14 August 2019 | Meinung & Kommentare

Vom Verlust von Selbstverständnis

Die Debatte darüber, ob sich deutschsprachige Namibier durch einen Interessenverband mehr Geltung verschaffen sollen, zeigt, wie sehr wir in der Frage gespalten sind, ob man unauffällig bleiben, oder die Stimme erheben soll.

Die Verunsicherung zeigt bereits der Name der Swakopmunder Initiative, der den kleinsten gemeinsamen Nenner seiner Fürsprecher verschweigt, nämlich dass sie Deutsch sprechen. Gesprächskreis soll neutral klingen, soll zeigen, dass sich hier niemand abgrenzen, oder Privilegien beanspruchen will. Dass es nicht um Deutschtümelei gehen soll, dass man sich nicht über vermeintliche Unterschiede zu anderen Volksgruppen definieren will.

Wenn wir angesichts der deutschen Kolonialgeschichte in Namibia keine Forderungen stellen, uns nicht dem Risiko aussetzen wollen, belehrend und anmaßend zu wirken, was wollen wir dann? Vielleicht wäre ein Anfang deutlich zu machen, dass wir untereinander unterschiedlich sind. Dass wir z.B. nicht alle gegen eine Umbenennung der Bismarck-Straße sind.

Denn vielleicht ist die Verallgemeinerung unsere größte Herausforderung: Die weit verbreitete Wahrnehmung, dass deutschsprachige Namibier eine rückwärtsgewandte, ja reaktionäre Gesinnung teilen. Dass sie sich nicht anpassen, nicht integrieren wollen. Dass sie intolerant und kontaktscheu sind, sich der Versöhnung und Völkerverständigung verschließen.

Manchmal reicht es zu sagen, was man (nicht) will, um dem entgegenzuwirken. Einfach klar zu machen, dass wir uns als Deutschsprachige nicht isolieren, nicht auf eigene Wirtschaftsinteressen konzentrieren, sondern für unser Land einsetzen wollen. Dass wir an erster Stelle Namibier und erst dann Deutschsprachige sind.

Ist das geklärt, wird vieles einfacher. Denn egal welchen Namen sich ein wie auch immer gearteter Interessenverband deutschsprachiger Namibier gibt: Er wird zunächst den Verdacht auslösen, dass hier eine Minderheit einen Sonderstatus beanspruchen will, den sie eigentlich gar nicht anstrebt.

Marc Springer

Gleiche Nachricht

 

Galgenhumor fehl am Platz

vor 1 tag - 03 Juli 2020 | Meinung & Kommentare

Wer das idyllische Küstenörtchen schon mal besucht hat, kennt ihn, den Galgen von Henties Bay. Prominent ragt der obskure Holzstamm am nördlichen Ende des Gewerbeviertels...

Namibia leidet an zwei Virussen

vor 2 tagen - 02 Juli 2020 | Meinung & Kommentare

Als der Fishrot-Skandal in den Medien für Schlagzeilen sorgte, zeigte sich kaum einer erstaunt. Endlich hatte mal ein Insider ausgepackt. Das war die einzige Art,...

Die Umstände in den USA

vor 2 tagen - 02 Juli 2020 | Meinung & Kommentare

Ich habe den interessanten Brief von Herrn Stefan Fischer gelesen, und möchte die Umstände hier bei uns in den USA erklären. Als ich vor einigen...

Kindesmisshandlung

vor 2 tagen - 02 Juli 2020 | Meinung & Kommentare

Was ist der Prügelnde bloß für ein Schwächling? Es ist sehr wünschenswert, wenn sich ein Erwachsener findet, der diese Schweinerei unkompliziert ahndet! Liebe Namibier, aus...

„Ich bin dann mal weg...“

vor 2 tagen - 02 Juli 2020 | Meinung & Kommentare

Meine 14-jährige Tätigkeit als Gestalterin der deutschsprachigen Seiten in der Namib Times fand ein jähes Ende, als – „dank“ der katastrophalen wirtschaftlichen Folgen des Umgangs...

Olympische Winterspiele in China

vor 2 tagen - 02 Juli 2020 | Meinung & Kommentare

China sollte man bei der Vergabe der Winterspiele überhaupt nicht beachten!! Chinas Regierung hat den Ausbruch des Corona-Virus der ganzen Welt verschwiegen. Die Ärzte die...

Lieber Erwin Leuschner, liebe AZ-Leser,

vor 2 tagen - 02 Juli 2020 | Meinung & Kommentare

zunächst herzliche Grüße aus Eisenach in Thüringen. Seit Ende März bekomme ich Frühs den täg­lichen, sehr informativen Newsletter der AZ, um mich so auf einen...

Ein gesunder Menschenverstand

1 woche her - 25 Juni 2020 | Meinung & Kommentare

Es war unerwartet und eine nette Überraschung. Trotz einer steigenden Anzahl COVID-19-Fälle in Walvis Bay hat Präsident Hage Geingob am Montag den ersten Schritt gemacht,...

Weiße Leben zählen auch

1 woche her - 25 Juni 2020 | Meinung & Kommentare

Sehr guter Kommentar zu „All Lives matter“ Dr. Dieter Widmann Kleinostheim bei Aschaffenburg, Deutschland

Gesellschaftliches Engagement

1 woche her - 25 Juni 2020 | Meinung & Kommentare

Liebe Leute, Könntet ihr euch bitte damit abfinden dass die Black Lives Matter Bewegung nun mal so...