13 Mai 2013 | Kommentar

Vielversprechend und gefährlich

Eberhard Hofmann Die Bergbaubranche, ein gutes Jahrhundert von Diamanten und Kupfer dominiert, weitet sich über Uran, Gold, Phosphat, Mangan bis ins Erdgas aus, wobei die Möglichkeit der Rohölförderung bei der intensiven Suche nicht ausgeschlossen bleibt. Wegen seines Reichtums an Bodenschätzen wird Namibia wiederholt und klischeehaft als „mineralienreiches, bevölkerungsarmes Land“ bezeichnet. Pauschale Klischees lassen sich in der Regel leicht widerlegen, aber bei leichtgläubige Menschen, darunter auch oft unbedarfte Politiker, wecken sie nicht-erfüllbare Erwartungen. Jetzt rüstet sich die Minenbranche über die Bergbaukammer zur dritten großen Ausstellung, nachdem sich die Gesellschaften von der traditionellen Landesausstellung in Windhoek getrennt haben. Es zeichnet sich eine Rekordmesse ab. Der Bergbau hat über Jahrzehnte ganz wesentlich zum Bruttoinlandsprodukt beigetragen und tut es jetzt auch. Es ist aber nicht alles Gold, was glänzt. Das Bergbauministerium kommt bei der Vergabe von Schürf- und Abbaulizenzen nicht gerade sauber davon. Aus dem Obergericht wird darüber noch mehr zu erfahren sein. Mehr Transparenz und öffentliche Kritik sind erforderlich. Business,

Gleiche Nachricht

 

Wieder mal der Sündenbock

vor 4 tagen - 19 April 2018 | Meinung & Kommentare

Der Swakopmunder Laidlaw Peringanda hat gedroht, den Küstenkarneval zu „stoppen“, sollten die deutsch-namibischen Swakopmunder nicht am Wochenende zu seiner Fotoausstellung kommen und dabei „den Genozid...

Ungleiche Allianz mit China

vor 5 tagen - 18 April 2018 | Meinung & Kommentare

Die benachbarten Staatschefs gaben sich vor kurzem fast die Klinke in die Hand. Erst machte Namibias Präsident Geingob, dann Simbabwes Staatsoberhaupt Mnangagwa seine Aufwartung in...

Ankündigung allein tut's nicht

vor 6 tagen - 17 April 2018 | Meinung & Kommentare

In seinem Bericht zur Lage der Nation (SONA) meinte Präsident Geingob: „Lassen Sie mich bei dieser Gelegenheit NEEEF, das als Säule der Gleichstellung gedacht war,...

Von vertraulichen Verschlusssachen

1 woche her - 16 April 2018 | Meinung & Kommentare

Verdächtig und unverhältnismäßig: So lässt sich der Versuch des Geheimdienstes (NCIS) beschreiben, eine Zeitung an der Veröffentlichung vermeintlich vertraulicher Information zu hindern. Dass der NCIS...

Zwischen Wahrheit und Glaube

1 woche her - 13 April 2018 | Meinung & Kommentare

Am Ende blieb nichts übrig als heiße Luft. Denn das „Geheimabkommen“ zwischen zwei Regierungen, wonach Deutschland lieber großzügige Entwicklungshilfe an Namibia zahlt, um sich damit...

Namibia ist gut vorbereitet

1 woche her - 12 April 2018 | Meinung & Kommentare

Gut gemacht. Alle Interessenträger, die vor kurzem schnell reagiert haben und die Ölverschmutzung beim Afrodite-Strand beseitigt haben, verdienen ein Lob. Sehr zügig haben die verantwortlichen...

Zeit sich an die Nase zu fassen

1 woche her - 11 April 2018 | Meinung & Kommentare

Misswirtschaft und Korruption kommen in Namibia von langer Hand. Nun hat der unlängst ernannte Minister für öffentliche Arbeiten seine beträchtliche Mannschaft zur Ordnung gerufen. Dabei...

Mit Abfall kommt Verantwortung

1 woche her - 10 April 2018 | Meinung & Kommentare

Aus den Augen, aus dem Sinn. Das gilt bei vielen Menschen auch ganz offensichtlich für den Müll. Laut Angaben der Windhoeker Stadtverwaltung landen jeden Monat...

Das Budget und die faulen Eier

vor 2 wochen - 09 April 2018 | Meinung & Kommentare

Es ist fast wie zu Ostern: Je mehr man sucht, desto mehr Eier tauchen auf. So war es auch, nachdem der Entwurf des Staatshaushalts von...

Ein Weckruf für die Stadt

vor 2 wochen - 05 April 2018 | Meinung & Kommentare

Starke Niederschläge haben zu Wochenbeginn nach langer Pause wieder die Bewohner an der zentralen Küste erlebt - und sie haben vor allem in Swakopmund das...