18 Juli 2019 | Gesundheit

Viruserkrankung fordert ein Opfer

Windhoek (Nampa/cev) – Ein männlicher Patient ist in der namibischen Hauptstadt an dem Influenza-Virus H1N1 gestorben. Das bestätigte der Staatssekretär des Gesundheitsministeriums, Ben Nangombe (Bild), gestern in Windhoek.
Ende vergangenen Monats hatte das Ministerium mitgeteilt, dass insgesamt sieben Personen an dem früher als Schweinegrippe bekannten Virus erkrankt waren. Obwohl das Virus ganzjährig weltweit kursiere, trete H1N1 vor allem in der Winterzeit vermehrt auf. „Es ist aber wichtig festzuhalten, dass es sich nicht um einen Ausbruch der Schweinegrippe handelt, sondern vielmehr um einen jahreszeitbedingten Anstieg der genannten Influenza“, betonte Nangombe damals.
Besonders anfällig seien dabei grundsätzlich Kinder unter fünf Jahre, Senioren über 65 Jahre, schwangere Frauen sowie Menschen mit einem schwachen Immunsystem durch Erkrankungen wie beispielsweise HIV/Aids. Als Präventivmaßnahme rät das Ministerium zur Impfung sowie Hygienemaßnahmen, um eine Verbreitung und Übertragung des Virus zu verhindern. Foto: Nampa-Archiv

Gleiche Nachricht

 

Namibia verzeichnet 42 neue Corona-Fälle

vor 18 stunden | Gesundheit

Windhoek (Nampa/sb) – Namibia hat 42 neue COVID-19-Fälle und somit die zweithöchste Anzahl an Fällen an einem Tag verzeichnet, seitdem die Pandemie im März...

Corona-Genesung bringt Hoffnung

vor 1 tag - 03 Juli 2020 | Gesundheit

Von Erwin LeuschnerSwakopmund/Walvis BayDiese vergangenen Wochen waren eine unbeschreiblich emotionale Achterbahnfahrt“, sagte Yvonne Witulski gestern im Gespräch mit der AZ. Ihr deutschsprachiger Mann, der 63...

Renovierte Behandlungsräume offiziell überreicht

vor 1 tag - 03 Juli 2020 | Gesundheit

Swakopmund/Walvis Bay (NMH) • Erongo-Gouverneur Neville Andre hat am Mittwochnachmittag offiziell eine aus 13 Krankenbetten bestehende Isolations- und Behandlungseinrichtung an das Gesundheitsministerium in Walvis Bay...

Militär unterstützt Walvis

vor 2 tagen - 02 Juli 2020 | Gesundheit

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Walvis BayDie Anzahl Betten für COVID-19-Patienten bei sämtlichen, staatlichen Gesundheitsinstanzen in Walvis Bay reichen nicht mehr aus. „Unsere Mission in dieser Region...

Mögliche Gesetzesreform anvisiert

vor 3 tagen - 01 Juli 2020 | Gesundheit

Von Jana-Mari Smith und Steffi BalzarWindhoek Die Menschenrechtsaktivistin Beauty Boois, die in diesem Monat die Abtreibungsdebatte in Namibia erneut entfacht hat, bat in einem offenen...

Namibia jetzt auf Stufe Vier

vor 4 tagen - 30 Juni 2020 | Gesundheit

Von Frank SteffenWindhoek Seit der vergangenen Mitternacht herrscht in Namibia, mit Ausnahme der Erongo-Region, Stufe 4 des Ausnahmezustandes – im Volksmund als Lockdown bekannt. Dies...

Walvis Bay wird Corona-Hotspot

vor 5 tagen - 29 Juni 2020 | Gesundheit

Von Marc Springer, WindhoekEs sei ebenso falsch wie kontraproduktiv, die Einwohner von Walvis Bay zu stigmatisieren oder unter Generalverdacht zu stellen, mit COVID-19 infiziert zu...

Corona-Testoffensive

vor 5 tagen - 28 Juni 2020 | Gesundheit

München/Gütersloh (dpa) - In Bayern soll sich künftig jeder auf das Corona-Virus testen lassen können - ganz unabhängig davon, ob er Symptome hat. Die Tests...

Corona-Test gerät in Verruf

1 woche her - 26 Juni 2020 | Gesundheit

Von Erwin LeuschnerSwakopmund/Walvis BayDer Großteil meiner Patienten will sich nicht auf das Virus testen lassen“, sagte eine Swakopmunder Allgemeinärztin gestern im Gespräch mit der AZ....

Behandlung nur beim Staat

1 woche her - 25 Juni 2020 | Gesundheit

Von Erwin LeuschnerSwakopmund/Walvis BayJede Person, die positiv auf das Coronavirus an der zentralen Küste getestet wurde, wird in einer staatlichen Gesundheitseinrichtung behandelt. Dies brachte Erongo-Gouverneur...