03 März 2017 | Polizei & Gericht

Von fatalem Justizversagen

Wer ist schuld, wenn ein gegen Kaution freigelassener Angeklagter erneut straffällig wird? Diese Frage stellt sich einmal mehr im Fall von Jandre de Klerk, der ein 13-jähriges Mädchen vergewaltigt und ermordet haben soll, nachdem er zuvor in einem gegen ihn laufenden Vergewaltigungsprozess aus der Untersuchungshaft entlassen wurde.

Unschuldsvermutung hin oder her: De Klerk ist durch DNA-Spuren bereits jetzt praktisch als Mörder des Mädchens überführt. Bleibt also die Frage, ob die Justiz eine Mitverantwortung am Tod des Kindes trägt, weil sie dem Triebtäter zuvor eine bedingte Freilassung gewährt hat.

Generell gilt, dass bei Kautionsverhandlungen hierzulande Flucht- und Verdunkelungsgefahr im Vordergrund stehen. Für die Bewertung einer Wiederholungsgefahr fehlen vor allem Magistratsgerichten schlicht und ergreifend die Instrumente. Weil dafür psychologische Gutachten, Sachverständige und Finanzen erforderlich wären, die nicht vorhanden sind.

Wer nicht vorbestraft ist, hat als Angeklagter deshalb gute Chancen auf Kaution, weil er nicht offensichtlich als Intensivtäter zu erkennen ist, egal ob er zuvor Straftaten begangen hat, die nicht angezeigt oder aufgeklärt wurden.

Gewiss mag man argumentieren, es könne keiner die Gewaltbereitschaft von Angeklagten beurteilen und im Nachhinein sei jeder schlauer. Wenn dem so ist, bleibt dennoch ein empirischer Maßstab: Die Beweislast gegen den Beschuldigten. Im Falle von de Klerk hätte deren Auswertung ein eindeutiges Argument gegen Kaution liefern müssen: Seine Unterhose, die in der Wohnung des ersten und ihm angeblich unbekannten Vergewaltigungsopfers gefunden wurde.

Marc Springer

Gleiche Nachricht

 

Streit um Steuern endet im Patt

vor 1 tag - 09 Juni 2017 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, WindhoekKläger ist der Geschäftsführer der Firma Extreme Customs Clearing Services, Laurensius Julius, der gemeinsam mit vier Chinesen wegen der angeblichen Unterdeklarierung...

Maier-Mord wieder vertagt

vor 1 tag - 09 Juni 2017 | Polizei & Gericht

Windhoek/Oshakati (ao) - Am Dienstag hatte der Hauptangeklagte im Mordfall Andi Maier, Lupalwezi Walter Lwendo (34), überraschend einen Kautionsantrag gestellt. Dieser wurde gestern vom Obergerichtshof...

Facebook-Treffen dient Raub

vor 1 tag - 09 Juni 2017 | Polizei & Gericht

Windhoek (nic) – Eine Frau hat gemeinsam mit einem Komplizen einen Mann ausgeraubt, den sie zuvor auf Facebook kennengelernt hatte. Wie die Windhoeker Stadtpolizei gestern...

Klage bringt keine Klärung

vor 1 tag - 08 Juni 2017 | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) – Die Frage, ob es juristisch vertretbar ist, dass der Fiskus angeblich ausstehende Steuerschuld direkt vom Konto namibischer Erwerbstätiger abbucht, bleibt vorerst unbeantwortet,...

Frau steckt Hütte in Brand

vor 1 tag - 08 Juni 2017 | Polizei & Gericht

Windhoek (nic) – Eine Frau hat nach einem Streit mit ihrem Freund die gemeinsame Hütte angezündet. Dies gab die namibische Polizei heute bekannt und erläuterte,...

Angeklagter leidet an Amnesie

vor 2 tagen - 08 Juni 2017 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, WindhoekWährend seiner zwei Tage andauernden und gestern abgeschlossenen Vernehmung hielt der 64-Jährige an seiner Darstellung fest, wonach er am 10. April 2010...

Vier Minderjährige vergewaltigt

vor 2 tagen - 08 Juni 2017 | Polizei & Gericht

Windhoek/Mururani/Oshakati/Outapi (nic) – Vier Mädchen zwischen fünf und 14 Jahren wurden in der vergangenen Woche vergewaltigt. Dies gab die namibische Polizei gestern bekannt und führte...

Polizei fahndet nach verdächtigem Angeklagten

vor 2 tagen - 08 Juni 2017 | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) – In dem Korruptionsprozess gegen die mutmaßliche Betrügerin Sharon Desiree Ramann hat der Vorsitzende Richter Haftbefehl gegen einen ihrer fünf vermeintlichen Komplizen erlassen.Der...

Justiz soll Polizei disziplinieren

vor 3 tagen - 07 Juni 2017 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer WindhoekHintergrund ist der von Ombudsmann John Walters als „willkürlich“ und „illegal“ beschriebene Arrest von 46 Ausländern, die primär aus Angola, Simbabwe, Kenia...

Lange Haft für Axtmord

vor 3 tagen - 07 Juni 2017 | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) • Das Obergericht hat einen 44-jährigen Mann zu 28 Jahren Haft verurteilt, der zu Beginn seines Verfahrens gestanden hatte, seine Freundin mit einer...