10 Juni 2021 | Leserpost

Völkermorddeklarierung durch die deutsche Bundesregierung

Betr.: Moralische und historische Verpflichtung (04.06)

Die Debatte und die Verhandlungen über die Anerkennung eines Völkermordes an den Herero und Nama ist bei uns in Deutschland sehr heimlich und ohne große Berichterstattung im Vorfeld durchgeführt worden. Wir Deutsche wurden da einfach ohne jegliche Information im Vorfeld vor vollendete Tatsachen durch die Bundesregierung gestellt . Das ist gängige Praxis der Merkelregierung seit Jahren ! Man muss dazu wissen, dass es bei uns in Deutschland immer zwei verschiedene politische Ansichten gibt! Die der Regierung und die der Bevölkerung! Insbesondere die Merkelregierung in Deutschland, die endlich im September enden wird, hat immer die Opferrolle aller Völker und immer die Täterschaft Deutscher geradezu automatisch vertreten! Der Konsens in sehr weiten Teilen der Bevölkerung sieht ganz anders aus! Hier herrscht klar die Meinung, dass wir Deutsche des 21. Jahrhunderts es leid sind , für alle historischen Fehler längst verstaubter und begrabener deutscher Regierungen verantwortlich gemacht zu werden, und damit auch immer zur Kasse gebeten zu werden. Denn merkwürdigerweise ist in diesem Zusammenhang auch stets ein finanzieller Aspekt gefordert. In der Bevölkerung Deutschlands herrscht eine ganz klare Ablehnung zu dieser neuerlichen Völkermorddeklarierung, und auch gegen eine neue deutsche Sühnezahlung. Auch bittet das deutsche Volk niemanden um Vergebung in diesem Zusammenhang. Wir haben mit diesen Vorkommnissen von 1904 nichts zu tun, nichts zu verantworten, haben keine Täterschaft, nichts zu sühnen und auch keine Abbitte dafür zu leisten! Wir sind Deutsche, und wie ein eigener Bundespräsident einmal sagte, können wir nicht stolz darauf sein deutsch zu sein, also können wir auch für nichts schuldig sein .

Der Name des Autors ist der Redaktion bekannt.

Gleiche Nachricht

 

Verkehrter Eindruck erweckt

vor 3 tagen - 29 Juli 2021 | Leserpost

Sie erwähnen in ihrem Artikel viele Namen und erwecken den Eindruck, dass es sich dabei um ausgewiesene Experten handelt. Dies ist allerdings nicht der Fall....

Vermessener Kommentar zu Fracking-Verbot

vor 3 tagen - 29 Juli 2021 | Leserpost

Ich finde es vermessen, dass Sie beurteilen können, wer sich in diesem Fall intensiv mit der Materie beschäftigt hat und insofern berechtigt ist, ein Verbot...

Geschütztes Wild

vor 3 tagen - 29 Juli 2021 | Leserpost

Sie berichten regelmäßig in lhrer Zeitung über die Verhaftung von Menschen, die geschütztes Wild wildern oder Nashörner töten oder im Besitz von Pangolinpanzer sind. Was...

Gute Nacht Namibia

vor 3 tagen - 29 Juli 2021 | Leserpost

Als treuer Leser der AZ seit 23 Jahren muss ich heute ein Ereignis bei NATIS schildern. Per Post bekam ich das Formular zur Erneuerung der...

Notlage der Tourismusbranche

1 woche her - 22 Juli 2021 | Leserpost

Liebe Reiseanbieter in Namibia, ich verstehe, dass die Reisebranche in Namibia leidet und dass ihr aus wirtschaftlichen Gründen dringend auf Touristen wartet. Bevor man aber...

Auf der Suche nach Veronika Schiltsky

vor 2 wochen - 15 Juli 2021 | Leserpost

Sehr geehrte Damen und Herren, mein Name ist Pia Pauls und ich bin auf der Suche nach einer langjährigen Freundin der Familie Pauls: Veronika Schiltsky....

Krematorium reparieren

vor 2 wochen - 15 Juli 2021 | Leserpost

Mit Entsetzen habe ich in der AZ vom 12.7. gelesen, dass der Gesundheitsminister folgende Warnung ausspricht:Er möchte die Öffentlichkeit „erinnern“, dass Personen die an oder...

Impfung erzwingen ist illegal

vor 2 wochen - 15 Juli 2021 | Leserpost

Gemäß unserer Verfassung ist die Teilnahme am Impfen freiwillig. Jeder Arbeitgeber, der von seinen Angestellten eine Impfung erzwingen will, etwa unter der Drohung der Entlassung,...

MTC unterschlägt Millionen

vor 3 wochen - 08 Juli 2021 | Leserpost

ich bin eifriger Leser der AZ und würde gerne etwas veröffentlichen. Es geht um die neuen Praktiken von MTC. Da ich mehr als zwei Monate...

ReconAfrica

vor 1 monat - 01 Juli 2021 | Leserpost

Es ist immer wieder erschreckend zu lesen, wie dubiose Firmen und deren Machenschaften imstande sind, der Börse eine gewinnbringende Anlagenform vorzugaukeln. Dazu braucht es lediglich...