01 Februar 2012 | Politik

Vielseitiger Dialog

Windhoek - Zu einem dreitägigen Besuch wird Walter Lindner, Beauftragter für Afrikapolitik im Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland, heute in Namibia erwartet. Auf der Tagesordnung stehen Gespräche mit Politikern sowie Repräsentanten von Herero und Nama.

Wie die deutsche Botschaft in Windhoek gestern mitteilte, habe Lindner Gespräche mit diversen Politikern auf dem Programm, nämlich mit Premierminister Nahas Angula, Außenminister Utoni Nujoma, Jugendminister Kazenambo Kazenambo, Prof. Peter Katjavivi (SWAPO Chief Wip), Hidipo Hamutenya (Vorsitzender der Oppositionspartei RDP) und Mitgliedern des Parlamentsausschusses für Auswärtige Angelegenheiten, Verteidigung und Sicherheit. Darüber hinaus soll sich Linder mit dem Herero-Paramount-Chief Kuaima Riruako, mit Chief Kaihepovazandu Alphons Maharero und mit Nama-Chief David Fredericks treffen. Dies lässt vermuten, dass es um das Thema Reparationen gehen wird. Die Botschaft nannte keine weiteren Details, erklärte aber, dass "alle Aspekte" der Beziehungen beider Länder diskutiert würden.

Am Freitag macht der deutsche Gast einen Abstecher nach Okakarara, um sich an der dortigen Oberschule die Unterstützung aus der sogenannten Versöhnungsinitiative (Etat: 20 Mio. Euro) anzuschauen.

Gleiche Nachricht

 

Termin für Parlamentswahl bekannt

vor 20 stunden | Politik

Von Nina CerezoWindhoekFreie Wahlen, bei denen alle Stimmberechtigen die Möglichkeit zur Teilnahme haben und ihre favorisierten politischen Führer wählen, ist für eine Demokratie unerlässlich.“ So...

Wahlen finden am 27. November statt

vor 3 tagen - 17 Mai 2019 | Politik

Windhoek (nic) – Die Wahlen der Präsidentschaft und Nationalversammlung finden am 27. November 2019 statt. Dies gab heute Vormittag die namibische Wahlkommission (ECN) bei der...

Wenn Unrecht verdrängt wird

vor 3 tagen - 17 Mai 2019 | Politik

Anerkennung und Rehabilitation. Das ist alles, was die ehemaligen SWAPO-Dissidenten fordern, die über Jahre in den sogenannten Lubango-Kerkern gefangen gehalten und gefoltert wurden. Das ist...

Privatsektor vermisst Mitspracherecht

vor 3 tagen - 17 Mai 2019 | Politik

Von Catherin SasmanWindhoek Die Studie des Forums für die Erforschung der Wirtschaftspolitik EPRA, die sich mit dem Gesetzesentwurf zur wirtschaftlichen Ermächtigung NEEEF auseinandergesetzt hat, beschert...

Guibeb sorgt für deutsche Schlagzeile

vor 3 tagen - 17 Mai 2019 | Politik

Windhoek (ste) - In einem Artikel der Bild-Zeitung wird der namibische Botschafter in Deutschland Andreas Guibeb scharf angegriffen. Der Botschafter habe Schulden in Höhe von...

Wahrheitskommission bleibt Tabu

vor 4 tagen - 16 Mai 2019 | Politik

Von NMH, M. Springer, WindhoekBei einem Treffen mit Überlebenden der sogenannten Lubango-Kerker warnte Geingab gestern im Staatshaus zum widerholten Male davor, dass Namibia „in Flammen...

Vertrauen schwindet

vor 5 tagen - 15 Mai 2019 | Politik

Von Catherin Sasman & Frank Steffen, Windhoek Die namibische Premierministerin, Saara Kuugongelwa-Amadhila, hatte im August 2018 als Teil einer weiteren Gesprächsrunde über den Gesetzesentwurf zur...

Südafrika hat gewählt: Kontinuität statt Wandel

vor 5 tagen - 15 Mai 2019 | Politik

Die südafrikanischen Wahlen vom 8. Mai finden, gemessen an den in europäischen Medien sonst höchstens in Form von Randnotizen wahrgenommenen Wahlen afrikanischer Staaten, eine beachtliche...

Geingob gratuliert Nujoma

vor 6 tagen - 14 Mai 2019 | Politik

Windhoek (ste) - Anlässlich des 90. Geburtstages des namibischen Gründungspräsidenten, Dr. Samuel Nujoma, gratulierte der amtierende Präsident Hage Geingob, dem als „Vater der Nation“ verehrten...

Offener Brief an Deutschland

1 woche her - 13 Mai 2019 | Politik

Das Europäische Zentrum für Verfassungs- und Menschenrechte definiert sich auf seiner Internetseite wie folgt: „Dem Unrecht das Recht entgegensetzen - das ist das erklärte Ziel...