21 Juni 2021 | Meinung & Kommentare

Viele Mittel ohne Zweck

Am 2. Juni feierte die namibische Armee in Grootfontein das 31. Jubiläum. Der oberste Befehlshaber, Präsident Hage Geingob brachte in einer verlesenen Rede seinen „Stolz und Zufriedenheit über die Entwicklung der Streitkräfte Namibias“ zum Ausdruck. Neben einer Militärparade und Vorführungen der Sondertruppen, wurden Kampffahrzeuge sowie Helikopter und Kampfjets vorgeführt. In einer Zeit, in der jedermann den Gürtel enger schnallen muss, wurde Steuergeld auf Teufel komm‘ raus verschwendet! Und der Präsident lobt die Truppe und fordert sie heraus, „weiterhin Ihren vorrangigen Auftrag zu erfüllen, die territoriale Integrität, den Frieden und die Unabhängigkeit des Landes mit den wenigen Ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln zu wahren“.

Die „wenigen Mittel“ in Höhe von 5,4 Milliarden N$ (8% des Gesamthaushalts) gehen an eine Truppe, die es nicht hinbekam, einen anfänglich-kleinen Brand in der Suiderhof-Kaserne zu löschen. Sie waren nicht einmal den Feuerwehrleuten behilflich, sondern standen mit großen Augen am Rande des Geschehens (neben mir) und machten um die Wette Fotos und Videoaufnahmen, die natürlich mit der Außenwelt geteilt wurden. Die Medien und restlichen Umstehenden wurden indessen angemacht, weil sie einen „Militärstützpunkt“ fotografieren würden. Die Feuerwehrmänner mühten sich ab, überhaupt genügend Feuerlöschequipment zu finden, ganz zu schweigen von Hydranten.

Was ist aus den Notstandsübungen geworden? Seit wann braucht eine Armee die Hilfe einer städtischen Feuerwehr, um einen Brand zu löschen?

Doch scheint dies Zeichen der Zeit und der Qualität unseres Militärs zu sein. Sie haben es in den vergangenen Monaten nicht einmal hinbekommen - anders als China, Deutschland, England, USA und sonstige Länder - dem Gesundheitsministerium unter die Arme zu greifen und die Impfkampagne voranzutreiben. Oder Lazarette zu errichten und sonstige Hilfe zu spenden, wo sie nötig ist.

Diese Armee ist in der Zeit des Friedens von keinem Wert für Namibia.

Gleiche Nachricht

 

Ansporn zum Neuaufbruch

vor 2 tagen - 30 Juli 2021 | Meinung & Kommentare

Zusammen mit Prof. Dr. Gerhard Tötemeyer haben vier unabhängige Analytiker und Journalisten am Montag dieser Woche, wie berichtet, im Rahmen eines virtuellen (Internet) Symposiums eine...

Wir sind nicht alle gleich

vor 6 tagen - 26 Juli 2021 | Meinung & Kommentare

Alle sind gleich, nur einige sind gleicher. Diese Feststellung des bekannten Autors George Orwell aus dem Jahr 1945 trifft heute noch zu. In Namibia war...

„Local“ ist mehr als nur „Lekker“

1 woche her - 21 Juli 2021 | Meinung & Kommentare

Namibia muss unabhängig von Südafrika werden und Grunderzeugnisse selbst produzieren bzw. herstellen. Das hat Präsident Hage Geingob erkannt, nachdem Namibia wegen der Unruhen im Nachbarland...

Aufforderung zu Gewalt

vor 2 wochen - 14 Juli 2021 | Meinung & Kommentare

Gestern stellte ein Windhoeker Radiosender die Frage auf einer Internetseite, welche Läden man wohl in Namibia auseinandernehmen würde, wenn es hier zu Plündereien käme? Dazu...

Ohne Mit- und Pflichtgefühl

vor 2 wochen - 13 Juli 2021 | Meinung & Kommentare

Wöchentlich berichten die namibischen Medien über häusliche Gewalt. Frauen und Kinder sind Opfer dieser Gewaltspirale, die insbesondere unter den jüngeren Generationen außer Kontrolle zu geraten...

Interessenkonflikt von Beamten

vor 3 wochen - 08 Juli 2021 | Meinung & Kommentare

Vor fünf Jahren vollführte das Ministerium für Umwelt & Tourismus (MET) einen öffentlichen Seiltanz, nachdem es dem Phosphat-Bergbauunternehmen Namibia Marine Phosphate (NMP) ein Umweltzertifikat ausgestellt...

Gemischte Zeichen und Signale

vor 3 wochen - 06 Juli 2021 | Meinung & Kommentare

Vor knapp drei Wochen hieß es wiederholt, dass der namibische Präsident aufgrund der ungemeinen Zunahme der COVID-19-Fälle mit der Nation sprechen wolle. Das zog sich...

Vertrauen in EU schwankt

vor 3 wochen - 05 Juli 2021 | Meinung & Kommentare

Auf der Internetseite des Europäischen Rates wird Präsident Charles Michel zitiert: „Bei der Bekämpfung der COVID-19-Pandemie macht die Europäische Union nicht an ihren Grenzen halt,...

Werden Einwände ausgesessen?

vor 1 monat - 22 Juni 2021 | Meinung & Kommentare

Der ehemalige Minister für Information & Kommunikationstechnik, Tjekero Tweya, der jetzt dem Ständigen Parlamentarischen Ausschusses für Natürliche Ressourcen vorsteht, erklärte ausgiebig das zutreffende Regelwerk für...

Viele Mittel ohne Zweck

vor 1 monat - 21 Juni 2021 | Meinung & Kommentare

Am 2. Juni feierte die namibische Armee in Grootfontein das 31. Jubiläum. Der oberste Befehlshaber, Präsident Hage Geingob brachte in einer verlesenen Rede seinen „Stolz...