes...

Frauenpower erwünscht

vor 2 wochen - 12 April 2017 | Meinung & Kommentare

Es erinnerte an einen Wahlkampf, als Namibias First Lady Monica Geingos bei der Frauen- und Finanzkonferenz der Initiative zur finanziellen Bildung auf der Bühne stand...