29 Oktober 2015 | International

Vom Lächeln zur Fratze

In euphorischer Stimmung ist die namibische parlamentarische Delegation gerade von der 133. Versammlung der Interparlamentarischen Union (IPU) in Genf zurückgekehrt. Durch die langen Exilantenjahre der SWAPO-Führung und durch den Anschub durch die UNO zur Unabhängigkeit 1990 war Namibia sofort in so-und-so-vielen internationalen Gremien hoffähig, darunter in der IPU. Als friedlichem Afrika-Land, das nicht zu den Entsendeländern von Flüchtlingen zählt, das sich durch stabile - wenn auch einseitige - Machtverhältnisse auszeichnet, dem die Sonne der UNO scheint, kommt ihm, gemessen an seiner Bevölkerungszahl und der relativ kleinen Wirtschaft, im internationalen Rahmen verhältnismäßig mehr Bedeutung zu, als man von einem Staat seiner Größe erwarten könnte. Der international versierte Speaker Prof. Peter Katjavivi hat diese Rolle erfolgreich mit seinem Team in Genf gespielt. Das lächelnde Vorzeigegesicht Namibias nach außen hat jedoch und leider eine makabre Kehrseite, eine Visage, die zur harten Realität gehört und nicht verschwiegen werden darf: der gnadenlose Hang krimineller Männer zur bestialischen Gewalt an Frauen, Kindern und Senioren. Eberhard Hofmann

Gleiche Nachricht

 

Integrität fragwürdig

vor 2 monaten - 06 Juni 2017 | International

Johannesburg (dpa) - Südafrikas Regierungspartei ANC hat nach erneuten Korruptionsanschuldigungen gegen Präsident Jacob Zuma und dessen Familie eine dringende Untersuchung der Vorwürfe gefordert. Diese seien...

Neues Parlament in Lesotho

vor 2 monaten - 06 Juni 2017 | International

Maseru (dpa) - Im Königreich Lesotho im Süden Afrikas haben vorgezogene Parlamentswahlen begonnen. Um die 120 Mandate in der parlamentarischen Monarchie konkurrierten am Samstag 1365...

Strom-Monopolist

vor 3 monaten - 15 Mai 2017 | International

Johannesburg (dpa) • Trotz Kritik von Opposition und Regierungspartei übernimmt der wegen Korruptionsverdacht zurückgetretene Chef von Südafrikas Energieversorger wieder die Leitung der staatlichen Firma. Ab...

Buhrufe zum 1. Mai

vor 3 monaten - 05 Mai 2017 | International

Bloemfontein (dpa) - Nach Buhrufen von Gewerkschaftsmitgliedern bei einer Feier zum 1. Mai hat Südafrikas Präsident Jacob Zuma (Bild) die Veranstaltung verlassen. Wie der Sender...

Schutz in Nationalparks

vor 3 monaten - 05 Mai 2017 | International

Kigali (dpa) - Zehn Jahre nach der letzten Sichtung eines Nashorns in Ruanda leben in einem Nationalpark des Landes wieder zehn der großen Wildtiere. Sie...

Südafrika bleibt im ICC

vor 5 monaten - 09 März 2017 | International

Johannesburg (dpa) - Südafrika hat seinen Antrag auf den Austritt vom Internationalen Strafgerichtshof (ICC) zurückgezogen. Ein Gericht hatte Ende Februar den von der Regierung in...

Rücktritt war unzulässig

vor 5 monaten - 23 Februar 2017 | International

Von Deutsche Presse-Agentur (dpa), Johannesburg Der von der südafrikanischen Regierung eingeleitete Rückzug vom Internationalen Strafgerichtshof (ICC) ist einem Gericht zufolge verfassungswidrig. Präsident Jacob Zumas...

Zyklon „Dineo“ erreicht Mosambik

vor 5 monaten - 17 Februar 2017 | International

Maputo (dpa) - Der tropische Wirbelsturm „Dineo“ hat die Küste von Mosambik erreicht. Mit einer Windgeschwindigkeit von rund 160 Kilometern pro Stunde traf der Zyklon...

„Supermond“ verursacht Springflut in Kapstadt

vor 9 monaten - 16 November 2016 | International

Der „Supermond“ hat am Montagabend nicht nur staunende Himmelsgucker ins Freie gelockt, sondern war schon am Tage in Kapstadt für eine Springflut verantwortlich. Dabei peitschten...

Aufruhr in Simbabwe

vor 10 monaten - 06 Oktober 2016 | International

Harare (dpa) - Simbabwes Bevölkerung hat sich über die Ernennung des Schwiegersohns von Präsident Robert Mugabes als Geschäftsführer der nationalen Fluglinie empört. Die Opposition kritisierte...