31 Januar 2020 | Gesundheit

Virus bewirkt Besucherstop

Windhoek (NMH/ste) • Allen Tourgruppen aus China, die Namibia besuchen wollen, ist die Einreise vorerst untersagt. Chinesische Touristen, die sich vor dem Verbot bereits im Lande befanden, werden indessen streng auf etwaige Symptome des neuen Corona-Virusses (2019-nCoV) hin untersucht.

Chinesen, die normalerweise in Namibia beschäftigt sind und momentan ihr Geburtsland besuchen, wird geraten vorerst in China zu bleiben. Indessen wird Chinesen, die in diesen Tagen nach Namibia eingereist waren, empfohlen, sich zu isolieren und mindestens 14 Tage lang zuhause zu bleiben.

Laut dem chinesischen Botschafter Zhang Yiming arbeiten momentan etwa 4000 Chinesen in Namibia – 2000 davon in Staatsunternehmen. Vorläufig wird die Einreise streng verboten, doch 25 chinesische Reisegruppen (etwa 300 Touristen) waren bereits in Namibia bevor das Reiseverbot in Kraft trat. Die letzte Besuchergruppe verläßt morgen (1. Februar) das Land. Chinesen, die sich momentan zum Urlaub in China aufhalten, müssen vorerst in China zu bleiben.

Von den etwa 500 Namibiern, die in China arbeiten und studieren, befinden sich derzeit 35 Studenten in Quarantäne in Wuhan, dem Epizentrum des Virus-Ausbruchs. Experten der Weltgesundheitsorganisation (WHO) raten von einer Evakuierung von Ausländern ab – ansässige namibische Studenten sollen in ihrer Wohnung oder in ihrem Wohnheim bleiben.

Gleiche Nachricht

 

Coronavirus stoppt Formel 1: Rennen in China verschoben

vor 6 tagen - 12 Februar 2020 | Gesundheit

Shanghai (dpa) - Das Coronavirus bremst jetzt auch die Formel 1 aus. Der Weltverband FIA verschob am Mittwoch unter dem Eindruck der Epidemie den für...

Corona-Diagnose ist negativ

vor 2 wochen - 05 Februar 2020 | Gesundheit

Windhoek (ste) - Der namibische Gesundheitsminister Kalumbi Shangula zeigte sich heute Nachmittag sichtlich erleichtert, als er bei einer kurzerhand anberaumten Pressekonferenz der Öffentlichkeit mitteilte, dass...

Studenten singen gegen Krebs

vor 2 wochen - 05 Februar 2020 | Gesundheit

Das Kunsthochschule College of the Arts (Cota) hat der Krebsvereinigung (Cancer Association of Namibia, CAN) eine Spende in Höhe von 18380 Namibia-Dollar übergeben. Die Mittel...

Panik nach Corona-Verdacht

vor 2 wochen - 03 Februar 2020 | Gesundheit

Von Erwin Leuschner, Swakopmund Wie ein Lauffeuer verbreitete sich die Nachricht des ersten Verdachtsfalles des Corona-Virus (2019-nCoV) in Namibia am Samstagnachmittag, nachdem eine 30-Jährige mit...

Haufiku warnt vor endemischen Krankheitsbild

vor 2 wochen - 31 Januar 2020 | Gesundheit

Von Jana-Mari Smith & Frank SteffenWindhoek Im vergangenen Monat – in dem Zeitraum zwischen Mitte Dezember und dem 12. Januar – stiegen die Neuinfektionen der...

Virus bewirkt Besucherstop

vor 2 wochen - 31 Januar 2020 | Gesundheit

Windhoek (NMH/ste) • Allen Tourgruppen aus China, die Namibia besuchen wollen, ist die Einreise vorerst untersagt. Chinesische Touristen, die sich vor dem Verbot bereits im...

In Alarmbereitschaft versetzt

vor 2 wochen - 30 Januar 2020 | Gesundheit

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek Seit vergangenen Freitag hat das Ministerium für Gesundheit und soziale Dienste zusätzliche Kontrollen beim Hosea-Kutako-Flughafen eingeführt, um eventuelle Vorkommen des Virus...

Bürgermeisterin engagiert sich für die Jugend

vor 3 wochen - 29 Januar 2020 | Gesundheit

Die Bürgermeisterin Windhoeks, Fransina Kahungu, hielt am vergangenen Samstag eine Konferenz für jugendliche Führungskräfte im Rathaus in Windhoek. Rund 40 Kinder kamen zusammen um sich...

Coronavirus: Namibia trifft Vorkehrungen

vor 3 wochen - 28 Januar 2020 | Gesundheit

Windhoek/Peking (Nampa/dpa/cev) – Die Behörden haben das gesamte namibische Gesundheitswesen aufgefordert, die Entdeckung beziehungsweise Diagnose und Überwachung des Coronavirus zu verstärken. „Das gilt für sowohl...

Der Mensch im Fokus

vor 3 wochen - 27 Januar 2020 | Gesundheit

Windhoek (Nampa/cr) – Die Krebsvereinigung (Cancer Association of Namibia, CAN) hat zum Jahresbeginn an alle Interessenvertreter appelliert, mehr für das namibische Gesundheitswesen zu tun. „Lasst...